Neumitglied in Abwägungsphase

  • Hallo zusammen


    Möchte mich kurz vorstellen. Bin ein Ü40er aus dem Raum Köln-Düsseldorf mit Interesse an einer Exe, entweder Serie 3 oder die letzten aus Serie 2. Problem: Meine Lebenslage gestattet zwar den Kauf, aber ich habe keine Möglichkeiten selbst etwas am Wagen zu machen. Nicht mal eine Werkstatt des Vertrauens, da ich im Alltag ein Firmenauto bewege. Und einen Stellplatz finde ich vermutlich auch nicht mal eben um die Ecke.


    Offene Frage an die Fachleute: Sollte man unter diesen Umständen die Finger von so einem Fahrzeug lassen? Oder greift man sich hier gegenseitig unter die Arme und bekommt das hin?


    Vielen Dank vorab für Eure Antworten.


    T-Jay

    Mein Lotus? Typisch englisch: säuft wie ein Loch, ist ständig blau und wenn sie sich wohlfühlt, furzt sie rum.

    • Official Post

    Du wärest sicher nicht der einzige Lotus Besitzer, der nicht selber schraubt. Werkstätten gibt es im Umkreis aber genug - nicht, dass man jede Woche eine bräuchte.


    Stellplatz musst Du selbst entscheiden. Aber wenn Geld, Zeit und Lust auf eine Exige vorhanden ist, warum nicht.

  • Hallo T-Jay,


    woher genau kommst Du? Der Raum Düsseldorf-Köln umfasst ja einige Quadratkilometer....:).


    Also Werkstätten haben wir eigentlich genug...M.A.S. in Wuppertal, Peter Korff in Remscheid, Guido Schuchert in Dorsten, wenn es um spezielles geht. Allgemeines kann meiner Meinung nach auch in "sonstigen" Werkstätten, mit denen eventuell jemand aus Deinem Bekanntenkreis gute Erfahrungen gemacht haben.....

    Selber schrauben muss man gerade bei den aktuellen Exen nicht unbedingt selber. Es sei denn man hat Bock drauf.


    Bei der Stellplatzfrage kann ich mangels genauerer Ortsangabe leider keine Einschätzung abgeben.


    Also die Finger würde ich wegen solcher Klenigkeiten von der Erfüllung dieses Wunsches nicht lassen.

    Die Szene ist rührig und hilfsbereit.

    Am besten kommst Du da mal am 3. Mittwoch im Monat, das nächste Mal also am 17.10., beim Kölner Stammtisch vorbei....

    life is too short to drive boring cars

    Edited 2 times, last by Petrolhead ().

  • Ich denke auch, dass das einzige "Problem" der Stellplatz sein dürfte.


    Eine geeignete Werkstatt wird man wohl finden, gerade in dem Gebiet gibt es ja mehr als genug gute Werkstätten für die Fahrzeuge.

  • ...

    Also die Finger würde ich wegen solcher Klenigkeiten von der Erfüllung dieses Wunsches lassen.

    du meintest wohl "NICHT lassen" ;)

    Die Szene ist rührig und hilfsbereit.

    Stimmt! :) Das hast du echt nett gesagt 8)


    Am besten kommst Du da mal am 3. Mittwoch im Monat, das nächste Mal also am 17.10., beim Kölner Stammtisch vorbei....


    gute Idee! :thumbup:


    T-Jay: Willkommen hier im Forum und viele Grüße aus Grevenbroich!

  • m.E. ist eine Garage oder ein Abstellplatz ein Muss. Exige und Elise haben keine Stossstange - ein Parkrempler bedeutet direkt Schaden an der Clam. Der Wagen ist zudem so niedrig, dass er schon mal beim Zurücksetzen 'übersehen' wird (z.B. bei Ampeln). Ich würde unbedingt vermeiden, parallel zum Bürgersteig/in Reihe zu parken.


    Dazu kommt noch, dass der Wagen sehr auffällig ist und 'Interessenten' mit verschiedener Motivation magnetisch anzieht (Vandalismus).

  • Zunächst mal vielen Dank für die freundliche Aufnahme im Forum und die zahlreichen Antworten. Hatte nicht mit so viel Resonanz in so kurzer Zeit gerechnet. Daumen hoch für dieses Forum. :thumbup:


    Bin auch erleichtert zu hören, dass meine Situation offenbar kein KO-Kriterium darstellt. So kann es gleich mit dem nächsten Schritt weitergehen: der Unterbringung.

    m.E. ist eine Garage oder ein Abstellplatz ein Muss. (...)

