Neu hier und natürlich ein paar Fragen zum Elise-Kauf

  • Bei den Kühlern gibt es viel Panikmache. Eigentlich kommt es nur selten vor, dass einer gewechselt wird, weil er undicht ist. Meiner ist jetzt fast 18 Jahre und dicht. Ihren schlechten Ruf haben die Dinger vermutlich noch aus der Rover-Zeit.

    --- Elise: Da steigt man nicht ein, die zieht man sich an! ---

  • Haben die (aktuelleren) Kompressor-Modelle schon Schwallbleche in der Ölwanne verbaut?

    Die Schwallblechthematik ist von einem früheren Motorentyp, der von einer Motorradbutze designt wurde, die natürlich vergessen hat, daß es bei Autos auch laterale Beschleunigungen gibt.:):S

    Irgendwann kommt der Tag, an dem die Hütte so verbastelt ist, daß nur noch das Verkloppen hilft.

  • Meinen Kühler habe ich nach 180000 "vorsorglich" gegen einen Alukühler getauscht. Dieser ist dann nach 3 Jahren undicht gewesen. Der Plastekühler hätte vermutlich noch länger gehalten.

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • du gibst ja an du möchtest die Elise überwiegend auf Landstraßen in deiner Umgebung einsetzen. Zumindest habe ich dich so verstanden.

    In dem Zusammenhang solltest du dir vielleicht überlegen welches Fahrwerk denn das geeignetere für diesen Anwendungsbereich ist.

    Bei uns in der Eifel sind gerade die kleinen kurvenreichen Landstraßen oftmals in einem sehr schlechten Zustand. Das ist für mich in meiner CR dann schon bisweilen grenzwertig hart zu fahren.

    Bin noch keine Elise mit dem Serien- bzw. Touring Fahrwerk gefahren, man leist aber in der englischen Presse dieses wäre für solch einen Anwendungsfall besser geeignet als das sports pack das eher auf ebene Fahrbahnoberflächen bzw. Tracks ausgelegt ist.


    Gruß

  • Die folierte Front konnte man eine Zeitlang direkt über den Händler mitbestellen. Keine Ahnung ob das heute noch geht. Da es nicht wirklich günstig sein dürfte, könnte man auch erwägen, nach vielleicht 10 Jahren einmal alles (Frontclam) neuzulacken.

    --- Elise: Da steigt man nicht ein, die zieht man sich an! ---

  • Und nur bei einem guten Folierer und mit einem guten - steinschlagfreien - Untergrund sieht das Ergebnis gut aus. Lohnt also nur für viel Geld bei einem Neuwagen.


    Darüber hinaus sollte man sich nicht der Illusion hingeben, dass man dann keine Steinschlagschäden bekommt. Es werden nur etwas weniger sein ;)

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • Ich habe eine 2009er Elise SC in Burnt Orange mit Steinschlagschutzfolie vorne ab Werk.

    Die Folierung geht über die Sicke bzw. Blinker und die Service Pannels sind ebenfalls foliert.

    Die Folie ist ziemlich dick aber zur genauen Stärke kann ich nichts sagen, da ich für‘s messen etwas entfernen müsste ;) – was ich nicht tun werde :P....


    Nach jetzt also etwas über 10 Jahren sieht sie noch richtig gut aus. Weder vergilbt noch beschädigt (bis auf eine kleine Stelle, das war aber schon als ich die Lisbeth bekommen habe...).

    Zumindest auf meiner Elise ist die Folie sehr haltbar und unproblematisch.

    Das mit dem nachlackieren ist auch so eine Sache bei den Effektlacken, das betrifft nicht nur Chrome Orange oder Burnt Orange, zumindest auch ein Schwarz Metallic soll da sehr speziell und teuer sein.


    Bei einem Neuwagen würde ich nicht lange nachdenken sondern sofort machen lassen.

    So hat man viel länger Freude dran :thumbsup:

    So langsam gehts mir wie dem Virus, ich brauche dringend einen Wirt.

  • Meine Elise ist 4 Jahre alt, in aspen weiß , dort wo die Folie drüber ist, ist sie gelblich/braun.

