Lotus Evora gekauft, sinnvolle Updates

  • Hallo Zusammen,

    einige von Euch kennen mich bereits und meine Elise 111s MK1. Die gehört nun leider der Vergangenheit an denn ich habe mir tatsächlich eine Evora gekauft. Der Grund dafür sind leider gesundheitliche Probleme mit der Sonne und dem Cabrio fahren, also musste ich auf ein Coupe umsteigen. Die aktuelle Exige V6 ist Wahnsinn aber leider zu teuer. Also war ich, aufgrund eines Tipps von Arnim Flechsler, beim Bernd Feistle und habe mir die weiße angesehen und zugeschlagen :)

    280PS, Handschalter, Sportauspuff, Grundsolides Auto mit Klima und tatsächliches Lotus Feeling, ich war begeistert :)

    So nun erkundige ich mich bereits nach sinnvollen Updates für die Evora.

    Mein Einsatzgebiet wäre hauptsächliche flotte Landstraßen, 1x im Jahr ein paar Pässe in Österreich und Italien und 2 Rennstreckenbesuche pro Jahr.

    Was für mich auf jeden Fall Pflicht ist, ist ein neuer Schaltknauf von der Exige / Elise. Mit dem Evora Ding komm ich nicht klar. Vielleicht auch weil die Alu Kugel gewohnt bin...

    Bernd hat mir die andere Ölwanne empfohlen mit Klappe zwecks Rennstrecke.

    Was sind denn eurer Meinung nach sinnvolle Updates für die Evora?

    Stabibuchsen?

    Soviel ich weiß, hat der Evora 3 Kats, kann man hier ohne bedenken einen entfernen?

    Was ist mit diesen Haltern für die Matschfänger, sind die wirklich so schnell durchgerostet?

    Ölfüllstutzen ist wohl sehr bescheiden? Yvo hat hier für 180 Euro ne Lösung, hat die jemand?


    Danke für eure Meinungen und bis bald, Patrik

    Grüße Patrik | Lotus Exige S2

  • hab zwar selber keine evora, gebe aber mal mein mir angelesenes/zugetragenes wissen weiter:


    es haben einige den 3. kat entfernt bzw. nen anderen krümmer eingebaut und damit keine probleme. es soll sich wohl positiv auf sound und drehfreude auswirken. evtl. bringt es auch 1,73859 mehr ps ;)


    ich weiß jetz nicht, welches MY der evora von BF ist, aber ab MY 2012 gab es wohl verbesserte schaltseile. die sollte man in jedem fall nachrüsten, hilft wohl sehr viel.


    navi haben viele ein anderes eingebaut, weil das alpine wohl mist ist. müsste man hier im forum mal stöbern.


    zu den anderen dingen kann ich leider nix sagen, außer gesundheitlich alles gute

  • Hallo Zimbo,


    danke für deine Antwort.


    Ich habe den Evora jetzt endlich bei mir stehen und bin bereits den ersten Tank verfahren :)


    Es ist tatsächlich wie du sagst, Mehrleistung braucht es eigentlich nicht. Man ist eh viel zu schnell auf den Landstraßen damit unterwegs. Was ich mir in der Tat wünschen würde wären etwas besserer Durchzug, ich bin eben meine Drehorgel von MK1 gewöhnt mit dem kurzen Getriebe, dagegen ist das kurze Evora Getriebe lang wie die Milchstraße.

    Und das Alpine ist kompletter Schrott. Hätte ich in der Tat nicht gedacht...

    Grüße Patrik | Lotus Exige S2

  • Hallo Patrick,


    solltest du tatsächlich eine mit 3 Kats haben, kannst Du den Nachkat rauswerfen....dafür gibt es sogar Original eine Downpipe bei Lotus zu bestellen....oder von freien Anbietern halt.


    Dass die Matschlappenaufhängungen so schnell durchrosten sollen, ist mir nicht bekannt. Meine halten seit 93.000 km.


    Bevor Du am Fahrwerk schraubst, lass erstmal die Einstellung checken. Das Fahrwerk an sich ist Serie nicht das schlechteste, aber die Wrrkseinstellung ist verdammt untersteuernd ausgelegt.


    Mit dem Öleinfullstuzen habe ich keine Probleme...Trichter benutzen, fertig!


    Den Gedanke mit der Klappenölwanne hatte ich auch und ich spiele auch noch mit dem Gedanken, aber Lotus empfiehlt bei härterem Einsatz selber 10 W 60....bei de serienmäßig verfüllten Plörre, die natürlich auch von den Werkstätten standardmässig eingefüllt wird, kann es in sehr schnellen Wechselkurven zu bläuen kommen - kam bei mir bisher nur beim Sportivtraining in Grevenbroich vor, auf dem Track noch nicht.

    Ich habe jetzt 10 W 60 drin, war aber seitdem nicht mehr auf dem Track.

