311 / 3eleven versichern - wo und zu welchem Preis?

  • Hi,


    mal ne Frage in die Runde: kann mir jemand sagen wo man nen 311 am besten versichert und zu welchen Konditionen? Die Exe kriegt man ja recht günstig versichert.... aber beim 311 wirds wohl echt schwierig?!


    Danke und Grüße,

    Markus

    Interesse an der Lotus WhatsApp Gruppe Südbayern? Schick mir eine Nachricht...

  • NeulingMitFragen

    Changed the title of the thread from “311 versichern - wo und zu welchem Preis?” to “311 / 3eleven versichern - wo und zu welchem Preis?”.
  • Württembergische steht doch die übliche Klausel drin. Keine Veranstaltungen die zur Erzielung der Höchstgeschwindigkeit...Rennen...Training für solche Veranstaltungen (genauen Wortlaut habe ich jetzt nicht im Kopf)

    Aber explizit sind doch keine Rennstrecken ausgeschlossen. Oder hab ich das überlesen?

  • ...höchste und möglichst hohe...


    Ob das möglichst hohe hier einen Unterschied macht bezweifle ich.

    Macht wohl kaum einen Unterschied. Einen Unterschied machen KÖNNTE jedoch der letzte Nebensatz ("solange und soweit...") der Klausel (siehe Bild):


    Please login to see this attachment.


    In Abhängigkeit von der Ausschreibung/Gestaltung der Veranstaltung, z.B. mit dem üblichen Hinweis "Veranstaltung dient nicht zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten, sondern als Fahrsicherheitstraining zur Verbesserung der Fahrzeugbeherrschung etc." könnte man im Falle eines Falles (auf juristischem Wege, versteht sich;)) ein wenig "diskutieren". Aber wer will das schon? ^^Die Klausel ist ganz bewußt so formuliert worden, denn man erkennt daran, daß diese u.a. auf die Nordschleife abzielt. Dazu gab es schon den einen oder anderen bekannt gewordenen Prozess.

  • Finde ich gut, dass die Allgemeinheit nicht mehr für Vollkaskoschäden einzelner Möchtergern-Schumis aufkommen muss! Bleiben dann noch die schwarzen Schafe, die sich von der Strecke nach Abflug ziehen lassen...


    Wer die Eier nicht hat einen TotalLoss auf der Rennstrecke zu riskieren, sollte dort fern bleiben oder eine entsprechend preisige Rennversicherung abschließen...

  • Ehrliche Frage: Hat jemand, der glaubte, einen Versicherungsschutz gehabt zu haben, während einen Trackday einen Unfall gehabt? War es ein schwieriger Prozess?


    Ich glaube, ich habe Versicherungsschutz für Touristenfahrten, Trackdays, usw. (kein Rennen), aber... ich bin auch fast sicher, dass es gar nichts ohne Schmerzen laufen würde.

    Danke für meine tägliche deutsche Übung

  • Also ich hab vor kurzem bei einer Versicherung genauer nachgefragt bezüglich Trackdays bei der auch nur die Standardklausel „Erzielung Höchstgeschwindigkeit etc.“ drin stand. Der am Abschluss interessierte Vertreter hat bei der Fachabteilung nachgefragt: Trackdays sind in Ordnung. Danach zur Sicherheit nochmal über meinen Makler Anfragen lassen: Für Trackdays besteht kein Versicherungsschutz war die Antwort von oberster Stelle ?( . Ich schätze mal das läuft im Fall eines Falles immer auf streiterei raus. Würde mich aber auch mal interessieren ob das schon jemand hinter sich hat. Ich für meinen Teil bin ernsthaft am überlegen ob ich beim nächsten Trackday nicht ne Zusatzversicherung für nen Tag/200 Euro mit abschließe.

  • Mit der Klausel ist ein Prozess zieml. sicher, im Fall der Fälle ... darauf würde ich es nicht ankommen lassen. Dann lieber zu einer anderen Versicherung...

    Wieso Prozess? Bei Meldung eines Schadens werden die Umstände geprüft und die Regulierung wird mit Hinweis auf die Vertragsbedingungen abgelehnt. Mehr passiert da nicht - es sei denn der Versicherungsnehmer denkt er wäre schlauer und klagt.

    "AYYY"

    -The Fonz-

  • Also ich hab vor kurzem bei einer Versicherung genauer nachgefragt bezüglich Trackdays bei der auch nur die Standardklausel „Erzielung Höchstgeschwindigkeit etc.“ drin stand. Der am Abschluss interessierte Vertreter hat bei der Fachabteilung nachgefragt: Trackdays sind in Ordnung. Danach zur Sicherheit nochmal über meinen Makler Anfragen lassen: Für Trackdays besteht kein Versicherungsschutz war die Antwort von oberster Stelle ?( . ...

    Haftplicht oder Vollkasko?

    "AYYY"

    -The Fonz-

  • Ehrliche Frage: Hat jemand, der glaubte, einen Versicherungsschutz gehabt zu haben, während einen Trackday einen Unfall gehabt? War es ein schwieriger Prozess?


    Ich glaube, ich habe Versicherungsschutz für Touristenfahrten, Trackdays, usw. (kein Rennen), aber... ich bin auch fast sicher, dass es gar nichts ohne Schmerzen laufen würde.

    Bei welcher Versicherung bist Du denn?

    "AYYY"

    -The Fonz-

  • Hab gerade mal in die aktuellen AGB der R+V geschaut. Sowohl Haftplicht, als auch Kasko haben nur die Klausel mit Rennen und Veranstaltungen zur Erziehlung der Höchstegschwindigkeiten drin. So hatten das vorher die meisten versicherer. Dies deckt die üblichen Trackdays wohl mit ab.

    "AYYY"

    -The Fonz-

  • Hab gerade mal in die aktuellen AGB der R+V geschaut. Sowohl Haftplicht, als auch Kasko haben nur die Klausel mit Rennen und Veranstaltungen zur Erziehlung der Höchstegschwindigkeiten drin. So hatten das vorher die meisten versicherer. Dies deckt die üblichen Trackdays wohl mit ab.


    Die wollen vor einem Trackday das du ihnen schriftlich bescheid gibst.