Reifenübersicht & Reifenempfehlung

  • Ich würde vom Probieren nicht abraten!


    Bei dem AD08RS und dem 052 finde ich (komischer weise) dass der 052 der bessere Straßenreifen ist.

    Im Regen hat der 052 immer noch ordentlich Grip, bei -5°C hat der 052 auch schon funktioniert.

    Fakt ist – der Komfort nimmt ab, Straßenunebenheiten werden spürbar weniger gedämpft.

    Das ist bei beiden Modellen so.

    Der Zuwachs an Performance ist aber sehr deutlich, vor allem bei dem 052 und das auch ohne Temperatur im Reifen!


    PS:
    Eine vernünftige Geometrie bringt alle Reifen ins Leben auch ein LingLong irgendwas.

  • und ich bin zu geizig den diesen Sommer schon zu tauschen, ist wie mit den Plasma Fernsehern...

    keine ahnung was plasma fernsehen sind, aber ich bin meine V105 auch bis zum letzten gefahren. hab mich umsomehr auf die a052 gefreut ^^ (die fahre ich weil wegen trackdays, nicht weil ich auf der landstrasse dringend semis brauche)

  • Mit schlechten Reifen verschenkt man mMn am meisten Fahrspass. NS-2R oder AD08RS sind super allrounder und in meinen Augen das mindeste auf nem Lotus. Mit Semis würde ich an deiner Stelle erst nochmal warten.

    ~ Yeah, well, you know, that's just, like, my opinion, man. ~

  • keine ahnung was plasma fernsehen sind, aber ich bin meine V105 auch bis zum letzten gefahren. hab mich umsomehr auf die a052 gefreut ^^ (die fahre ich weil wegen trackdays, nicht weil ich auf der landstrasse dringend semis brauche)

    bye the way: Plasmafernseher gab's mal vor 15 Jahren, waren top im Vergleich zu LCD/LED, verrecken aber einfach nicht und brauchen 450 W

    Ne schöne Jroos

  • Also zumindest beim 225 schreiben manche Händler ausdrücklich "competition use only" dazu und beim anderen "street car". Ich denke also schon, dass es sich hier nicht einfach um den Unterschied neu/alt handeln wird. Bei der kleineren Größe 195 habe ich diese Anmerkung bisher nicht gesehen und der Preisunterschied ist dort deutlich geringer, allerdings würde die Effezienzklasse F als einziger auszumachender Unterschied zum 225 "competition use only" passen.


    Ich habe die Nankangs jetzt endlich montieren lassen und auf den Reifen steht Treadwear 180 drauf, eindeutig also nicht die competition Variante. Was jetzt der Unterschied zu den günstigeren Varianten ist kann ich also weiterhin nicht sagen. Vielleicht gar keine, dann habe ich halt Geld zum Fenster rausgeworfen

  • Das ist ein Gruppe F Auto!

    Ist noch angemeldet, aber 90% der Eintragungen sind so dass man immer einen ganzen speziellen Spezial TüVer braucht für die HU...


    Oder anders:

    Man kann damit theoretisch über die Straße fahren, praktisch besser nicht. :cc

  • Was fahrt/empfehlt ihr eigentlich für Luftdrücke kalt/warm mit den AD08RS? Auf einer bleischweren Toyota?

    Bin bislang immer mit kalt 1,6/1,8 unterwegs gewesen, aber in wärmeren Gefilden hab ich warm jetzt 2,4/2,7 gemessen. Das fährt sich auch nicht so dolle...

  • Was fahrt/empfehlt ihr eigentlich für Luftdrücke kalt/warm mit den AD08RS? Auf einer bleischweren Toyota?

    Bin bislang immer mit kalt 1,6/1,8 unterwegs gewesen, aber in wärmeren Gefilden hab ich warm jetzt 2,4/2,7 gemessen. Das fährt sich auch nicht so dolle...

    So, daß es warm 1,8/ 1,95 v/h ist.

    Irgendwann kommt der Tag, an dem die Hütte so verbastelt ist, daß nur noch das Verkloppen hilft.

  • Nochmal zu den Nankangs: Ich wollte sie dort im Vergleich zu meinen Yokohama 105 wiegen lassen. Leider hatten sie dort keine Waage (oder wollten nicht). In die Hand genommen ist es aber ein spürbarer Unterschied, die Nankang schon schwerer. Allerdings wirken sie auch wesentlich steifer, insbesondere an den Flanken. Von nichts kommt halt auch nichts.


    Frage zum Auswuchten: Lasst ihr bei der Montage die Markierungen berücksichtigen? Es gibt ja den gelben und den roten Punkt. Angeblich soll der rote Punkt zum Ventil angeordnet werden. Damit war eine Unwucht von maximal 30g auszugleichen (die v105 hatten übrigens ab Werk ähnliche Gewichte). Wie sind da eure Erfahrungen zu? Ist es richtig, die rote Markierung am Ventil auszurichten und sind die maximal 30g typisch/erwartbar damit?

  • Nochmal zu den Nankangs: Ich wollte sie dort im Vergleich zu meinen Yokohama 105 wiegen lassen. Leider hatten sie dort keine Waage (oder wollten nicht). In die Hand genommen ist es aber ein spürbarer Unterschied, die Nankang schon schwerer. Allerdings wirken sie auch wesentlich steifer, insbesondere an den Flanken. Von nichts kommt halt auch nichts.