    Natürlich wird das Gerät keinesfalls an der Straße parken. Den Menschen ist heutzutage alles zuzutrauen und von der Problematik mit der Front-Clam hatte ich „im schwarzen Forum“ gelesen.


    Muss es denn eine Einzelgarage sein, oder kann man auch mit einem Tiefgaragenplatz leben? Ich frage, weil letzteres einfacher zu bekommen ist. Da jedoch die Batterien recht schnell platt sind und ich nur im Saison-Einsatz fahren möchte, wird alternativer Diebstahlschutz ein Thema. Dachte z.B. an ein abnehmbares Lenkrad und Zündunterbrechung. Bestimmt kennen die erfahrenen Besitzer hier noch weitere Dinge. Bin für jeden Vorschlag offen.

    (...) woher genau kommst Du? (...)

    Treibe mich im Bereich Hilden, Langenfeld, Monheim und Leichlingen herum. Deswegen die ungenaue Ortsangabe. :)


    (...) Am besten kommst Du da mal am 3. Mittwoch im Monat, das nächste Mal also am 17.10., beim Kölner Stammtisch vorbei....

    Hatte mir die Termine bereits notiert, werde aber frühestens im November dazu stoßen können. Bis dahin wollte ich aber nicht tatenlos sein, sondern hier schon mal ein paar Informationen sammeln.


    Bin gespannt auf Eure Empfehlungen bezüglich Stellplatz und Diebstahlschutz.

    Mein Lotus? Typisch englisch: säuft wie ein Loch, ist ständig blau und wenn sie sich wohlfühlt, furzt sie rum.

  • Hecklam ist wie Frontclam (die S3 sieht nur so aus, als ob eine Stossstange hat).

    Bei Tiefgarage ist Frage der Zugänglichkeit / Publikumsverkehr / wer und dessen/deren Bekannte haben Zugang etc. Habe bereits in relativ kleiner Wohnanlage Probleme gehabt.


    Abstellen über längere Zeit mit Batterie trennen. Die hält sonst so um die 3 Wochen je nach Grösse. Alarmanlage und Wegfahrsperre zieht einiges.

  • Bei TG bissl auf den Böschungswinkel achten (Rampenwinkel ist erfahrungsgemäß weniger das Problem, zumindest bei MK2). Ansonsten geht das genauso. Bissl staubiger ists halt. Habe in 3 Jahren keine negativen Erfahrungen gemacht, allerdings gehört die Tiefgarage (etwa 50 Plätze) auch direkt zu unserer Wohnanlage. Für das abnehmbare Lenkrad musst du halt den Airbag opfern.

    ~ Yeah, well, you know, that's just, like, my opinion, man. ~

  • und noch eine Info, damit du offenen Auges reingehst. Die Ersatzteilversorgung ist ziemlich mau, auch bei den Händlern. Auch kann die Bestellung von Ersatzteilen bei Lotus bis zu mehrere Wochen dauern. Hier darf man keine SLAs wie gewohnt erwarten. Ein weiteres Fahrzeug (hast du ja) ist ein Muss und man muss schon mal 1-2 mal den Wagen zum Service bringen oder am besten da auch über längeren Zeitraum beim Service stehen lassen können.

  • Ich bin so ein Banause.....meine Evora steht nachts öfter mal draußen in der Einfahrt oder quer dazu und ich habe kein schlechtes Gewissen....

    Bisher wurde auch noch nie ein Badge geklaut....nur auf dem Track habe ich letztens 2 Nabenkappen verloren......


    Aber bei einem Mobil für Spaß würde ich auch einen TG-Platz empfehlen....dürfte es aber in Deiner Gegend doch genug geben. Ich komme aus Haan und arbeite in Erkrath und hier ist das kein Thema, einen zu bekommen...ausreichend Angebot vorhanden.

