Brandneue Lotus Elise = Bastelbude. Finger weg??? Erträgt man das???

  • Hi Smacmac,


    danke für den Tipp aber die Exige ist mir zu krass, mit dem V6 und 350 PS ist das auch etwas drüber für meine Verhältnisse, hab ja schon mal erwähnt, das ich Familie, Pferde, Hunde, mit der Elise dann 3 Autos haben werde, meine Diva und noch für meine große Tochter die Ausbildung zahle, nebenbei auch noch fürs Rentenalter regelmäßig etwas Kohle unters Kopfkissen schaufele, damit ich dann auch noch meine Spinnereien ausleben kann oder eben ne heisse ukrainische Krankenpflegerin in Strapsen bezahlen kann....


    Also, mitnehmen kann man ja nix, aber alles verknattern ist auch doof, hab da so ein paar Beispiele von Leuten die in der aktiven Zeit auch ganz gut verdient haben und dann plötzlich dicke Backen gemacht haben.


    Immerhin hat man ab Renteneintritt 365 Tage Urlaub im Jahr, das will finanziert werden....


    Also, nicht das ihr jetzt meint ich bin kurz vorm Umkippen, ist grad mal die 5 vorne......und je oller je doller...


    PS das mit der Leistung hast Du natürlich recht, mehr ist immer besser, aber für mein Budget gibt es die R oder S nur mit ziemlich hoher Laufleistung......deshalb bin ich da nicht so sicher, aber wie gesagt, wenn die Zeit da ist entscheid ich spontan.....


    Gruß
    Yoshi

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • Hallöchen,


    also ich hab jetzt seit gut 2 1/2 Jahren die Kleine CR und bin mit dieser wirklich glücklich. In meine Fall wird diese hauptsächlich für die RS genutzt, die Leistung war für mich da nicht unbedingt entscheidend. Wichtig war das sie vernünftig ums Eck kommt und das man den Grenzbereich ordentlich ausloten kann. Das klappt mittlerweile auch ganz vernünftig. Mir ist dabei egal das 220 PS zwar gut 4-5 sek. schneller währen, aber vom Fahrverhalten unterscheiden sie sich kaum. Klar die Kleine wird dabei ständig ausgequetscht, das macht für mich aber auch gerade den Reiz aus.


    Die nächste Stufe sind dann für mich Semis, mehr PS heb ich mir dann mal für später aus. Im Alltag auf Kurvenreichen Strecken ist die Wahrscheinlichkeit das einer schneller ist eher gering, ich denke selbst diverse Lotus Fahrer mit mehr PS werden nicht schneller sein.


    Also die Kleine Lise ist die wahre Lise, leicht, untermotorisiert und belächelt :D


    Mirko

  • Für die Landstraße reicht auch die Kleine, aber in den Bergen wäre sie mir zu müde.


    Und wenn eine Elise mit kleinem Motor, dann würde ich mir eine der ersten mit 120 PS kaufen.

  • Für die Landstraße reicht auch die Kleine, aber in den Bergen wäre sie mir zu müde.


    Und wenn eine Elise mit kleinem Motor, dann würde ich mir eine der ersten mit 120 PS kaufen.

    Das Erste kann ich nicht bestätigen, das Zweite schon - jedenfalls, wenn Du die S2 mit einschließt...

    --- Elise: Da steigt man nicht ein, die zieht man sich an! ---

  • Also am Pass wenn es steil bergauf geht aus der Spitzkehre raus möchte ich den Kompressor nicht missen. Mir geht es weniger um die Spitzenleistung, mehr um das Drehmoment.


    Ich würde eine S1 bevorzugen, weil sie mir einfach besser gefällt.

  • Hi Mirko,


    das ist ja ein guter Beitrag,


    bin da gleicher Meinung, auf der LS im bergischen spielt die Mehrleistung eher eine untergeordnete Rolle....


    Kurze Frage, welchen Kringel fährst Du denn? bin früher sehr häufig mit meiner Gixxe über die alte Nordschleife gedüst, allerdings glaub ich, das die kleine Lise da doch ein wenig verhungern wird, sind glaub ich zu viele lange Geraden und Berge dabei....aber mit Streckenkenntnis und dann noch Semis drauf wirst Du in den Kurven jedenfalls ganz vorne dabei sein....,


    Werde am Ende ja berichten was es dann geworden wird.....


    Gruß
    Yoshi

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • ... am Pass oder generell in einer Spitzkehre würde ich mir eher eine Sperre wünschen. Da es auch mal geradeaus geht kann etwas Leistung nicht schaden. In den Kurven sind alle ähnlich schnell. Ich kompensiere mangelndes Fahrkönnen mit PS, klappt leider aber auch nicht immer
    ;(


    Gruss,
    Mattes

  • Also am Pass wenn es steil bergauf geht aus der Spitzkehre raus möchte ich den Kompressor nicht missen. Mir geht es weniger um die Spitzenleistung, mehr um das Drehmoment.


    Ich würde eine S1 bevorzugen, weil sie mir einfach besser gefällt.

    Wenn schon S1 dann mit einem Honda K20 Motor, egal welche Variante.
    Da kann auch keine aktuelle Elise mithalten.

  • Für die Landstraße reicht auch die Kleine, aber in den Bergen wäre sie mir zu müde.


    Und wenn eine Elise mit kleinem Motor, dann würde ich mir eine der ersten mit 120 PS kaufen.

