Billy, derzeit noch ohne fahrbaren Untersatz - aber in so spätestens 2 Jahren ...

  • Xynagy ,

    gute idee. Ich weiss allerdings nicht ob der mir optisch wirklich zusagt....

    Elise, Exige, Evora

    einen zur Probe gefahren, mal dadrin gesessen oder nur Bilder angeschaut?

    Wenn dir ein beleuchteter AC Knopf wichtig ist, ist Lotus nichts für dich, es sei denn du bist extrem leidensfähig.

    Soll Leute geben wo die Karre 10 Tage für einen normalen Service stand.

  • @s d r ,

    ein S5 oder S6 zum Beispiel. Den M2 fahren so viele 20 jährige... Der hat so einen bubi Charakter. Aber mal abgesehen vom motor und heckantrieb gefällt er mir nicht

    Mach dich mal frei von dem Gedanken, was andere fahren. Such dir das Auto aus, auf das DU Bock hast. Und wenn es ein GT86 wird, auch egal, Du musst ja nicht die Kappe nach hinten drehen und an Deinem E-Nuckel saugend Bausa hören ...

    "People will ignore Systems that ignore the people."

    Fun Kuzius - um irgendeine Jahrhundertwende

  • billy_joe : öhm, was ist nochmal dein budget?? 40 T€ ? oder wird das alles finanziert??


    spielt letztlich auch keine rolle. wenn ich mir das so durchlese, dann wird die exige (falls du jemals eine kaufst) eh nächstes jahr wieder verkauft ^^


    in welcher gegend wohnst du eigentlich? zig M2 im besitz von lauter 20 jährigen?? hm, gekauft sind die sicher nicht alle. aber so hartz 4 leasing zum posen gibt es ja zum glück auch noch.......8o


    nix für ungut

  • Man wird nicht so recht schlau daraus wonach du suchst. Ein Auto das Spass macht oder ein Auto um Anderen zu gefallen? S3 Exige mit R4 Motor spricht klar für Letzteres :D


    Mach dir am besten erst wieder Gedanken sobald du die Knete hast, bis dahin hast du vielleicht schon wieder etwas ganz anderes im Kopf. Ging mir auch schon öfters mal so.


    Einen S5 würde ich maximal in Erwägung ziehen wenn ich jede Woche 800km Autobahn fahren müsste, bis dahin aber klar der M2 :evil:. Dabei wär mir relativ egal wer den sonst noch fährt, da dürfte meinetwegen der dicke Nordkoreaner höchstpersönlich Werbung für machen. Aber so sind Geschmäcker nunmal verschieden :saint:.

    Waking up is the second hardest thing in the morning.

    Edited 2 times, last by Pullistricker ().

  • Toyota Supra MK5 ist was der Bub sucht, da gibts auch sicher schon asoziale Frittentheken dazu.

    Wenn man ein gesundes Selbstbewusstsein hat, kann man sich auch einen GT86 scharf machen (geht super für kein Geld) und macht es dem Rest gut passend.

    Irgendwann kommt der Tag, an dem die Hütte so verbastelt ist, daß nur noch das Verkloppen hilft.

  • Ist doch jedem selbst überlassen aus welchen Gründen sich jemand sein Traumauto anschaffen möchte. Spielt doch keine Rolle ob zum Posieren, für Trackdays, zwecks der Fahreigenschaften oder dem Exotenstatus. Jeder setzt sich seinen eigene Prioritäten.


    Was das anbelangt würde ich mir an deiner Stelle, Billy, nicht reinreden lassen. Es ist ja dein Leben.


    Lediglich die Geschichte mit der Finanzierung für ein Traumauto würde ich mir an deiner Stelle gut überlegen. Ich bin ungefähr in deinem Alter und kann deine Wünsche mehr als nachvollziehen. Leider kenne ich aber auch genügend Menschen, die mehr oder weniger nur noch für den Sprit und die monatlichen Raten ihres geleasten oder finanzierten 3er BMWs Arbeiten gehen und sich übertrieben gesagt jeden Tag von Brot und Wasser ernähren. Unvorhergesehene Kosten werden dann mit dem Dispo beglichen. Und wenn dann nach X-Jahren endlich das Auto abbezahlt ist, geht die Geschichte wieder von vorne los, weil ja dann ein neuer Wagen her muss.


