Exige S - Vibrationen zwischen 130 und 160

  • Hallo liebe Freunde der zügigen Kurvenfahrt,


    seit Tag 1 (18 Monate) habe ich das Problem das auf der Autobahn ab Tempo 130 Vibrationen in der Lenkung auftreten, die ab 160 wieder abklingen. Den Freundlichen darauf angesprochen, dass es sich dabei wohl um eine Unwucht handelt, war die Antwort das dies bei der Exige S "normal" sei und am Fahrwerk liegt...


    Kennt jemand dieses Problem? ... kann bei einen Sportwagen ja nicht sein, dass es ein Serienfahrwerk, mit Serien-gerüttel ausgeliefert wird! ?(


    Danke für Eure Rückmeldung.



    PS: Warum ich erst jetzt damit komme - War bisher nicht oft auf der Autobahn unterwegs, daher nervte es nur sehr selten. Aber der Gedanke so mehr als 300KM hinter mich zu bringen, beeinflusst mich seit geraumer Zeit bei der Tourenplanung.


  • Kennt jemand dieses Problem? ... kann bei einen Sportwagen ja nicht sein, dass es ein Serienfahrwerk, mit Serien-gerüttel ausgeliefert wird! ?(

    Bei einem Lotus ist alles möglich.


    Genau das Thema gabs hier vor n paar Tagen. Dort hat auch jemand mehrere Anläufe gebraucht bis das Rad richtig gewuchtet war...und die Vibrationen dann endlich weg waren. ich schau mal wo der Thread is.

    Waking up is the second hardest thing in the morning.

  • In der Lenkung darf nix zittern. Und vom Fahrwerk darf das schonmal garnicht kommen. Dein Fachhändler scheint sein Fach in einer anderen Branche zu haben.

    "Nächster Rasthof Gütersloh, wir müssen kurz mal raus, wir brauchen was zu Trinken und Benzin,

    jeder wirft sein Markstück in den Suppenautomat - wieder mal ne Plastiksuppe ziehen"

  • Ich habe eine Exige S Baujahr 2015, ich hatte exakt das Problem, so ab 120/130 km/h ein Zittern in der Lenkung: Es ist NICHT normal und eine ganz klassische Unwucht, bei mir war es vorne.


    Da hinten schon der dritte Satz Reifen drauf ist und die Felgen somit gewuchtet waren blieben eh nur noch die Vorderräder.


    Bei der Inspektion habe ich deshalb jetzt die Reifen vorne auf eigene Rechnung neu wuchten lassen, das Problem ist jetzt vollständig behoben und Ruhe im Karton. Lotus selbst scheint sowas nicht zu können. Problem bestand auch schon ab Auslieferung.


    Den Posten "Wuchten" wollte Lotus aber nach 2 Jahren nicht mehr auf Garantie übernehmen (obwohl 3 Jahre Garantie) Ist jetzt ja nicht wirklich teuer, aber unbedingt schneller als ich handeln bzw. irgendwie dokumentieren dass du das Problem beim Händler schon länger bemängelt hast.


    Ich habe hier aber auch von einem Exige S Fahrer gelesen bei dem mehrfaches Wuchten nichts gebracht hat.....


    Eine weitere mögliche Ursache wäre der Höhenschlag, aber bei Werksausrüstung mit teuren Pirelli extrem unwahrscheinlich:


    http://www.aachener-zeitung.de….809572?redir=checkmobile

    Edited 5 times, last by Blue1000 ().

  • Bei meiner damals neuen Elise hatte ich bei ca. 180 Km/h das Problem. Natürlich habe ich auch gleich meinen Händler angerufen und gemeint das es sich um eine Unwucht handelt. Der meinte auch nur das es bei einem neuen Fahrzeug nicht sein könnte und schob es auch auf die Elli, von wegen leicht, hart, schnell, AB. Damit habe ich mich aber nicht zufrieden gegeben und hatte bei meinem nächsten Händler gemeint, einmal Feinwuchten am Fahrzeug.
    War leider nicht möglich bei ihm aber Sie hatten eine sehr präzise und genaue Wuchtmaschiene. Darauf beide Vorderfelgen neu wuchten lassen und das Problem war erledigt. Soviel zum Thema Händler.


    Ein weiterer Grund kann aber auch sein das sich mal ein Klebegewicht verabschiedet. Ist mir und einem Kollegen schon passiert. Kommt aber aufs selbe raus, wuchten.

  • Ich drück bei unserer Wuchtmaschine auf den Racingmodus. Dann zeigt sie grammgenau an und springt nicht in 10er Schritten. Wo sonst dann schon lange 0 angezeigt wird kann ich noch ganz fein arbeiten. Ich drehe die Felge auch nochmal um 90 Grad zum checken. Dann komm ich so auf ± 2 Gramm.
    Such Dir einen Wuchter, der das kann und bereit ist so abartig pingelig zu arbeiten.
    Beim Lotus merkt man das, bei anderen Autos reichts auch ungenau.
    (Kunde sieht null -> Geldverdienmodus).
    Viel Erfolg.