    Meine Europa ist starlight black lackiert , überall ;)

    Bei gelb oder orange fällt diese " Vergilben " wahrscheinlich erst viel später auf, aber es wird auch da vorhanden sein.

  • Meine Ellie (2013) ist auch Aspen White.

    Als ich sie Anfang 2017 gekauft habe war die Folie am Radlauf hinten auch eher gelb/braun als durchsichtig.

    Hat der verkaufende Händler noch erneuert und ist bisher noch durchsichtig wie am Anfang.

    Vllt ja auch bessere Qualität beim Nachrüsten im Vergleich zur Erstausrüstung :saint:.

  • ...und wehe Du hast vorne 7 Zoll Felgen, mind. 195er Reifen drauf hast und kommst an einen Pass mit frischem Rollsplit dann kannste die Schwellen vergessen, auch wenn Du nur mit Schritttempo Verkehrshindernis spielst. Und die Folie nützt dann nur begrenz.


    Mega

    PS: 40tkm ohne Folie vorne, viele Pässe und bis jetzt nur 1 Mikro-Steinschlag vorne.

  • Fahr mal in einer Gruppe, dann geht das schnell vorbei.

    einfach führen ^^


    wir sind im sommer plettenberg 3 mal rauf & runter geballert als da alles neu mit split lag. habe auch erst später gerafft warum marc und martin* etwas reserviert geguckt haben. sry~


    *blitzneue evora 410 und exe 350 und wir in ollen mk1, mk2 ellies

  • moin,



    also wer seine karre nicht alle 3-5 jahre neu anstreichen muß ist mit einem Porsche besser bedient, der absolviert die Schleicherei bequemer....


    und 40tkm pässe ohne steinschläge ?


    da muß man eine deutlic abweichende Einstellung zum Thema spaß haben.


    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • @guido mk 2: also ich kann Dir sagen, dass ich SEHR viel Spass an den Pässen habe, glaub mir. Allerdings meist alleine unterwegs, entweder morgens früh oder unter der Woche. Mehrfach die Route des grandes Alpes gefahren, jedoch unter der Woche und da biste praktusch alleine. Und ja, Abstand sollte man halt nicht nur wegen den Steinschlägen einhalten.


    Meine Meinung und Erfahrung

    Mega

  • So mal kurz eine Empfehlung an den cc19


    Bin ein Silberrücken, habe eine ziemlich lange Zeit mit Moppeds verbracht, über diverse GSXR`s bis zuletzt ner Duc mit freiem Durchgang, also ohne Greta-Spaßfilter (S2R 800).

    Würde behaupten, das es recht wenige Blechbüchsentreiber gibt, die ihre Kiste richtig schnell auf der Landstraße bewegen können oder dies auch wegen der latenten Gefahren wollen.

    Auch wenn die Physik da recht eindeutig ist und das Auto in der Kurve schneller sein müsste ist auch ein typischer 11er im bergischen eher Bremsklotz als Dynamiker und das gegen stammtischfeindliche, schlappe 80 italienische Pferde...:)


    Na jedenfalls, nach Wechsel auf eine Lise S1 (MMC) hat sich eigentlich nur eins geändert, man muss sich nicht mehr in irgendwelche Moppedklamotten zwängen, braucht keinen Helm mehr und ist in Kurven immer noch schneller als die meisten, die da so rumdriften, inklusive 11er und alle anderen geradeaus-Racern...


    Einzig was ich mit den 118 PS meiner Lise vermisse, ist genau dieser geradeaus-Speed den ein Mopped bietet, um die ganzen pace-Cars und Möpps, die leider in jeder Kurve im Weg rumstehen, zu überholen, da hilft manchmal eben nur eine Pause.....muss nur lang genug sein sonst trifft man die Strategen zu früh wieder....t:kä


    Meine Empfehlung wäre, fahr eine frühe Lise und Du wirst für alle Zeiten so wie ich versaut sein für alles andere...


    ....die ganzen PS nützen auf der Landstraße rein gar nix, Gewicht ist der Schlüssel.


    Also auf zur Probefahrt, es gibt nichts, rein gar nichts besseres als eine Lise..


    am Ende völlig egal welche, obwohl die sind immer schwerer geworden.....:love:


    Gruß

    Yoshi

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)