    Aber auch hier setzt sich jeder seine eigenen Prioritäten. :)

    Das ist richtig. Ich habe keine Ahnung und lese meistens still mit. Trotzdem gebe ich gerne unqualifizierte Kommentare. Jung und dumm halt. Aber aufgepasst: Manchmal ist auch ein Hauch witzloser Sarkasmus enthalten.


  • Irgendjemand hat hier mal geschrieben, dass man sich nur einen Lotus kaufen sollte, wenn man auch zwei davon kaufen könnte. Oder zumindest ein zweites Auto.

    Vieleicht ein wenig übertrieben aber Wert darüber nachzudenken.

    Egal, Hauptsache nichts vom Volkswagen Konzern!

  • War (und bin) ebenfalls in die 3. Serie der Exige verliebt und stand daher auch vor der Facelift-Frage. Mir wurde von einem Händler (der hier im Forum einen guten Ruf hat) empfohlen, meine Suche auf Modelle mit der offenen Schaltung zu konzentrieren. Begründung: die offene Kulisse ist das optische Erkennungsmerkmal des "MY17.5" womit das Fahrzeug auch die letzte technische Überarbeitung an Bord hat. Die Schaltung sieht nicht nur nett aus, sie fühlt sich beim Bedienen auch genauso an. Die früheren Schaltungen habe ich bisher nicht gefahren, sollen aber etwas ungenauer sein.

    In Fahrzeugen mit MY17.5 wurden z.B. auch andere Probleme (wie die Sitzschienen) behoben. Insgesamt also das reifere Auto.


    Möchte an dieser Stelle betonen, dass ich ausschließlich versuche billy_joe zu antworten und es mir nicht darum geht, frühere Exige-Modelle "schlechtzureden". Technik schreitet nunmal voran.

    Mein Lotus? Typisch englisch: säuft wie ein Loch, ist ständig blau und wenn sie sich wohlfühlt, furzt sie rum.

  • Der Evora hat einen beleuchteten AC-Knopf :thumbsup:

    Ja, leider permanent. Und genauso hell wie alle anderen Schalter. Kann man halt auch nachts ein Buch lesen als Beifahrer. ;)


    Und ich hatte ja mal eine „alte“ V6 Exige. Die Schaltung in der 350 ist schon besser, optisch und vom Fahren. Der Verlust der Heckscheibe dagegen schmerzt zumindest mich sehr. Und das Black Pack, dass die meisten haben, gefällt mir auch nicht. Und wie war das mit Werterhalt: Eine Cup sollte es da schon sein...

  • Mach dich mal frei von dem Gedanken, was andere fahren. Such dir das Auto aus, auf das DU Bock hast. Und wenn es ein GT86 wird, auch egal, Du musst ja nicht die Kappe nach hinten drehen und an Deinem E-Nuckel saugend Bausa hören ...

    @s d r mir ist es völlig egal was andere für Autos fahren, ich kaufe das Auto für mich und für niemand anderes.

  • Wenn man ein Lehrling ist und im besten Fall 1000€ Netto verdient und sich dann ein Auto für 400-600€ finanziert, hast du absolut recht.


    So wie ich billy_joe einschätze hat er mehr Netto im Monat zum verschleudern und wenn man zbs. 1000€ im Monat zum rauswerfen hat, kann man auch für 400-600€ finanzieren. Hatte ich damals mit 22 auch nicht anders gemacht und bin nicht verhungert oder musste aufn Urlaub verzichten.


    Was ich damit sagen will, finanzieren ist nichts schlimmes, wenn man bedacht an die Sache geht.

  • zimbo 40k anzahlung 20k finanziert

    Wohne in München. Das hat aber rein gar nichts damit zu tun wo wer diesen Wagen fährt, sondern ist dem Fakt geschuldet, dass der 2er mit das billigste Fahrzeug der Produktpalette ist. Gleiches gilt für A1, A3 und MB A und CLA! Auch als RS oder 45 Amg würde ich mir die Wagen nicht kaufen. Sie sind Innen einfach so viel schlechter von der Qualität als ein 4er, A5 oder C-Klasse. Aus diesem Grund steht der S5 genau da wo er steht. Nämlich als Traumauto Nummer 2.


    Und mir ist auch egal ob jemand das Auto geleast, finanziert oder bar bezahlt hat.