    Wenn's nächstes Jahr in Grevenbroich oder auf dem Track immer noch bläut, kommt die Klappenölwanne eben doch.


    Für die Rennstrecke noch sicherlich sinnvoll dürfte das Entfernen der Heckscheibe und der Einbau eine Jalousie sein...bei mir jedenfalls die nächste Baustelle, da die Temperaturen im Motorraum schon echt lecker sind!


    Ich denke das wäre es für den Anfang erstmal!

    Jedenfalls wünsche ich Dir viel Spaß mit dem Teil....ich genieße jeden Kilometer!


    Guido

    life is too short to drive boring cars

  • Hallo Guido,


    ich habe den Evora jetzt ein paar Tage und habe mir das Auto mal genauer angeschaut.


    Also was ich auf jeden Fall machen werde ist die Ölwanne im Winter zusammen mit dem 10W60.

    Öleinfüllstutzen bleibt wie er ist, das Geld spare ich mir.


    3. Kat raus bedeutet aber auch deutlich lauter oder? Wo habt ihr eure Decat Pipe gekauft?


    Bezüglich Setup, hast du da aggressivere Werte einstellen lassen? Ich habe mir schon überlegt die Werte des 410 oder 430 einstellen zu lassen, da diese von den Werten her deutlich aggressiver sind wie das Standart Setup.


    Ansonsten denke ich über einen CAI oder Chiptuning nach, welche Erfahrungen gibt es hier?

    Grüße Patrik | Lotus Exige S2

  • ich habe die originale Downpipe von Lotus drin. Kostenpunkt ca. 180 €.

    Die Downpipes kosten ungefähr alle da Gleiche ..... +/- 10 €.

    So deutlich lauter wird er nicht, aber er zieht besser.

    Da ich nicht weiß, welches Baujahr Deiner ist, schau mal hinter den Endtopf....ist es da schank, ist der 3. Kat schon raus....ab Bj. 2012 soll der 3. Kat schon serenmäßig nicht verbut gewesen sein, so mein Kenntnisstand.


    Die Werte meines Setups habe ich gerade nicht parat, aber sie sind von Guido Schuchert als "fortgeschrittenes Hausfrauensetup" bezeichnet worden.....:thumbup:

    Da ich den Panzer im Sommer als Daily nutze, wollte ich nicht komplett agressiv gehen, sondern das Untersteuern weghaben und die Balance Richtung Heck haben...also Track mit Alltagstauglichkeit verbinden.....ist auch gelungen.

    Müsste Guido sonst noch mal nach den Werten fragen.....


    Chip ist bei mir noch original, also kein Erfahrungswert bei mir vorhanden.

    life is too short to drive boring cars

  • Warum an der Elli nicht einfach das Verdeck drauf lassen?

    Warum gleich was neues kaufen?

    Warum was neues kaufen und dann gleich über Modifikationen nachdenken?

    Warum nicht einfach mal fahren. Nach 5.000 km weißt du eher was du willst, bzw. was dich stört, als nun.


    Fragen über Fragen.

  • Weil es meiner Meinung nach keinen Sinn macht eine Elise MK1 mit Stoffdach dauerhaft zu fahren. Mich hat es jedes Mal angekotzt wenn ich das Dach drauf machen musste. Deswegen der logische Schritt das Auto zu verkaufen und etwas neues zu kaufen.

    Warum gleich die ganzen Modifikationen? Weil ich mein Auto IMMER auf mich anpassen möchte. Es muss so fahren wie ich es möchte, es soll sich so verhalten wie ich es möchte, denn ich fahre damit und weiß was mir gefällt :)

    Und es bringt mir nichts das Auto mal 5000km zu fahren wenn ich jetzt schon erkenne so passt es für mich nicht, ich aber auch das Potential erkenne was in dem Auto schlummert... Meiner Meinung nach wären diese 5000km dann sinnlos verblasen, weil ich danach genau so schlau bin wie momentan.


    @ Petrolhead


    danke für deine Antwort

    Grüße Patrik | Lotus Exige S2

  • Dass die Matschlappenaufhängungen so schnell durchrosten sollen, ist mir nicht bekannt. Meine halten seit 93.000 km.

    Unsere sind durchgerostet gewesen ...

    Den Gedanke mit der Klappenölwanne hatte ich auch und ich spiele auch noch mit dem Gedanken, aber Lotus empfiehlt bei härterem Einsatz selber 10 W 60....bei de serienmäßig verfüllten Plörre, die natürlich auch von den Werkstätten standardmässig eingefüllt wird, kann es in sehr schnellen Wechselkurven zu bläuen kommen - kam bei mir bisher nur beim Sportivtraining in Grevenbroich vor, auf dem Track noch nicht.

