Renault Alpine

  • Wenn Du es dir aussuchen könntest, was würdest Du tun? Geld verbrennen mit Autos in einer Preisklasse von der jeder nur träumt und die dafür dauernd in der Presse sind oder lieber was Spleeniges, was am Ende aber kaum jemanden interesseiert. Wie oft wurde schon der neue Volksporsche angekündigt?


    Und in deren Augen bieten sie ja AMG GT, Audi TT, R8 und den diversem M3 und M4 Derivaten schon Sportwagen an. Ein bisschen Leasing und schon rollt der Rubel von ganz allein.

    "Woher wissen sie das eigentlich alles?"

    "Ich bin Autodidakt"

    "Ah, Fahrlehrer"

  • Bei 14.500.000.000,- Euro Gewinn bei Daimler oder 14.000.000.000,- Euro Gewinn bei VW wäre durchaus auch Platz für beide Ideen. Selbst wenn sie die durch Gewährung staatlicher Hilfen zusätzliche entstandenen Gewinne zurückzahlen müssten...


    Auch die durch das schreckliche Fiasko mit dem A110 vollkommen verarmte Renault-Gruppe (der Vorstand musste beim Amuse-gueule jetzt von Bélon-Austern auf plebejische Qualitäten ausweichen) dürfte durch den lächerlichen Gewinn von nur 2.800.000.000,- Euro nicht direkt vor der Auslöschung durch die Hunnen stehen.


    Aber wie gesagt: Die Kausalketten der Marktwirtschaft moderner Prägung sind bekannt und müssen hier nicht diskutiert werden. Mit Vollgas Richtung Billionen-EBITs! Nur hier liegt unser Heil.

  • Erst, wenn der letzte Mitmensch seine erste Milliarde auf dem Konto hat, werden alle verstehen, dass ein glückliches Leben nicht vom Kontostand abhängt.

    ==> Gesundheit, Freude durch Teilen von Erfahrungen, echte Freundschaft und Liebe sind durch nichts zu ersetzen. <==

    Elischen ist das erste Auto, bei dem ich Füßabdrücke am Amaturenbrett gemacht habe ....

  • moderne marktwirtschft und deren mechanismen hin oder her.


    niemand kauft ein günstiges, vernünftiges, kleines (leichtes) und open system handy, alle kaufen das sauteure iphone drölf XXXL und dessen asiatische derivate. das ganze hat auch mit gesellschaft, werten und vorstellungen vom menschsein zu tun.


    vereinfacht die diskussion allerdings nicht ^^

  • Meanwhile in Japan...Toyota baut den GR Yaris und die Dinger stehen als Kaufvertrag mit Liefertermin in sechs Monaten für 5 tEuro über Listenpreis auf Gebrauchtbörsen zum Kauf. Jeder jubelt, was für ein Marketing-Coup das für Toyota gewesen ist.

  • Sowohl der Alfa 4C

    Ich den am Dienstag das erste Mal Abends in freier Wildbahn gesehen,................... der ist schon cool, von hinten die runden Lichter MEGA !!!,............ nur das abgesetzte schwarz hinten wirkt im Dunkeln irgendwie komisch, ich dachte dem fehlt hinten die Verkleidung ;)

  • Da er ja von einer Toyota S2 spricht, muss ich ihm da zustimmen ;):D


    Elise S1 als Spaß- und die Alpine als Daily- und Winterauto wäre eine Traumkombination für mich.

    "Woher wissen sie das eigentlich alles?"

    "Ich bin Autodidakt"

    "Ah, Fahrlehrer"

  • Bei 14.500.000.000,- Euro Gewinn bei Daimler oder 14.000.000.000,- Euro Gewinn bei VW wäre durchaus auch Platz für beide Ideen. Selbst wenn sie die durch Gewährung staatlicher Hilfen zusätzliche entstandenen Gewinne zurückzahlen müssten...


