Neu hier und natürlich ein paar Fragen zum Elise-Kauf

  • Hallo,

    ich überlege, das Ducati-Fahren durch das Elise-Fahren zu ersetzen. D.h. mein Profil wird sein, dass ich bei mir im Landkreis über die Dörfer fahre (2 Stunden bis 3/4 Tag) und vielleicht zwei- oder dreimal auf die RS (war ich früher schon und möchte das wieder aufnehmen). Fahrleistung vielleicht 3000 km p.a., da ich noch andere Fahrzeuge habe).

    Jetzt die große Frage: Was braucht man dafür (mind. die 192 PS Variante, lieber jedoch ein Kompressor)?

    Ich habe mir natürlich schon ein paar Fahrzeuge angesehen und bin auch einem moderaten Komotec-Tuning nicht abgeneigt, aber auch einem Serienzustand ggü. aufgeschlossen. Anders formuliert: Gibts gute Ratschläge zu diesem Profil?

    Danke im Voraus.

  • Das was Du da vor hast geht mit allen Elisen oder Exigen. Selbst Rennstrecke sind mit einer 120PS Rover Elise spassig.


    Will sagen, dass Du der einzige bist, der diese Frage beantworten kann.

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • freundlicher hinweis an cc19 und leute die bei Lotus immer zuerst nach mehr leistung fragen...


    egal ob eine s1 mit 120ps oder eine neue s3 220ps - elisen sind mit gut gemachter geo alle sehr geniale spielzeuge für die landstrasse. leistung ist relativ unwichtig (und führt eh nur zum "upgrade" exige ^^)


    seit 4 jahren fahre ich jetzt mir der ellie übers land und habe wenige fahrer kennengelernt, die die fähigkeiten der karre voll abrufen können. es ist somit fast immer der fahrer, der das tuning nötig hat (ist bei mir auch so)


    aber, wenn du spass hast an der karre zu basteln oder genug geld rumliegen hast, warum nicht. da ist viel möglich nur halt nicht nötig ^^

  • Für die Straße würde ich mir was langsameres, möglichst auch noch was altes kaufen. Wenn ich mit meiner Exige auf der Straße fahre, dann bin ich trotz maximal 50% Fahrpedalwinkel und max. 4500 U/min. überall zu schnell (das sind Datenaufzeichnungen vom letzten Frankreich-Trip, keine Selbstgeißelung). Spaß kommt da bei mir nicht so richtig auf. Aber das wird Dir mit einer Ducati vermutlich auch nicht anders gehen.

    Schönen Gruß


    Dennis

  • Wie sind denn die Meinungen Komotec-Tunings?

    Für die Rennstrecke sicher toll, für die Landstraße nicht nötig.


    Hatte ursprünglich 120PS in der Elise, mittlerweile 160PS. Die 120PS waren mir nur beim Überholen zu wenig. Rein vom Fahrspaß her sind die ausreichend. Umgebaut wurde dann auch nur, weil es sich nach einem Motorschaden angeboten hat.


    Zum Thema Leistung im Allgemeinen: innerhalb von drei Tagen gewöhnt man sich an die Mehrleistung. Dann könnte es nochmal mehr sein. Und noch ein bisschen mehr. Und... Du siehst wo das hinführt.

  • Kauf die hier, dann geht die Motoradsucht weg:

    Komo-Tec Honda MK1 Elise zu verkaufen

    Das kann ich aus eigener Erfahrung rundum bestreiten.
    Außer, wenn Du für's Mopedfahren nun zu alt sein solltest. Also so etwa 85.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Im ersten Jahr geht es eventuell noch gut.
    Dann denkst Du, mehr Leistung könnte es richten.
    usw. usf.
    Am Ende kaufst Du Dir wieder ein Moped...

    Also behalt' die Duc wenigstens.
    Dann ist der Ärger hinterher nicht ganz so groß.

    Nichts gegen's Lotusfahren. Hatte ja nun selber vier verschiedene.
    Aber ein "eingefleischter" Mopedfahrer ist eine andere Hausnummer.

  • Moin,


    für die Straße ist eine 120 Ps Elise schon übermotorisiert PUNKT.


    Die 192 Ps Möhre ist im Vergleich dazu eine lahme Krücke aber trotzdem zu schnell für die Straße.


    Das ganze neue Geraffel fährt sich nicht wie ein Lotus sondern fast wie ein Auto.

    Dafür klappert nur ganz wenig.



    Besser mal probefahren.


    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Das Mopedfahren ist dann definitiv durch, da ich wegen mangelnden passenden Zeitfenstern, passendem Wetter etc einfach nicht mehr genügend fahre.
    Autofahren kann ich definitiv besser und entspannter. :)
    Zum Thema Leistung. Leistung schadet nie ... sodass um die 200 Ps aufwärts anliegen müssen.

  • fahr mal welche probe!

    Ich habe festgestellt, dass sich die 120 ps rovers echt nicht verstecken müssen-

    viel schönere leistungsabgabe als die 192er toyotas.

    die toyota geht im vergleich nur besser(wenn überhaupt) wenn du sie konstant über 5000 upm quälst und viel im getriebe rumrührst


    trotzdem will ich sie nicht schlecht reden, hat halt charakter!

    mit ner rover wäre ich im nachhinein aber wahrscheinlich auch glücklich geworden.

    hier muss aber noch erwähnt sein, dass die rover das deutlich ältere auto ist, kein bremskraftverstärker, kein abs, komisches gaspedal, alles noch viel manueller als in der toyota.


    die 136er toyota würde mich mal als mittelding zwischen beiden interessieren, ist aber wahrscheinlich mit dem höheren gewicht im vergleich zu rover eher schlechter.