  • Das Auswuchtmaschinen ab einem definierten Wert i.d.R. irgendwas <10g auf dem Display 0g anzeigen gibt es schon mindestens seit den 80iger Jahren (zB Hofmann).
    Und seither kann man auch über Betätigung eines entsprechenden Tasters die Gramm genaue Angabe der Unwucht bzw. "Restunwucht" anzeigen lassen.
    Das tun nur die Reifenmonteure nicht, denn dann müsste man ja genauer arbeiten und hätte mehr Aufwand...


    Die richtigen Experten erkennt man auch daran dass sie, wenn sie "richtig genau arbeiten wollen", Gewichte an auseinander liegenden Positionen (auf den Umfang bezogen) anbringen.
    Das richtige reinigen der Klebestelle fürs Gewicht schaffen auch nicht alle = irgendwann fliegendes Gewicht mit plötzlich auftretender Unwucht bzw Unruhe in der Lenkung o.Ä.


    Man kann Reifen auch auf der Felge drehen (Matchen) um die möglichst beste Position (mit der geringsten Unwucht) zu ermitteln.
    Ist auch eine altbekannte Arbeitsweise, aber eben aufwändiger als schnell schnell...

    So langsam gehts mir wie dem Virus, ich brauche dringend einen Wirt.

  • Kennt jemand eine Werkstatt im Stuttgarter Raum, die so genau arbeitet?
    Gruß


    Reifen - Kappler
    Karlstr.35
    71069 Sindelfingen Darmsheim



    Der Beste den es gibt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Wurde von mir im Thema "Sensationsadresse beschrieben"


    Leute die ihren Beruf lieben.


    LG

    Hubraum statt Wohnraum

  • seit Tag 1 (18 Monate) habe ich das Problem das auf der Autobahn ab Tempo 130 Vibrationen in der Lenkung auftreten, die ab 160 wieder abklingen. Den Freundlichen darauf angesprochen, dass es sich dabei wohl um eine Unwucht handelt, war die Antwort das dies bei der Exige S "normal" sei und am Fahrwerk liegt...


    Kennt jemand dieses Problem? ... kann bei einen Sportwagen ja nicht sein, dass es ein Serienfahrwerk, mit Serien-gerüttel ausgeliefert wird!

    Ähnliche Phänomene hat meine Sport 350 auch schon zwei mal gezeigt. Und zwar in einer Art und Weise, wie ich sie bei keinem anderen Auto bisher erlebt hatte, auch nicht bei meiner Elise. Es gingen genau in diesem Geschwindigkeitsbereich richtige Wellen starker Vibrationen gefühlt diagonal durch das ganze Chassis. Ein Vibrieren der Lenkung (wie ich es schon von anderen Autos her kannte) ist vergleichsweise gar nichts dagegen.


    Sehr sorgfältiges Auswuchten der Räder hat es beide Male beseitigt. Beim ersten Mal im Rahmen des After Sales Service, was nicht ganz so lange gehalten hat. Beim zweiten Mal bei einer Reifenhändlerin inkl. Matchen von Reifen und Felgen. Auf die Idee, dass es das nach ein paar tausend Kilometern auf Garantie gehen könnte, wäre ich nicht gekommen. Jetzt ist alles gut, es gibt also Hoffnung. :thumbsup:


    Ein Lotus-Händler, der behauptet, das ließe sich nicht beseitigen und es würde am Fahrwerk liegen, hat sich in meinen Augen disqualifiziert. Was willst Du mit dem anfangen, wenn mal ein kompliziertes Problem auftritt? Traurig! :thumbdown:

    'Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört, und eben nur das.'

    François Duc de La Rochefoucauld

  • Hallo Zusammen,


    vielen Dank für Eure Rückmeldungen :thumbup: ...Kennt jemand eine Adresse von einem Räder-Profi in München, oder Umgebung den er mir empfehlen kann?


    Was den Händler angeht, der Typ der mir das beim letzten mal gesagt hat ist nicht mehr im Betrieb... denke da gab es wohl noch mehr so highlights. Wobei das Thema Kulanz und Lotus so etwa wie Feuer und Wasser ist - Beispiel: Einstiegsleisten nach etwa 25 Fahrten aufgerubbelt und kein Ersatz... :thumbdown:

  • Ich kann euch sagen! Ein Rad zu wuchten scheint wohl Kunsthandwerk zu sein. Jedenfalls hat Audi es damals so dargestellt. Der Meister ist dann sogar noch mitgefahren und 'Ja, bei den Sportwagen ist das immer ein bisschen. Die Rennfahrer haben das auch...'
    Klar, wenn se wo angeeckt sind. :cursing:
    'Wir können aber für 150,- EUR unsere Raketenwissenschtafts-Hunter-Maschine anschmeißen.' Nur, dass es danach auch nicht besser wurde. Wohlgemerkt, nigelnagelneues Auto mit nigelnagelneuen Felgen und Reifen. Vielleicht hatte eine Felge aber auch einen Schlag und war gar nicht mehr zu wuchten. Am Ende hieß es einfach: 'Geht nicht besser'
    Super!