    Nö, Lotus empfiehlt bei den V6 Modellen im Manual dünneres Öl, also statt 5W40 dann 0W40 bei härteren Einsätzen. :/

    FSK 18

  • Bzgl. CAI: Wenn du noch irgendwo einen Radium CAI bekommst, zuschlagen. Damit hatte meiner gemessene 290PS. Macht das Auto aber deutlich lauter!



    siehe:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruss, surferboy

  • Hallo,

    ich habe noch eine De-Cat Pipe über, weil ich inzwischen auf Fächerkrümmer und Sport-Hauptkat gewechselt habe.

    Habe Dir ja meine Liste mit den Änderungen geschickt.

    Am wenigsten Geld für mehr Drehfreude: DeCat-Pipe und Sportluftfilter (besser: CAI von BOE; ist auch gut; nach einer Radium CAI hatte ich lange vergeblich gesucht). Meiner hatte danach auf den Prüfstand (mit BF-Anlage, die Du ja auch hast) 20PS mehr und mehr Drehfreude.

    Ich habe auch das Alpine mit den vielen Zusatzkisten rausgeschmissen.

    Für die neuen Alpines 920 oder wie bei mir 925 mit DAB ! gibt es von Lotus extra einen Adapterkabelsatz, dann ist es Plug-and-Play. Kostet so ca. 30 Euro; da haben wohl genug Evora-Fahrer sich beschwert, so daß Lotus dafür extra einen Kabelsatz aufgelegt hat für die Umrüstung.

    Über Kosten / Nutzen meiner vielen anderen Umrüstungen am Besten anrufen.

    Von den teureren Umrüstungen lohnt sich in jedem Fall ein Sportgetriebe. Dann hat man 6 nutzbare Fahrgänge, statt 4 + 2 Schongänge und die Beschleunigung ab dem 3. Gang ist gut 30% besser.


    Beste Gruesse !


    Juergen

    Beste Gruesse,
    :cc Juergen

  • Hallo Patrick,


    habe bei meinem Evora NA jetzt das Engine Upgrade Kit wie von Lotus aus der Performance Broschüre verbaut. Auspuff LOTAC05504, K&N und decat. Kann ich nur empfehlen! Vor allem der Durchzug in den oberen Gängen wird merklich besser. t Sound passt auch und ist noch vertretbar.


    Gruß

    Frank

  • Hallo Zusammen,


    so es ist wieder einiges an Zeit vergangen. Und ich habe meinem Evora ziemlich viele Updates gegönnt.


    Der Evora hat jetzt folgende Updates bekommen:


    Decat Pipe - unbedingt notwenig!

    Fußstütze nachgerüstet weil einfach angenehmer ist

    neue Schaltseilenden am Getriebe damit es sich besser schalten lässt

    neue Pedale für die Optik :)

    neuer Schaltknauf weil ich den von der Elise / Exige besser finde und gewohnt bin

    Ölwechsel auf 10W60, ich habe mich erstmal gegen die neue Klappenölwanne entschieden weil ich es erstmal testen möchte

    Getriebeölwechsel und neue Bremsflüssigkeit

    Motorlager vorne und hinten neu von GRP aus USA

    BOE Luftfilter, klingt sehr geil

    BOE Lowering Cups für eine bessere Tieferlegung

    Evora 400 Unterbodenblech für bessere Kühlung

    Radio Update auf Alpine INE 920R

    Bowdenzug für Klappe getauscht

    Kofferraumdichtung getauscht

    Gasfedern für Kofferraumdeckel getauscht

    neue Reifen Yokohama AD08R

    Scheinwerfer ausgebaut und zum aufbereiten gegeben

    neue Achsvermessung mit sportlichen Werten

    neue Mudflaphalter aus Edelstahl, die alten waren weg gerostet


    Und ich habe auch angefangen einen neuen Blog zum Evora zu schreiben, wie gewünscht. Ich hoffe ich kann den einen oder anderen wieder ermutigen sich hier Infos zu holen und auch an seinem Evora etwas zu basteln :)


    Die Adresse ist: https://evo-evora.blogspot.com


    Ich hänge aktuell noch ein wenig hinterher beim schreiben am Blog, einfach immer mal wieder schauen.


    Bedanken will ich mich vor allem bei Jürgen und Vali für die Infos und die Diskussionen sowie bei Rolf für die Arbeit am Auto mit mir zusammen.

    Grüße Patrik | Lotus Exige S2

  • Außerdem habe ich noch eine weitere Frage die mir keine Ruhe lässt. Ich hoffe ihr habt hier Erfahrungswerte.


    Ich finde die Bremse im Evora sehr gut. Ich fahre die original Beläge momentan. Halten diese den Strapazen und der Hitze bei einem Trackday aus? Oder verglasen die und ich verliere meine Bremswirkung?

    Grüße Patrik | Lotus Exige S2