Schönstes Auto der Welt!

  • Für mich wirkt das Design wie der verzweifelte Versuch, etwas zu kompensieren. Vielleicht sind das am Ende gar keine Nieren. Und die Münchner haben sich Oli Kahns Worte von 2003 endlich zu Herzen genommen …

    - the ultimate sophistication -

  • External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    - the ultimate sophistication -

  • moin,


    Quote



    Das war immer mein Traum! So sah auch meiner aus.


    ich hab früher echt üble splatter trash horrorfilme geguckt aber wenn ich von sowas geträumt hätte wäre ich schreiend aufgewacht !

    Was ist denn da schief gelaufen um sowas zu kaufen ? Da hätte man mich nicht mal mit viel Geld zu zwingen können mit so einer Warze rum zu fahren.




    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Charakter und innere Werte zählen ;) :thumbup:

  • Es ist ja schon relativ auffällig, dass in solchen Threads der Großteil der geposteten Fahrzeuge Oldtimer sind. Das liegt zum einen daran, dass heutige Gesetzgebungen zum Thema aktiver, vor allem aber passiver Sicherheit (was ja definitiv nichts schlechtes ist!) deutlich enger oder überhaupt definiert sind und damit ein häufig rundes, weichgelutschtes Design ohne Ecken und Kanten entsteht. Auffällig finde ich dabei:


    - die höhere Gürtellinie. Das ist die Linie, die in der Seitenansicht von vorne bis nach hinten geht und die Unterkante der Seitenscheiben darstellt. Das hat mit Seitenaufprallschutz zu tun. Fährt man mal Oldtimer, hat man das Gefühl mit dem halben Oberkörper im Freien zu sein, man kann bei offenem Fenster den Arm einfach drauflegen. Bei neueren Limousinen hab ich bald das Gefühl, ich kann gerade so aus dem Seitenfenster gucken. Von außen sieht man definitiv nicht mehr als meinen Kopf...

    - Beleuchtung: Auch das ist nicht schlecht, wenn man mal in etwas anderen Bedingungen als Sonnenschein tagsüber fährt. Aber trotzdem, die Fläche/Helligkeit ist heute klar definiert und nimmt am Fahrzeugheck deutlich größeren Einfluss auf Gestaltung, als vor 50 Jahren wo eine kleine Blinkerbirne und 2 rote Bremsleuchten gereicht haben

    - Glasfläche: Auch hier aus Sicherheitsgründen deutlich verkleinert. Zum einen weil die Karosserie stärker ist bei einem Überschlag, zum anderen weil weniger rein/raus kann. Der Grund warum man sich in neueren Autos teils beengt/eingeschlossen fühlt, in einem alten Auto eher als säße man im Wintergarten.

    - Größere Reifen: Weiß gar nicht genau wo der Trend her kommt, aber finde heute mal einen BMW/Audi/Mercedes mit 15 oder 16 Zoll Reifen und höherem Querschnitt als 35 oder 40.

    - Die eben angesprochene Tatsache, dass ein Passant nicht schon beide Beine verliert, wenn er mit 8km/h von einem Miura mitgenommen wird


    Das alles macht die Autos heute viel generischer und ich kann die ganzen Audis/Mercedes/BMW (außer von vorne wenn ich zur Tüte greifen muss) eh schon nicht mehr auseinander halten. Worauf ich aber nach langem Gelaber eigentlich hinaus will, ist: Es schaffen trotzdem noch einige Designer in der "Modernen" wahnsinnig schöne Designs zu entwerfen. Wie wäre es also, wenn wir mal versuchen, halbwegs aktuelle und moderne, aber wunderschöne Autos zu finden? Der 8C war ja auch schon ein Anfang.

    Für mich:

    2008 Aston Martin DBS - Manual, UK RHD, 8,900 Miles, 2 Owners | Classic  Driver Market


    Ich weiß nicht, wie ein Auto gleichzeitig so sportlich aber elegant, so agressiv aber unaufdringlich sein kann. Jedes mal wenn ich Casino Royale sehe, grinse ich wenn er in der Lobby seinen Schlüssel bekommt.