    Der Böschungswinkel ist ein Thema, aber wenn Du die Kiste nicht ultra tief legst, geht auch das bei den meisten Tiefgaragen. Hinsichtlich Diebstahlschutz mach Dir mal nicht einen so großen Kopf, aber Batterietrennschalter ist wichtig, wenn das Auto länger steht, und gleichzeitig auch Diebstahlsschutz....:thumbup:


    Das Thema Ersatzteile kann ich nicht so negativ beurteilen wie ttelise. Bis auf Ausnahmen habe ich meine Teile bislang immer recht flott bekommen. Meine Evora musste jedenfalls bislang noch nicht wegen fehlender Ersatzteile pausieren.

    Und mit dem Service ist, wenn Du das bei MAS machen läßt, kein Thema. Da kriegst Du ein Ersatzfahrzeug für kleine Kohle. Du zahlst nur die Kilometer, die Du fährst, sonst nix.

    life is too short to drive boring cars

    • Official Post

    m.E. ist eine Garage oder ein Abstellplatz ein Muss.

    Muss es denn eine Einzelgarage sein, oder kann man auch mit einem Tiefgaragenplatz leben?


    Da jedoch die Batterien recht schnell platt sind...

    Ich kenne etliche Leute, die nur einen Tiefgaragenplatz haben- mich selbst eingeschlossen. Es gibt sogar Spezialisten, die erst ein paar Kilometer mit dem Mofa zu Ihrem Lotus "anreisen" müssen (mal schauen, ob er sich dazu äußert ;) ). Mein Winterlager ist sogar etwa 200 km von zuhause entfernt...


    Wenn sie frisch ist, hält meine Batterie etwa 6 Wochen ohne Trennschalter. Einfach mal fahren hilft. Seit ich meine Elli habe, musste ich erst 2x extern nachladen: Das erste Mal war zum Lernen und das zweite Mal aus Blödheit.

  • Mein Auto springt nach 2-3 Monaten Stillstand immernoch an, Alarmanlage eingeschaltet und nicht beheizte Garage.


    Bzgl. draußen stehen lassen ist immer so eine Sache, mir wurde versucht der Spiegel abzutreten und es wurde eine brennende Zigarette auf die Clam gelegt.


    Tiefgarage oder Garage ist für mich Pflicht, wenn die Elise rel. neu bzw. Top gepflegt ist.

  • Irgendwann stehst du vor so einem Teil und kannst nicht mehr einsteigen.

    Das ist der Zeitpunkt an dem dir klar wird das du wirklich etwas verpasst hast wenn du dich ein wenig für „Sportwagen“ interessierst.


    Vorausgesetzt es ist finanziell kein selbstmord:

    Stellplatz organisieren,

    und dann eine mehr oder weniger lange „Yoshi-Phase“ genießen.

    Dann einsteigen, Fahren und eine Entzugsklinik suchen.


    An der Stelle noch sorry an Yoshi 😎 (leider unbekannter Weise)


    Gruß

    Frank

  • Kein Thema,


    ich wusste ab dem Moment wo ich eine haben wollte, das ich es auch schaffe.


    Alles Gute im Leben kommt zur richtigen Zeit, man darf nur niemals aufgeben, aber ich denke das der T-Jay das auf jeden Fall schneller auf die Reihe kriegt....:)


    jedenfalls viel Erfolg, eine Lise , Exe oder sonstiger Lotus sollte auf keiner Bucket List fehlen, wär einfach zu schade....

    Gruß

    Yoshi

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • Gefallen haben mir die kleinen Plastikautos schon immer irgendwie. Aber nach 100m Fahrt in einer Elli wusste ich, dass ich so etwas brauche:love:.

    Ich fahre zwar nicht mit dem Fahrrad zur Exe, aber eine halbe Stunde mit dem daily. Um sie ständig draußen zu lassen, wäre sie mir zu dünn gekleidet.

  • Einfach "machen" und gut ist es.

    Du wirst es nicht bereuen (meine Erfahrung).


    Fahren, nicht schrauben.

    Stellplatz ist absolut empfehlenswert und wird sich sicherlich auch finden.

    Werkstatt, falls notwendig, ist auch nicht das Thema.

  • Nochmals vielen Dank an alle für die ermutigenden Worte.

    War gestern bereits fleißig und habe gute Neuigkeiten zum Thema Unterbringung. Es ging schneller als gedacht, aber einen TG-Stellplatz hätte ich schon mal. :) Sogar recht nah. Böschungswinkel und Rampenwinkel sahen auch gut aus (alles abgerundet, keine Kanten). Möchte trotzdem weitersuchen, denn etwas ohne Personendurchgang (wie von ttelise erwähnt) wäre natürlich besser. Insbesondere wenn man ans Abklemmen der Batterie denkt, bzw. das Überwintern.