    Auch die durch das schreckliche Fiasko mit dem A110 vollkommen verarmte Renault-Gruppe (der Vorstand musste beim Amuse-gueule jetzt von Bélon-Austern auf plebejische Qualitäten ausweichen) dürfte durch den lächerlichen Gewinn von nur 2.800.000.000,- Euro nicht direkt vor der Auslöschung durch die Hunnen stehen.


    Aber wie gesagt: Die Kausalketten der Marktwirtschaft moderner Prägung sind bekannt und müssen hier nicht diskutiert werden. Mit Vollgas Richtung Billionen-EBITs! Nur hier liegt unser Heil.

    für mich (und wahrscheinlich erst recht nicht dem üblichen 'Renault-Interessenten') besteht kaum ein Zusammenhang zwischen Renault und Alpine. Weder Renault noch Alpine verweisen in ihrem Marketing aufeinander (siehe deren jeweilige Webpage - oder habe ich was essentielles übersehen?). und die historische Verbindung zieht ja offensichtlich auch nicht hinreichend, um die Marke am Leben zu erhalten(?)


    und auch auf der Renault Formel 1/Alpine Seite kein Hinweis auf den Alpine...


    ich denke, Renault hat früh entschieden, Alpine eigenständiger zu führen, um potentiellen Image-'Schaden' von Renault fernzuhalten und Alpine als selbstständigere Tochter erfolgreich zu machen. denn auch der 'normale' Renault-Käufer fragt sich ggfs. warum er einen Alpine subventioniert, was wohl gerade der Fall ist.


    zu deiner Aussage 'der Vorstand muss...' - umgekehrt muss sich der Vorstand die Frage gefallen lassen, warum er als Angestellter der Anteilseigner riskantere Investments eingeht. m.E. kann man das als gewöhnlicher OEM den Hersteller Alpine nur als Marketingausgabe rechtfertigen, und da hat Renault, siehe oben, den Schritt nicht nur halbherzig und indirekt über die Formel 1 getan. und die Rendite für die Anteilseigner an Renault ist nicht annähernd auf dem Level, dass man sich 'was leisten kann'.


    ist aber z.T. auch nur meine Kaffee-Satzleserei, ich verfolge die Geschäftsgeschichten von Renault und Alpine nicht sonderlich.

  • moderne marktwirtschft und deren mechanismen hin oder her.


    niemand kauft ein günstiges, vernünftiges, kleines (leichtes) und open system handy, alle kaufen das sauteure iphone drölf XXXL und dessen asiatische derivate. das ganze hat auch mit gesellschaft, werten und vorstellungen vom menschsein zu tun.


    vereinfacht die diskussion allerdings nicht ^^

    Einspruch ...es wäre viel einfacher, die Dinge zu verstehen, wenn die Menschen sich ihrer Eigenschaften (aka ihrer Schwächen) bewusster wären, das erklärt m.E. alles

    ^^

  • Erst, wenn der letzte Mitmensch seine erste Milliarde auf dem Konto hat, werden alle verstehen, dass ein glückliches Leben nicht vom Kontostand abhängt.

    ==> Gesundheit, Freude durch Teilen von Erfahrungen, echte Freundschaft und Liebe sind durch nichts zu ersetzen. <==


    Nur ein Stück Papier. ;)


  • Man muss doch froh sein, dass die Alpine und der 4C noch gebaut wurden. Ich denke nicht, dass in der Richtung so schnell noch was mit Verbrenner kommt.

    Von den neuen Bestimmungen mal abgesehen.

    Allerdings hat mich bei den beiden Autos immer der Innenraum abgeschreckt. Das ist mir schon zu viel Mäusekino. Und die Lampen vorne beim Alfa, OMG 8|<X Das waren vermutich die Restbestände vom Smart Roadster die Fiat da aufgekauft hat.

    Da dann lieber meine Elli. Die grenzt sich da schön ab. Schalter, Analoge Instrumente, minimaler Innenraum...

    Aber ich würde trotzdem mal gerne ne Alpine bewegen.