    Frage zum Auswuchten: Lasst ihr bei der Montage die Markierungen berücksichtigen? Es gibt ja den gelben und den roten Punkt. Angeblich soll der rote Punkt zum Ventil angeordnet werden. Damit war eine Unwucht von maximal 30g auszugleichen (die v105 hatten übrigens ab Werk ähnliche Gewichte). Wie sind da eure Erfahrungen zu? Ist es richtig, die rote Markierung am Ventil auszurichten und sind die maximal 30g typisch/erwartbar damit?

    Zu den Gewichten sollte man natürlich Reifen ähnlicher Bauart vergleichen.

    Da ist der Nankang etwas schwerer als der AD08RS, hab ich selber mal gewogen. Aber ich merke da auf der Landstraße keinen großen Unterschied von den paar hundert Gramm Unterschied am Rad.


    Und das Auswuchten ist immer so eine Sache, aber wenn die Felge rund läuft dann waren bei mir immer nur maximal 20-30g an Gewichten nötig.

  • Jemand von euch mit dem Federal FZ-201 (Soft) am Lotus unterwegs?

    Haben die dann Straßenzulassung, wenn "Racing" dabei steht?


    Hatte den Reifen mal 2015 am E36 und war begeistert, für damals 500€ den Satz ein Traum. Und die hatten E-Prüfzeichen. Zwischenzeitlich gab es den Reifen dann nicht mehr. keine Ahnung, ob der jetzt noch der Selbe ist....


  • E-Kennzeichen hat er, sollte von daher kein Problem sein. Zum FZ-201 habe ich leider keine direkten Erfahrungen - bin auf einem anderen Fahrzeug allerdings jahrelang den 595 RS-R und 595 RS-Pro gefahren. Was Preis/Leistung betrifft, wohl einer der besten Sportreifen überhaupt, hatte nie Probleme. Der FZ-201 ist vom Gripniveau her vermutlich noch besser.


    Alternativ könnte der Nankang AR-1 (E-Kennzeichen) oder evtl. auch der NS-2R (soft) interessant sein.


    Die bei mir montierten Cup 2 fahren sich grundsätzlich auch gut (Exige 410), brauchen auf der Landstraße aber schon eine gewisse Aufwärmzeit :)

  • Es ist doch auch interessant nicht gleiche Bauarten zu vergleichen.

    Es kommt drauf an, welche Erkenntnisse man daraus erlangen möchte.

    Dass es Unterschiede gibt, ist dann aber wohl vorher schon klar. Eine Bestätigung der Theorien ist natürlich auch immer keine schlechte Sache, in diesem Fall sehe ich da aber wirklich den Mehrwert des Ergebnisses nicht?

  • Ich zitiere mich mal selbst… 8o

    Quote

    Ich hatte meine neuen Nankang dieses Jahr vor der Montage gewogen:

    195/50 ZR16 88W XL NS-2R = einmal 9,7 kg und einmal 9,4 kg (ja, richtig gelesen ;))

    225/45 ZR17 94W XL NS-2R = beide Reifen je 10,9 kg

    Alle waren DOT 4420

    „Russian warship, go fuck yourself.“

    Негайна зупинка геноциду в Україні
    Немедленное прекращение геноцида в Украине

  • Ihr wiegt wirklich die Reifen!?

    Ein Reifen soll als aller erstes die Verbindung mit der Straße herstellen.

    Wenn er das gut macht Fertig aus.

    D.h. es stellen sich die Fragen:

    • wie viel Grip bietet er
    • wie viel Feedback vermittelt er
    • wie schmal/breit ist der Grenzbereich
    • wie groß ist das Temperaturfenster in dem er arbeitet
    • wie ist der Verschleiß
    • ....





    Und dann etwa hier unten etwa kommt das Gewicht.


    Und ja ein Straßenreifen hat mehr Gummi drauf und ist damit natürlich schwerer. UHP und Semi im Gewicht zu vergleichen ist also auch relativ sinnfrei.

    Wer also das Gewicht als wichtiges Argument für einen Reifen nimmt, der hat das mit dem sportlichen Autofahren nicht wirklich verstanden.

  • Moin,



    theoretisch sind natürlich ungefederte Massen spürbar, praktisch auch aber das wäre für mich beim Reifen auch eher so ein Kriterium nachdem ich nicht mal fragen würde.


    Aber Gewichtsdiskussionen im Lotusforum sind immer wieder spannend. Da wird gefragt ob man nicht die Auswuchtgewichte dünner feilen kann und der größte Sprung würde Trennkost beim Fahrer bringen....



    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Wenn aber halt die Reifen sich sehr ähneln, so wie jetzt Nankang NS-2R und Yokohama AD08RS, dann kann man die auch ruhig mal wiegen.

    Andere wiegen ja auch die Felgen, die sollen ja auch nur den Reifen mit der Radnabe verbinden, oder?


    Es hat hier aber auch niemand einen Reifen aufgrund des Gewichts empfohlen, es war mehr aus Interesse bei den Leuten.

    Muss aber nicht jeder verstehen, und sportlich Auto fahren kann man auch, wenn man die Reifen gewogen hat...