    (...) aber die Lotus Badges (Front und Räder) sind auch bei Jungs beliebt. (...)

    Da würde ich dann auf die schwarzen Logos umrüsten, von denen ich gelesen habe. Die gibt es doch hoffentlich wirklich?!? Das gelb-grüne Emblem harmoniert ja nicht mit jedem Lack, bzw. Interieur.


    Bei Werkstattaufenthalten oder dem Warten auf Ersatzteile verlasse ich mich ganz auf meinen Firmenwagen. Das ist kein Problem.


    (...) Für das abnehmbare Lenkrad musst du halt den Airbag opfern.

    Das Thema Snap-Off (oder Quick Release) ist mir aus 2 Gründen wichtig: erhoffte Erleichterung beim

    Ein- und Aussteigen, sowie effektiver Diebstahlschutz. Der Teufel liegt jedoch im Detail:

    1. Da wäre zunächst die Frage, ob das im deutschen Straßenverkehr überhaupt zulässig ist.

    2. Falls ja, gibt es eine Variante (möglichst flach), die einfach an das bestehende Lenkrad montiert wird?

    3. Für manche Systeme braucht man einen Schlüssel, bei anderen genügt das Reindrücken von Entriegelungsbolzen oder das Ziehen an einem Ring hinter dem Lenkrad. Mir ist eigentlich nur wichtig, dass die Konstruktion ein versehentliches Abnehmen verhindert und möglichst nicht wackelt.

    Falls sich hier jemand bereits mit so etwas beschäftigt hat (oder sogar verbaut hat), wäre ich dankbar für Informationen.


    ... fahr mal eine. Danach haben sich alle Fragen erledigt :thumbup:

    Das fürchte ich auch. :D Bis jetzt hatte ich nur ein kurzes Probesitzen im Stillstand. Na ja, zumindest kam ich gut rein und raus. Letzteres wollte ich aber irgendwie nur ungerne…


    (...) wegen 3+3+3 und Garantiezeit. (...)

    Das müsste mir bitte jemand erklären. Konnte weder hier, noch im WWW etwas zu 3+3+3 finden.


    Irgendwann stehst du vor so einem Teil und kannst nicht mehr einsteigen.

    Das ist der Zeitpunkt an dem dir klar wird das du wirklich etwas verpasst hast (...)

    Absolut richtig. Habe stets sparsam gelebt und mir vieles verkniffen für ein höheres Ziel. Aber unverhofft kommt oft und jetzt lebt jemand anders mein Leben. Häuser wurden zuletzt übertrieben teuer und man selbst wird ja auch nicht jünger. Also wird es langsam Zeit…


    (...) Vorausgesetzt es ist finanziell kein selbstmord (...)

    Bisher konnte ich mir einen Überblick von den Marktpreisen der Exige Serie 3 verschaffen, sowie von den letzten Modellen der Serie 2. Wovon ich jedoch überhaupt keine Ahnung habe, sind die Unterhaltskosten – welche natürlich in Abhängigkeit der Serie stark schwanken dürften. Im aktuellen Beitrag mit dem Betreff „Versicherung“ konnte ich einen Eindruck gewinnen, wobei ich keine Track-Days machen würde (bin ein gemütlicher Fahrer). Aber wie sieht das eigentlich bei den beiden Hubräumen mit der KFZ-Steuer aus? Die soll doch jetzt angeblich seit 1.9. nach CO2 Ausstoß ermittelt werden. Verfügt jemand über aktuelle Infos?

    Mein Lotus? Typisch englisch: säuft wie ein Loch, ist ständig blau und wenn sie sich wohlfühlt, furzt sie rum.

    Edited once, last by T-Jay ().

    • Official Post

    Schwarze Badges gibts tatsächlich, beispielsweise auf meinem schwarzen Auto. Sieht gut aus, ist aber nicht original, und genauso diebstahlgefährdet wie die gelben (Du sollst ja auch fahren und nicht parken).


    Snap off gibt es und kann man eintragen lassen. Zum Ein-/Aussteigen braucht man es aber nicht zwingend - und einen Lotus klaut (in Deutschland) eh niemand. Und falls doch, zahlt die Vollkasko. Um einen X5 würde ich mir deutlich mehr Sorgen machen. Wenn man erstmal einen Lotus hat, wird man im Nu entspannter und vergisst, dass man sich vorher solche Sorgen gemacht hat.


