Umstellung von Bridgestone auf Semi-Slicks, vorausschau

  • Hi Lotus drivers


    Da keine Bridgestone Vorderreifen für meine Elise MK2 von 2002 muss ich wohl aus Yokohama Semi-Slicks ausweichen.

    Worauf muss ich aufpassen dass ich keine Ausfahrt ins Grüne mache. Wie im Regen verhalten, wo ich bei den Bridgestone schon

    sehr langsam und extrem achtsam fuhr.


    Danke liebe Gemeinde.

    jl

  • Hallo JR,


    welche Yokohame Semis hast Du denn im Auge, welche Brückensteine bisher gefahren?

    Überlege Dir zunächst generell, ob Semis für die Straße zu Deinem Fahrprofil passen. Die Reifen brauchen eine gewisse Temperatur um zu funktionieren, die manch einer auf öffentlichen Straßen nicht erreicht/erreichen möchte. Je nach Reifen ist die Haftung auf nur feuchter Straße bei ausreichend warmen(!) Reifen nicht schlecht, das Ableiten von stehendem Wasser aber zwangsläufig schlecht.

    Es gibt für die Elise ja auch andere Reifenalternativen, bitte die Anforderungen erstmal durchdenken.


    Viele Grüße

  • Hallo

    Alternative: Die Bridgestone Potenza S02 welche ich darauf habe bekomme ich auch für hinten im

    225/45 R17 90W wieder zu kaufen. Vorne für die 175/55 R16 80W gibt es keine Bridgestone und keine Goodyear, keine Pirelli, keine Continental etc....eben nur Semi Slicks von Yokohama.


    Entweder die 4 Yokohama oder hinten Bridgestone und nur vorne die Hokoyamahas :-)


    mfg

    jl

  • Du solltest die Semis vorher schonmal im Regen gefahren haben damit du weißt worauf du dich einlässt. Ich fahre im "Alltag" auch Trofeo R weil es einfach mehr Spaß macht, einmal angefahren funktionieren die auch ohne Temperatur gut (noch kein bombastischer Grip aber starkes Handling). Allerdings fahre ich auch nur im Trockenen (weil es nur da Sinn macht) bzw. nur wenn es sich gar nicht vermeiden lässt im Nassen (meine "Regenreifen" sind auf dem Hänger montiert falls es auf dem Track nass wird). Allerdings kann das auch ein teuerer Spaß sein, da Semis von Haus aus weniger Profiltiefe haben. Insofern würde ich auch zu einem Kompromiss raten, z.B. AD08R (Der Nach- Nachfolger von AD07) der funktioniert auch gut im Nassen, hat eine normale Profiltiefe und ganz guten Trockengrip, ich bin den schon mehrfach von Sonne bis Starkregen auf der Nordschleife gefahren, das geht gut (allerdings nie auf einem Lotus).

  • Hi

    Es handelt sich um YOKOHAMA ADVAN NEOVA AD07 und ich fahre nur noch auf der Strasse. Ich bin vor 10 Jahren schneller in den Kurven gefahren, aber nie Limit wie die Jungs auf der Rennstrecke, nicht mal Trackdays.

    Jetzt wo die Augen auch schneller müd sind, gehe ich es noch ruhiger an, auch weil ich den Reifen nimmer so trau, aber auch weil ich Alterserscheinungen habe :-)

  • Nachtrag: Ich fahr nur noch 10 mal mit meiner Ellie spazieren pro Jahr, mein Rücken, enge Garage und ich muss 1 Auto, 1Motorrad, Kisten mit allerlei Zeugs und 2 Fahrräder aus der Garage stellen damit ich überhaupt rauskomme. Da vergeht mir schon viel Lust überhaupt noch aus dieser engen Garage rauszufahren. Trotzdem, wenn ich mal länger unterwegs bin und arger Regen fällt, möchte ich wissen wie gefährlich ich unterwegs bin. lg

  • Sehe den AD08R gibt es auch nicht in deiner Dimension. Deshalb schließe ich mich meinen Vorrednern an, nimm den AD07 da machst du nichts verkehrt. Besser als ein UHP im Trockenen und fast so gut im Nassen, es ist kein Semi und hat die volle Profiltiefe.

  • In seiner Größe gibt es laut www exakt nur einen einzigen Reifen. Den AD07. Und der ist wohl ein Auslaufmodell. Die armen S2 Fahrer sind ja damit noch ärmer dran als wir unseren Hinterreifen...