  • Pullistricker darüber was ich suche brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen. Das hat alles so seine Richtigkeit und die Autos, für die ich mich über Jahre hinweg entschieden habe, sind mit Verstand gewählt, genauso warum autos wie der bmw m2 nicht auf dieser liste stehen. Aber du kannst ihn ja kaufen, feel free 😘

  • Sie sind Innen einfach so viel schlechter von der Qualität als ein 4er, A5 oder C-Klasse.

    Dann biste bei Lotus aber mal komplett falsch.


    Und das meine ich durchaus ernst. Jede A-Klasse ist besser verarbeitet als deine zukünftige Exige.



    Nachtrag: das ist evtl das, was dir die Leute hier, auf ihre ureigene, charmante Art, mitteilen möchten. Lotus ist keine Automarke wie jede andere. Die Spaltmaße sind zB direkt proportional zum Promillestand des Engländers, der die Kiste zusammengebaut hat.

    Man liebt oder hasst die Autos. Bei ersterem muss man aber auch leidensfähig sein.

  • BigMan der neue Supra kam mir auch schon in den Sinn aber verdrängt definitiv weder den Exige noch den S5 von der Liste.


    Wie gesagt, gibt Gründe warum Auto xyz nicht an erster oder zweiter Stelle steht. Diese ganzen Vorschläge habe ich mir schon allr vor Jahren durch den Kopf gehen lassen.


    Und was auffällig ist, die meisten negativen Kommentare al la kauf dir doch lieber eine Elise, nen M2, oder irgend ein anderes günstigeres Auto als die Exige, stammen von Leuten die selbst keine fahren. Just saying... Nichts für Ungut ✌

  • crazyyou hatte nicht den Eindruck, als würde die exige in der ich gesessen habe schlecht verarbeitet sein oder schlechze Materialen zum Einsatz kommen! Habe durch Fotos und den Opelteilen wesentlich schlimmeres erwartet. Und du vergleichst Äpfel mit Birnen. An einen Lotus habe ich andere Ansprüche als an einen Alltagswagen\Autobahnräuber. Aber dies schrieb ich schon im Eingangspost, dass solche Vergleiche unsinnig sind.

    • Helpful

    Hi. Also erstmal gute Wahl und du hast recht, so etwas wie die V6 Exige wird Lotus nie wieder bauen können/dürfen. Als erstes eigenes Auto eine Exige ist gewagt weil sehr schnell und unübersichtlich, finanziell in deinem Alter sowieso ungewöhnlich, aber hey, die Lotus-Szene lebt von Spinnern, warum nicht auch mal ein junger Spinner. Da du aber nicht wie die anderen Säcke hier scheinbar noch persönlich mit Chapman befreundet warst wirst du hier keinen leichten Stand haben. ^^


    1. Auch bei der Exige S sind alle Knöpfe und auch Klima dauer-beleuchtet, wenn du einen Knopf betätigst dann wird der etwas mehr beleuchtet. Besonders bei Tageslicht kann man deshalb den Status aber nur noch erraten. Mit der 350 kamen neue besser ablesbare Plastik-Buttons, zudem wieder ein (überflüssiger) Startknopf. Der Alu-Drehschalter für die Fahrmodi wurde auch durch einzelne Plastik-Knöpfe ersetzt.

    Ab der 350 war glaube ich das Race-Pack serienmäßig an Bord (zusätzlicher Race-Mode am Fahrmodi-Schalter), und das Radio hatte Bluetooth. Das bei der Exige S noch optionale Race-Pack hat auch einen Knopf um die Auspuffklappe immer offen zu halten, ansonsten wird die Klappenöffnung durch den Fahrmodus bestimmt. Dieser Knopf fiel glaube ich aber mit der 350 den neuen EU-Bestimmungen zum Opfer.


    4. Ja, es gibt Kinderkrankheiten die viele hatten: Klappernde Hitzschutzbleche, Probleme mit Schlössern und Tankdeckel jeglicher Art, wackelnder Fahrersitz. 3 Monate Reife sind etwas wenig, eher ein bis zwei Jahre und diverse Werkstattaufenthalte/Inspektionen, dann passt das aber.