    3+3+3 erklärt Dir am besten Dein Lotus-Neuwagenhändler. Ich bin aber nicht sicher, ob es das noch gibt. Es ging dabei um 3 Jahre Garantie, 3 Jahre Service inclusive und 3 Jahre nochwasanderes.


    Steuer ist erschwinglich. Im Netz gibt es haufenweise KFZ-Steuerrechner. Google mal. Rechne insgesamt damit, dass die Unterhaltskosten sich zwar auf einem niedrigen Niveau bewegen, bei der V6 aber deutlich höher sind als bei der S2. Für die Versicherung gilt: Vergleichen, vergleichen, vergleichen. Unbedingt alle durchtelefonieren, das ist hochgradig individuell. Die hier so oft als preiswert gelobte (und verteufelte) Provinzial hat mir (bei weitem) eines der teuersten Angebote gemacht.

  • Ein- und aussteigen geht mit Lenkrad bei der S2/3 eigentlich recht einfach. Ein Airbaglenkrad kannst du nicht einfach so abnehmen. Es wird nicht umsonst empfohlen die Batterie komplett zu trennen bevor man am Lenkrad rumschraubt bzw. es abnimmt. Ob du ein Airbagloses Lenkrad einbauen darfst bzw eingetragen bekommst, keine Ahnung. Denke das geht schon irgendwie, kenne ich mich nicht aus. Snap-Off-Naben bekommt man nur eingetragen, wenn sie einen Schlüssel haben. Aber auch dann trägt dir nicht jeder Tüver jede x-belibige Nabe ein. Komotec beispielsweise kann dir da sicher weiterhelfen.

    ~ Yeah, well, you know, that's just, like, my opinion, man. ~

  • Im Unterhalt machen S2 Exige oder V6 Exige schon einen gewaltigen Unterschied. Einmal Steuer auf 1,8l motörchen, einmal auf 3,5l mit kräftig CO2 Ausstoß.


    Auch beim Verbrauch bist du mit der V6 bei gleicher fahrweise durchaus mit 3-4l mehr auf 100km unterwegs.


    Auch was ich bzgl. Versicherung gehört habe liegt die V6 Dank höherem Preis deutlich über den S2 Exen.


    Aber im Vergleich zu anderen Autos anderer hersteller die ähnlichen fahrspass versprechen, aber nicht bieten können, sind das alles nebensächlichkeiten. Schlag zu und hol dir so ein Gerät, du wirst es nicht bereuen.


    Über Vandalismus mache ich mir im übrigen weniger Gedanken, tatsächlich aber um das übersehen werden beim ein- oder ausparken am Straßenrand, wie schon zuvor genannt. Und die Autos ziehen extrem viel Aufmerksamkeit auf sich, d.h. die Gefahr dass sich mal jemand auf die Front clam setzt um für ein Foto zu posieren halte ich für größer als den Vandalismus. Dafür haben wir zum Glück keinen "schnösel" Ruf wie Fahrer von Autos aus Zuffenhausen o.ä.

  • Mein Senf dazu....

    Kauf dir eine bevor es zu spät ist.... die Zeit läuft auch bei dir immer weiter... brutale-275.gif


    Meine steht auch abgedeckt mit einer leichten 15 €uronen Kappe vom Baumarkt, in einer unbeheizten Tiefgarage.

    Angemeldet ist sie mittlerweile 3/11

    Die Original-Batterie hält bei mir ca 4 Monate. Dann springt die Elli immernoch ohne Probleme an.

    Für die mittlerweile kleine Batterie habe ich einen Trennschalter.


    Snap-Off geht nur mit 3 Bolzen und Schloss oder 2 Bolzen und das Schloss ist der Dritte Bolzen.

    Schloß ist wohl zwingend vorgeschrieben mittlerweile, sonst trägt es dir niemand ein.

    Habe die Info von 2 Snap-Off Fahrern, die erst kürzlich damit beim TÜV waren.

    Einer mit 3 Bolzen ohne Schloß und einer mit 2 Bolzen und Schloß als dritten Bolzen.