    Si vis pacem para bellum

  • Mich machen beide nicht wirklich an. Der Alfa noch mehr als die Alpine. Was ich mal richtig gut gefunden hätte (natürlich mit manuellem Getriebe) wäre der hier:


    0h5a7676-2-2.jpg

    0h5a7442-2-2.jpg

    0h5a7757-2-2.jpg

    Aber wahrscheinlich hätte der auch richtig Geld gekostet.

    ~ Yeah, well, you know, that's just, like, my opinion, man. ~

  • Erst, wenn der letzte Mitmensch seine erste Milliarde auf dem Konto hat, werden alle verstehen, dass ein glückliches Leben nicht vom Kontostand abhängt.

    ==> Gesundheit, Freude durch Teilen von Erfahrungen, echte Freundschaft und Liebe sind durch nichts zu ersetzen. <==

    Das können wir leicht sagen.

    Da jeder von uns Geld übrig hat für teure Spielzeuge, haben wir wohl keine ernsthaften Geldsorgen.

    Die Familie mit 3 Kindern und einem Facharbeiter als Alleinverdiener hat da andere Sorgen. Wenn da das Auto kaputt geht und 1000€ Reparatur anstehen ist das eine mittlere Katastrophe. Oder 2 Kinder 300€ für die Klassenfahrt brauchen. Oder...

  • Das können wir leicht sagen.

    Da jeder von uns Geld übrig hat für teure Spielzeuge, haben wir wohl keine ernsthaften Geldsorgen.

    Die Familie mit 3 Kindern und einem Facharbeiter als Alleinverdiener hat da andere Sorgen. Wenn da das Auto kaputt geht und 1000€ Reparatur anstehen ist das eine mittlere Katastrophe. Oder 2 Kinder 300€ für die Klassenfahrt brauchen. Oder...

    Das hat doch fast jeder von uns durchgemacht, sofern nicht wohlgeboren. Um so höher schätze ich heute den Wohlstand den ich mir über Jahrzehnte selber erkämpft habe. Und ich tue viel dafür das meine Nächsten oder auch meine Mitarbeiter es finanziell nicht ganz so hart haben müssen wie meine Familie in den 80/90er Jahren.

    Trotzdem, es ist sicher kein Fehler wenn man den Wert des Geldes eine Zeit lang durch Knappheit einmal schätzen lernt und sich in Bescheidenheit üben muśs. Denn dann hat man auch wohlhabend später noch Respekt vor ehrlicher Arbeit und vielleicht sogar Mitleid wenn es um echte Armut geht.

    Wer zuviel denkt wird wenig leisten (Schiller)

  • Meanwhile in Japan...Toyota baut den GR Yaris und die Dinger stehen als Kaufvertrag mit Liefertermin in sechs Monaten für 5 tEuro über Listenpreis auf Gebrauchtbörsen zum Kauf. Jeder jubelt, was für ein Marketing-Coup das für Toyota gewesen ist.

    wenn die Alpine ein Listenpreis von <€50k hätte wäre es bei denen wahrscheinlich auch so. Leider ist niedrig Gewicht und Fahrdynamik als Features schlecht in Preise umzusetzen und der Wagen daher auf den Papier zu teuer für Käufer die nicht so hard core sind wie die meisten hier. "Nur" ein Renault 4 Zylinder Turbo, kein Schalter, kein mit ohne Dach machen die Sache nicht besser. Ich persönlich finde den Wagen super, leide aber aktuell schon unter Automobile überversorgung.

    Exige: Punk is not dead

  • erst so ne Marke wie Renault oder die chronisch vom Untergang bedrohten Alfa Romeos



    -Im Grunde ist es eine Schande, daß sich deutsche Hersteller trotz Milliardengewinnen nicht zum Verkauf solcher Imageträger hinreißen lassen-



    Deshalb fahre ich ja auch einen Fiat Barchetta.

    Grün war einmal die Farbe des Lebens, heute ist sie die Farbe des Grauens.

  • So einer fährt bei mir in der Gegend rum. Gleiche Farbe und auf einen Ami zugelassen...