  • fahr mal welche probe!

    Ich habe festgestellt, dass sich die 120 ps rovers echt nicht verstecken müssen-

    viel schönere leistungsabgabe als die 192er toyotas.

    die toyota geht im vergleich nur besser(wenn überhaupt) wenn du sie konstant über 5000 upm quälst und viel im getriebe rumrührst

    Bei den 192 PS elisen mag das wohl zutreffen.... für die neuen Kompressor elisen ab 2011 aber nicht
    wobei eine 120/160 ps s1 sehr gut geht.

  • Ich bin acht Jahre lang mit ner R (192 PS) gefahren. Habe dann aufgerüstet.

    Die R macht schon sehr viel Spaß und auf der

    Straße ist sie mehr als schnell genug.

    Was mich zum Upgrade bewegt hat war nicht nur das Plus an Leistung (braucht mann definitiv nicht) sondern viel mehr die Tatsache dass jetzt auch im niedrigen Drehzahlbereich immer mehr als genug Drehmoment anliegt um sehr entspannt Landstraßen zu fahren. Jetzt muss man nicht permanent oberhalb des Umschaltpunktes der Nockenwelle fahren. Ist für mich persönlich viel angenehmer zu fahren.


    Du musst für Dich gucken welcher Motor Dir mehr Spaß macht.

    Leistung in KW ist da nicht entscheidend!

    Spaß macht mMn jede Elise.

  • Also ich fahre jetzt acht Jahre eine S1

    Die Leichtigkeit diese Autos ist einfach genial, Kurven, Pässe etc macht wirklich Laune

    Bremskraftverstärker etc braucht man nicht

    Wenn du Leistung willst, also auch mal bei 100 knackig überholen etc dann sind die 120 PS einfach nix, der Motor will ab 5000 nimmer so recht hochdrehen, eine S135 geht da schon ne Ecke besser

    Bei ner S1 musst im Zweifel halt noch einiges auf einen vernünftigen Stand bringen und klappern wird sie halt fast immer

    Bin erst die Tage eine 250Cup gefahren, das ist eine andere Welt, aber auch das höhere Gewicht ist spürbar. Ach ja, wenn du ABS willst und nen Airbag dann ist die S1 raus

  • Danke für die Infos.
    Das nicht-drehen-müssen ist schon eher meine Gangart, weswegen ich neben der erstgenannten Anforderung bzgl der 192 PS mittlerweile bei einer Kompressor Variante bin. Daher auch die Frage bzgl Komotec.
    Hier stellt sich dann bei mir wegen der offensichtlichen Wertstabilität langsam die Frage der Sinnhaftigkeit bei meinem Fahrprofil. Ich habe noch zwei andere Autos für den Sommer. Irgendwie muss ich für mich noch einen guten Kompromiss finden.

  • Moin,


    @ Achim,


    nein, kann er nicht



    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Ich denke anahnd einer Mitfahrt auf einer Rennstrecke kann man sich mal so überhaupt kein Bild machen.

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • Bin auch erfolgreich von Mopped auf Lotus umgestiegen. Bin nun seit etwa 4 Jahren abstinent und vermisse es eigentlich gar nicht. Davor bin ich knapp 10 Jahre relativ viel gefahren. Will nur sagen, es geht ;). Ansonsten wurd glaub alles gesagt. Probefahren! Es haben alle ihren Reiz!

    Waking up is the second hardest thing in the morning.

  • immer dieses verflixte „eigentlich“ - gell?

    Eigentlich ist er clean.

    Ja ja.


    ;)8o

    Jaa, im Prinzip vermisse ich nur das einfache Überholen in den Alpen ;).

    Wurde nach einem Jahr auch mal Rückfällig. Ein Kumpel fragte ob ich Bock auf Mopped-Urlaub in Italien habe. Habe ihm dann gesagt dass ich keins mehr habe. Ne Woche später stand dann doch wieder eins da. Wieder eine Woche darauf ab nach Italien. Nach dem Urlaub stand das Mopped dann noch ein dreiviertel Jahr rum, nicht ein einziges Mal mehr gefahren und dann wieder verkauft. Jetzt bin ich wirklich clean ;).

    Waking up is the second hardest thing in the morning.

  • Kenne ich.
    Ich bin einfach zeitlich zu unflexibel, damit alles für eine schöne Tour passt. Das Auto ist flexibler und der Lotus ist dafür wie gemacht.
    leider ist der Invest einiges höher.

  • Jaa, im Prinzip vermisse ich nur das einfache Überholen in den Alpen ;).

    Mir ist in Südtirol noch kein einziges Motorrad begegnet welches ich nicht (mit meinen sehr beschränkten fahrkünsten) in fast jeder kehre einfach weggeschnupft hätte.


    auf der geraden den hahn aufreißen kannste halt mit nem auto nie gut, aber darum gehts bei lotus ja auch nicht :/