    Etwas Budgetfreundlicher und alltäglicher:

    Volvo S60/V60 - autobild.de


    Ich kann es gar nicht so genau beziffern, aber immer wenn ich einen in Echt sehe, gratuliere ich dem Besitzer innerlich, dass er keinen 5er/E-Klasse/A4/A6/Passat oder sonstigen Standard Vertreter Hobel genommen hat. Er hat einfach irgendwas, was ihn von den anderen abhebt und einzigartig macht, ohne dabei aber wie eine Gabel in der Löffelschublade zu sein (Hallo BMW 4er!).

  • Daumen Hoch zum Volvo.


    Ich mag von den neueren noch den hier:


    Bei ganz neuen Autos wird es schwierig. Einige haben Elemente die mir gefallen (Rücklicher beim erstem Macan) Teile des Ioniq 5. Aber ein insgesamt schönes Auto? Da fällt mir grad nix aktuelles ein. Außer der Alpine - aber die sieht ja aus wie ein altes Auto. Das ist wie mit Musik. Moderne Musik gefällt auch nur, wenn sie klingt wie alte Musik...

    - RACECAR backwards means RACECAR -

  • Moin,



    Quote

    Ich mag von den neueren noch den hier:


    der demnächst auch ein H-Kennzeichen bekommt (ok, in 2 Jahren) :D


    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Volvo hat einen enormen Schritt gemacht aber nur Außen.

    Innen wirken die ganzen Dinger etwas billiger als ein Audi!

    Dafür rufen die aber enorme Preise auf.


    Aber das Design stimmt immer von Außen auch bei den XC xy Dingern:

    Volvo XC60

  • Moin,



    neu gibt es ja auch geile Karren





    aber das schönste Auto der Welt ist eben der hier :




    wir drehen uns im Kreis....



    Und was der komische Mazda hier verloren hat erschließt sich mir gar nicht, scheiß Design, scheiß Motor, mittelprächtige Fahrleistungen .....


    Guido

    ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
    elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
    ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :


    Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
    Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !

  • Guido,

    wenn das Auto dem Postenden gefällt ist es doch gut. Mehr wollte er sicher nicht zum Ausdruck bringen.

    Manche hier als "schönstes" Auto geposteten Autos kann ich ja auch nicht nachvollziehen.

    Der Alfa typo 33 z.B. ist in meinen Augen nicht gut proportioniert. Auch finde ich den 8C nicht besonders hübsch. Allein die vielen Lampen vorn. Der Miura hängt in der Mitte optisch durch und diese komischen Wimpern um die Scheinwerfer finde ich gruselig. Bei Ferrari gibt es fast nix, was ich wirklich schön finde. Außer den Autos, die nicht nach Ferrari aussehen. Also die GT'S aus den 60ern und eben den 456.

    Zum Lambo:

    Geile Kiste - aber schön?

    - RACECAR backwards means RACECAR -

  • Der Renesis ist nicht wirklich geeignet für ein so schweres Auto. Da fehlt dann einfach die Aufladung. Der 13b REW ausm FD ist allerdings ein Träumchen. Aber ja, das Konzept ist überholt.


    BTW: Der Thread war eigtl mit dem Tipo 33 Stradale durch.

    ~ Yeah, well, you know, that's just, like, my opinion, man. ~

    • Official Post

    Na ganz so fürchterlich ist der Wankel nun auch wieder nicht. Und da gibt es inzwischen ganz schön performante geladene 3 oder 4 Spänner mit ordentlich Wums.

    Wir haben vor 35 Jahren im Autocross mit 2-spännern (RX7) und Turboladern experimentiert. Sind damals aber an der Standfestigkeit gescheitert. da hat es uns meistens die Dichtlippen um die Ohren geschlagen. Damals waren wir vom Material halt nicht so weit. Heue ist das mit der Abdichtung bestens gelöst und auch die Lader sind eben um 35 Jahren besser.