    5. Dem Exige S Roadster fehlte neben dem Flügel auch der Front-Splitter. Das Leder ist anders gesteppt. Ein Nachrüsten, lackieren, Einbauen von Splitter und Flügel, zumindest mit original Werkstteilen kann dein Kalkulation mit einem Roadster völlig über den Haufen werden. Die Vmax-Begrenzung bekommst du auch niemals raus. Beide sind technisch untereinander aber kompatibel.

    Die 350 Sport Roadster wurde aufgepeppt um die Nachfrage in Gang zu bringen, hatte wieder Splitter, einen EliseCup Flügel etc.


    6. Das Exige Coupe hat einen ungewöhnlich geringen Wertverlust, wie sich das in 20 oder 30 Jahren auswirkt kann aber keiner sagen. Ich kann mir aber schon vorstellen dass sie auch begehrt bleiben wird, wenn auch keine echte Vermögensanlage.


    Daneben gab es noch diverse Sondermodelle im 3Monats-Rythmus (LF1, Cup, Club Racer u. a. ) wo alles wieder ganz anders war (bezüglich Optik und Ausstattung)

    Mein Empfehlung: ein 350 Sport Coupe, falls merklich günstiger ist aber auch das S-Coupe empfehlenswert.


    Aber kuckst du auch Wikipedia !;)

    Please login to see this picture.

    Exige Sport 350

    Im Jahr 2016 wurde das Exige S Coupé in einigen Punkten von Lotus überarbeitet und erhielt den neuen Namen Exige 350 Sport.

    Neu ist die offene Schaltkulisse, das geänderte Getriebe, die Heckklappe aus Kunststoff, die leichtere Batterie, die Motoraufhängung und die verbesserte und leichtere Klima- und Belüftungsanlage. Der Heckflügel, die vordere Serviceklappe, das Targadach, die Außenspiegel und das Heck sind nun nicht mehr in Wagenfarbe, sondern immer in schwarz ausgeführt.

    Zudem kann das Interieur auch mit karierten Stoffen (Schotten-Karo) geordert werden. Auch die Schalter im Innenraum und das Fahrwerk wurden überarbeitet und die Sport 350 erhielt wieder den aus früheren Modellen bekannten Startknopf.

    Die Motorleistung blieb unverändert. Das Gewicht sank um 51 kg auf 1.125 kg und kann durch nun erhältliche Anbauteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (KfK) noch weiter verringert werden. Die Sport 350 beschleunigt nun in 3,9 s von 0 auf 100 km/h, mit dem optionalen Automatikgetriebe in 3,8 Sekunden.

    Please login to see this picture.
    Exige Sport 350 Roadster

    Ebenfalls verändert wurde die Roadster-Version der Exige S. Diese heißt nun Exige Sport 350 Roadster. Sie erhielt eine im Vergleich zum Coupé weiter veränderte Form, einen neuen Heckflügel (baugleich mit dem der Elise Cup 220/250) und eine veränderte vordere Serviceklappe (eine in Wagenfarbe lackierte Version des Modells Exige Cup 360). Die Geschwindigkeit bleibt weiterhin auf 233 km/h elektronisch gedrosselt.

  • vielen Dank Blue1000 dass du mein Punkte so detailliert beantwortet hast. Da war echt eine Menge wissenwertes dabei!


    Es ist zwar mein eigenes erstes Auto, das heisst aber nicht, dass ich keine Fahrpraxis habe. Ich bin in meinem Leben (ovwohl ich kein eigenes auto besitze) bestimmt schon 50000km unfallfrei unterwegs. Außerdem bin ich ein sehr vorrausschauender Fahrer (dank meines Vaters) und ich glaube schon ein wenig gespür für das autobil zu besitzen. Ich habe letzten einen Test von einem Briten gesehen, wie er auf dem lotustrack die exige bei nässe bewegt. Bei eingeschaltetem Drive modus, scheint mir die exige quasi narrensicher zu sein. Der engländer stand am kurven ausgang voll im gas und die Elektronik hat sowrit reingeregelt, dass der wagen nicht ausbrach.

    Die elektrik kann natürlich nich alles retten, aber wenn man jetzt nicht bis ans limit in die kurve reinfährt, ist es für mich unergrünslich warum ich den wagen in der kurve wegwerfen sollte, obwohl ich jung bin.


    Aber ja, ein Spinner in sachen Autos bin ich schon 😁✌