Billy, derzeit noch ohne fahrbaren Untersatz - aber in so spätestens 2 Jahren ...

  • Man muss in jedem Fall nen leichten Schatten haben, egal ob man sich nen Lotus oder nen S8 kauft. Von dem her passt das doch ;). Aber der Wertverlust bei der Kiste liegt in den ersten 4 Jahren schon etwa bei einer gebrauchten Rover-Elli pro Jahr, oder? :huh:


    Viel Spass damit :thumbup:

    Waking up is the second hardest thing in the morning.

  • sieht nicht jedes produkt deutscher hersteller mittlerweile gleich aus?


    ich war mal bmw fanboy und konnte dir sogar die motorisierung anhand von exterieurteilen sagen.

    jetzt kann ich dir weder sagen, ob das ein 3er, 5er oder 7er vor mir ist.

    kann man häufig nur noch an der selbstzufriedenheit des fahrers oder der chaffeuermütze feststellen.


    audi und vw haben alle das gleiche gesicht, heck wird zumindest bei audi auch schon schwer


    ich glaube bei mercedes muss man die streifen im scheinwerfer und rücklicht zählen um noch irgendwie feststellen zu können ob A C E oder S.

  • Gibt's den S8 mit Anhängerkupplung?


    Damit könnte ich mit dem Lotus aufm Anhänger zum Spielplatz fahren.

    Bitte auf dem Spielplatz kein Wettrennen veranstalten. Könnte sonst sein, dass Dich die Zugmaschine überholt...


    Nur mal so zur Info:

    Rundenzeiten laut sportauto auf dem kleinen Kurs in Hockenheim:

    Lotus Exige S (243 PS) mit Performance-Pack, Sport-Package und Schmiedefelgen: 1,15.3 Minuten

    Audi S8 Plus: 1,13.9 Minuten.

    Auf der Nordschleife verschwindet der "Panzer" dann relativ schnell aus dem Blickfeld des Leichtgewichts. Aber nicht vom Rückspiegel aus betrachtet!

    Traurig, aber das ist die Wahrheit. Nicht alles was sich schnell anfühlt und laut ist, ist auch tatsächlich schnell.

    Ich möchte hier Lotus-Fahrzeuge nicht schlechter machen als sie sind. Ich mag diese Marke sehr. Aber es ist schon etwas überheblich, wie Einzelne auf die Fahrzeugwahl von billy reagieren. Beide Autos haben Ihre Berechtigung. Jeder so wie er will!

  • Ja, eine Runde wird der A8 schon fahren, dann muss er an die Box und die Bremse ne Stunde abkühlen lassen.

    Als Alltagsauto ist das Dingen ja vollkommen okay, wenn man drauf steht, aber als Alternative zum Lotus, ernsthaft.?

    Nein, als Alternative zum Lotus werde ich keinen A8 im Forum Lobpreisen.

  • Ob man darüber Ahnung definiert wage ich zu bezweifeln aber es ist doch wohl unbestreitbar, dass, da du dich für den Audi entschieden hast und nicht für den Lotus, der Lotus wohl auch nichts für dich gewesen wäre. Es geht doch bei leichtgewichtigen Fahrzeugen nicht um Rundenzeiten und die letzte Zehntel Sekunde. Es geht um das Fahrgefühl und vor allem den Spaß, den man beim Fahren hat. Und da kann der Audi noch so sehr gute Zeiten fahren..Ich bin so einen S8 noch nicht gefahren aber in Anbetracht all der Autos, welche ich bewegen durfte, zeigte sich IMMER, dass man zusätzliches Gewicht eben doch merkt. Ich will nicht gestresst eine 1:13 fahren sondern lieber mit Spaß und Begeisterung eine 1:15.

    Jedesmal wenn ich vom Caterham (mit seinen doch überschaubaren 120PS) in mein Alltagsauto steige, hab ich das Gefühl ich hätte beim Fahren einen Skianzug an (und zwar mit ganz dicken Fäustlingen). Und das Gefühl könnten mir wohl auch 600PS nicht nehmen.


    Damit will ich keineswegs den Audi schlecht reden. Es ist nur einfach ein ganz anderes Wunschprofil als was "Leichtes".

  • Moin, genau das ist auch meine Meinung. Einheitsbrei! Als ich vor ziemlich genau 30 Jahren den Führerschein gemacht habe konnte man die Fahrzeuge noch gut voneinander unterscheiden. Das ist heutzutage schon sehr schwer! Und 95% aller Fahrzeuge sind in Grau-, Schwarz- oder Weißtönen gehalten. Da bringt Lotus doch schon ein wenig Farbe ins Spiel!


    Grüße, Lex