    Einer ohne und einer mit TÜV.frech-143.gif


    Über Diebstahl würde ich mir keine Sorgen machen, dazu ist die Tupperdose zu speziell und die Kommunity zu klein.

    War mit meiner schon in Süditalien und auch Frankeich, ohne Probleme.

    Es gibt viele, die sogar dass Felgenschloss austauschen, weil es schwer ist geklaute Felgen zu verticken.

    An wen denn ?!? frech-141.gif

    Die meisten sind in irgendeinem von den Lotus-Foren und da kann man dann den Rest vorwarnen.

    Hatten wir hier schon mit einem "älteren" Fahrzeug, und das ist auch wieder aufgetaucht.


    Wie Spyelly schon schreibt, meine größte Sorge ist nur der Vandalismus, brutale-078.gif und der dann bisher nur in der BRD. brutale-350.gif

    Kannst davon ausgehen, dass wenn du neben Porsche, BMW und co parkst, und es einer darauf anlegt, die deine dann verkratzt wird.

    Bei einer Cup z.B. denken viele, dass sie mindestens genausoviel kostet, oder sogar teurer als ein Porsche ist.

    In Süditalien lieben sie die Tupperschüssel und tatschen alles an, machen tausende von Fotos (je knalliger die Elli, desto mehr) machen aber nichts kaputt.

    Genauso in Frankreich.

    Brauchst halt für die matten Stellen immer ein Reinigungsmittel mit dabei.

    Ich hatte auch keine Probleme in Österreich, der Schweiz, Kroatien, Spanien oder Monaco.


    Ich persönlich würde mittlerweile nur noch eine knallige Farbe nehmen (ursprünglich wollte ich eine Schwarze). car_145.gif

    Das ganze anthrazit, grau, schwarz, dunkelblau usw sind zwar elegante Farben, damit wird man aber gerne übersehen, weil sie auch so tief ist.

    Ausserdem ist ein etwas lauterer ESD auch Hilfreich, um wahrgenommen zu werden.


    Zum Thema Kosten: Ist relativ individuell, je nachdem welche Versicherung und welches Fahrzeug oder Fahrzeugalter.

    Ausserdem hängt es auch von der Region ab.

    Je nachdem wo du wohnst kann es günstiger sein, oder auch nicht.

    Stuttgart z.B., ist sehr teuer (Info kam von verschiedenen Anbietern).

    Reifen je nach Fahrweise, Reifengrösse und Reifen-Typ.

    3-3-3 ist 3 Jahre Service, Garantie und Gewährleistung.

    Würde ich mitnehmen wenn es das gibt, gilt aber nicht für alle Modelle.


    Bei älteren Gebrauchtwagen und/oder Privatkauf, würde ich als Lotus-Neuling, zwingend immer einen erfahrenen "Erleuchteten" mitnehmen, der selbst auch schraubt und die Schwachstellen der einzelnen Modelle kennt. Schrauber.gif

    Neuere Modelle von den bekannten und zertifizierten Lotus Händlern oder Service-Partner sind da nicht das Problem.

    Ausserdem kann man im Forum erfragen, ob jemand das Fahrzeug kennt.

    Es soll schon so gewesen sein, daß nach dem Kauf, sehr unangenehme Überraschungen aufgetaucht sein sollen, dem würde ich damit entgegen wirken. sonstige-042.gif

    Willst ja schließlich spaß mit deinem Kleinod haben.


    Ausserdem lernst du bei den ganzen Ausfahrten und Veranstaltungen viele nette Menschen kennen liebe-erotik-026.gif


    Bezug nehmend auf deinen Satz...

    Habe stets sparsam gelebt und mir vieles verkniffen für ein höheres Ziel. Aber unverhofft kommt oft und jetzt lebt jemand anders mein Leben. Häuser wurden zuletzt übertrieben teuer und man selbst wird ja auch nicht jünger. Also wirdes langsam Zeit…

    würde ich dir dringendst raten (wenn die finanzielle Situation es zulässt) dir eine zuzulegen.

    Manchmal muss man sich selbst der Nächste sein, um ein bisschen Mehrwert vom Leben zu haben.


    Ich zumindest, habe immer ein breites Lächeln im Gesicht wenn ich meine Kleine abdecke... lachende-011.gif



    Willkommen im Land der Vollidioten... smilie_frech_151.gif


    Grüße
    Smacmac



    Edited once, last by Smacmac ().