    Karl Ranseier war der erfolgloseste Schönheitschirurg aller Zeiten. Schon in frühester Kindheit schnitt Ranseier anderen Kindern Grimassen und machte den Mädchen schöne Augen.


  • Mein Vorschlag: Toyo R1R oder der Nachfolger T1R.

    Kenn ich zwar noch nicht, werde ich mir dennoch demnächst anstelle der 048 draufpacken

    und gibts aber in der passenden Größe.


    Guck mal hier für Toyo T1R (Soll keine Werbung sein, bzw. mein Reifenhändler vor Ort hat keine Quelle dafür):

    https://www.reifen-pneus-onlin…uery/?q=toyo+t1R&valider=

    oder der AD 07

    https://www.reifen-pneus-onlin…/query/?q=ad+07R&valider=

  • Wie schon geschrieben würde ich dir auch empfehlen die AD07 drauf zu machen. Falls du dich für AD08R entscheiden solltest muss die Felgengröße passen und die Reifen für die Vorderachse müssen eingetragen werden, da es diese für uns erst ab einer 205 Größe gibt. Nakang NS-2R gibt es schon ab 195 zu 225 und somit für die S3 Fahrer frei, wäre auch eine sehr günstige Alternative.

  • Mein Vorschlag: Toyo R1R oder der Nachfolger T1R.

    Kenn ich zwar noch nicht, werde ich mir dennoch demnächst anstelle der 048 draufpacken

    und gibts aber in der passenden Größe.

    Vielleicht solltest Du das Thema noch einmal genauer durcharbeiten :thumbsup:


    Ach, was solls. Ich helfe gerne.

    Der R1R entstammt einer anderen Baureihe von Toyo und hat nix ausser der Farbe mit dem T1R gemein.

    Der R1R ist für die Elise ein fantastischer Reifen, der T1R taugt nur für die Eisdiele.

    Beide gibt es NICHT in der von TE gesuchten Größe.

    Karl Ranseier war der erfolgloseste Schönheitschirurg aller Zeiten. Schon in frühester Kindheit schnitt Ranseier anderen Kindern Grimassen und machte den Mädchen schöne Augen.


  • Haben die neuen Elisen vorne eigentlich noch immer 5,5er Felgen und den AD07 ab Werk drauf? Was sagt Lotus seinen Kunden wenn es auf einmal einfach keinen passenden Reifen mehr gibt? Wobei der AD07 schon lange nicht mehr auf der Yoko-Homepage aufgeführt wird, produziert wird er aber wohl immernoch.


    Edit: Sehe gerade dass die 136Ps Elise ja gar nicht mehr gebaut wird. Die 220er aufwärts haben ja vermutlich breitere Felgen

  • Waren wir nicht schon vor 8 Jahren mit dem Thema durch, daß T1-R bodenlos ist?

    Wundert mich, daß die noch jemand am Auto hat.

    Mag ja sein,


    aber unter dem aspekt ,dass ich weder Ahnung habe , noch richtig schnell bin, finde ich diesen Reifen immer noch cool ( für mich , gelle )


    das war, und ist der Reifen der in den Alpen dauerhaft funktioniert hat , solange er frisch war .


    all die, die glauben diese Advan Neovas xyz wären das Evangelium ............mögen das weiter glauben .


    Ich habe diese Reifen auf Alpenpässen niemals auf eine ordentliche Teperatur bekommen . ( Fährste Quer ... siehste mehr )



    Dieser T1R ist ( war) gut , für mich zumindest ................... für Alonso Kimi und die Anderen sicher ein no Go

    ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
    LG
    ulf

  • Haben die neuen Elisen vorne eigentlich noch immer 5,5er Felgen und den AD07 ab Werk drauf? Was sagt Lotus seinen Kunden wenn es auf einmal einfach keinen passenden Reifen mehr gibt? Wobei der AD07 schon lange nicht mehr auf der Yoko-Homepage aufgeführt wird, produziert wird er aber wohl immernoch.


    Edit: Sehe gerade dass die 136Ps Elise ja gar nicht mehr gebaut wird. Die 220er aufwärts haben ja vermutlich breitere Felgen

    6 Zoll vorne aber da bist du mit 205er breite (AD08R) auch außerhalb der Empfehlung von Yomohama. Aktuell ist der Nankang NS2R eine Alternative, da es den in 195er breite vorne gibt.