  • Hallo Zusammen,


    vielen Dank für Eure Rückmeldungen :thumbup: ...Kennt jemand eine Adresse von einem Räder-Profi in München, oder Umgebung den er mir empfehlen kann?


    Was den Händler angeht, der Typ der mir das beim letzten mal gesagt hat ist nicht mehr im Betrieb... denke da gab es wohl noch mehr so highlights. Wobei das Thema Kulanz und Lotus so etwa wie Feuer und Wasser ist - Beispiel: Einstiegsleisten nach etwa 25 Fahrten aufgerubbelt und kein Ersatz... :thumbdown:

    Das mit den Einstiegsleisten ist falsch. Die gehen auf Garantie.

    Beste Grüße


    Horst

  • Ich habe hier aber auch von einem Exige S Fahrer gelesen bei dem mehrfaches Wuchten nichts gebracht hat.....



    Eine weitere mögliche Ursache wäre der Höhenschlag, aber bei Werksausrüstung mit teuren Pirelli extrem unwahrscheinlich:

    Tatsächlich bin ich kurz davor, mir ein Wuchtmaschinchen zuzulegen - dann war ich's wenigstens selber... Please login to see this picture.


    Höhenschlag hatte ich schon bei den teuren Pirelli - auch sehr geil. Aktuell zappelt es jedoch ohne diesen.

  • Das mit den Einstiegsleisten ist falsch. Die gehen auf Garantie.

    Das hätte ich nach dieser kurzen Nutzungsdauer auch gedacht - Aussage von Schuttenbach Automobile:


    "Nach Rücksprache mit LOTUS CARS LTD werden die Einstiegsleisten auf Garantie nicht ersetzt. LOTUS sieht dies als allgemeine Abnutzung an und ein Ersatz wird nicht geliefert"


    nach nur 12 Monaten!!! X(

  • Apropos Höhenschlag: Laut Werkstatthandbuch ist die Toleranz für die Felgen der V6 0,6 mm. Von meinen 8 Serienfelgen liegt nur eine innerhalb dieser Toleranz, und das auch erst, seitdem ich diese auf einem Curb richtig eierig gefahren habe und sie anschließend gerichtet worden ist. Das scheint mir aber in der Praxis keine (zumindest für mich erkennbaren) Auswirkungen zu haben, sodass ich da keinen Handlungsbedarf sehe.

    'Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört, und eben nur das.'

    François Duc de La Rochefoucauld

  • Das hätte ich nach dieser kurzen Nutzungsdauer auch gedacht - Aussage von Schuttenbach Automobile:
    "Nach Rücksprache mit LOTUS CARS LTD werden die Einstiegsleisten auf Garantie nicht ersetzt. LOTUS sieht dies als allgemeine Abnutzung an und ein Ersatz wird nicht geliefert"


    nach nur 12 Monaten!!! X(

    Ich habe über Lotus München die Einstiegsleiste moniert. Einige Zeit später bekam ich auf Nachfrage gesagt,
    die Einstiegsleiste geht auf Garantie. Und Lotus München hat keine eigene Servicewerkstatt sondern arbeitet
    Werksattseitig mit Schuttenbach Automobile Hand in Hand.
    Die gleiche Garantie Aussage gab es bei der Dörr Gruppe Böblingen , und von einem weiteren Lotus Service Werksatt.Deshalb nicht locker lassen. Die Einstiegsleisten sind billiger Mist in einem hochpreisigen Fahrzeug.
    Mir wäre es lieber es würden die Wackel-Dackel Sitzschienen ersetzt , was Lotus strikt ablehnt.

    Beste Grüße


    Horst

  • Okay, also der Stephan hat mir erklärt es sei leider Stand der Technik und ist bei Elise und Exige ja auch immer die gleiche wackelige Sitzschiene. Es gibt auch kein verbessertes Modell.das einzige was hilft ist den Sitz festzuschrauben, sprich die Verstellung zu blockieren.
    Laut dem Forum hier haben das auch fast alle, die wackeln/wippen halt nur mal mehr oder etwas weniger, ich schätze deine zweite hat also einfach nur geringere Toleranzen.

    Edited once, last by Blue1000 ().

  • Genauso ist es. Der Schuss hätte auch nach hinten losgehen können.
    Wobei der Sitz dermaßen locker war und geklappert hat, dass es eigentlich nicht noch schlimmer hätte werden können....