    Ja hab ich auch schon gehört wegen der fehlenden Kilos geht die wohl besser, nachteilig ist bei meinem Einsatz als daily Driver (außer wenn es arge Wetterkonditionen gibt) das die Rover-Motoren in der Ersatzteilbeschaffung etwas mehr Zeit benötigen, d.h. es gibt wohl alle Teile, aber es kann etwas dauern, daher bin ich ja jetzt auf die Toyotas (bzw. Yamaha-Motoren) gekommen.


    Und, wenn mit Rover Motor, dann direkt die 111S....die 160 Pferdchen hab ich ja schon gefahren.... :thumbup:


    Aber wie schon erwähnt, wenn die Zeit da ist, kauf ich genau die, die ich dann haben "muss"..... :D

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • Wenn schon S1 dann mit einem Honda K20 Motor, egal welche Variante.Da kann auch keine aktuelle Elise mithalten.

    ...die S1 hatte ich auch mal in der Ziehung, steh ja auf klassisch, aber das mit der täglichen Nutzung passt einfach nicht dazu, deshalb, neueres Modell...bezüglich der Performance glaub ich das blind das die gehen wie die Hölle aber eben nix für jeden Tag...

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • ... braucht es nicht mal! Eine 111S mit einem Könner am Lenkrad dreht Kreise um so manche anderen Fabrikate.


    Been there, done this! Danke Patrick!
    (war mir schlecht!)

    Ja die 111S war ja mein Favorit, komisch das Lotus aktuell nicht noch so eine zwischen der Standard und S schiebt,


    den Motor kriegt man doch locker ohne Kompressor auf 160 PS....aber ist vielleicht zu viel der Varianten, jede Variante kostet ja auch wieder Geld....

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • Hallöchen,


    wir haben hier( Berlin) das Drivingcenter Groß Dölln wirklich tolle kurvenreiche Strecke im Norden. Sowie im Süden den Spreewaldring, auch kleine Kurvenreiche Strecke. Auf beiden geht es weniger um die max. Geschwindigkeit, selbst mit 350 PS kommt man auf beiden bis max. 180 Km/h. Ich fahre seit etliche Jahre in Groß Döll, früher mit dem Boxster. Serien Sportwagen unter 250 PS sind da nicht schneller als die Kleine. Neulinge haben selbst mit 300 PS am ersten Tag keine Chance. Alles noch mit den Serien Reifen, mit Semis wird es nochmal etwas schneller.


    Noch kurz zur S1 oder den ersten S2, hatte ich auch erst in betracht gezogen aber ohne Airbag und ESP bring mir das dann doch nix. Eimal bei Nässe auf dem Track unterwegs gewesen und ohne ESP in 3 Runden 2 mal gedreht. Die kleine Lise hat das Sport ESP und bis zum abtrocknen der Strecke konnt man beruhigt fahren.
    Ja und Ende letzten Jahres bin ich auch mal von der Fahrbahn abgekommen, gut im Straßengraben gelandet nur Frontclam im Eimer. Es hätte aber auch ein Baum da stehen können, :saint:


    Reparatur hat gut 2 Monate gedauert, eine S2 mit gleiche Schaden stand schon 9 Monate in der Werkstatt ( Clan nicht lieferbar).


    Zumal wollte ich ein Neuwagen haben, dem Gesäuer keine Rennstrecke trau ich nicht so. Die Auto sind zum treten da, auch wenn für einige Rallyestreifen und Brülltüten wichtiger sind.


    Mirko

  • Ich fahr ja auch viel mit der Elise, auch gern in die Arbeit, aber als daily driver würde ich sie nicht nutzen.

    Ja ich weiß aber ich bin halt immer ganz oder gar nicht, wenn ich nicht verkleidet ins Büro müsste, würd ich auch jeden Tag mit der Duc fahren, die Lise kann man(n) auch mit Anzug entern,


    mein Weg zur Arbeit ist halt ein sehr schöner...Kurven, Kurven und Kurven, und mit dem Möpp absolviert, steigert die Fahrt meine Motivation doch sehr, das gleiche wird mit die Lise geben, deshalb, das wird schon funzen...


    alltagstauglich oder nicht, in meiner Welt muss das so sein..... ;)

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • ...Das passt mit den kurzen Kursen, bei mir ist halt die nächste Strecke die Nordschleife, und für die braucht man schon so min. 200PS, das Gewicht der Lise mit betrachtet sind es wohl wieder die 160 PS der 111S, die dann dafür sorgen, das einen nicht jeder schwindelige GTI stehen lässt.....
    wohlgemerkt, ich hab noch 0,0 Erfahrung mit dem Mittelmotor, mein Nachbar mit einem Cup-911er hat da auch so ein paar Bedenken bezüglich der "Zickigkeit eines Mittelmotors....jedenfalls, Respekt hab ich, wenn`s dann soweit ist, werd ich auf jeden Fall mal ein Training mitmachen wollen, die Erkenntnis, in der Kurve nicht vom Gas zu gehen alleine wird wohl nicht reichen, gibt ja hier glaub ich auch so relativ regelmäßige Track days oder Lise Trainings.....


    Zur Technik: Airbag find ich eher schlecht, vom Grundsatz her find ich eine Sprengkapsel direkt vor der Nase nicht so scharf, (hat früher beim Bund mit Sprengstoff zu tun) und , wenn der Sack aufgeht gibt's ne Riesen -Sauerei im Auto und so ein echtes Sport Lenkrad von Momo oder ähnl. sieht doch schon schicker aus...
    ESP ist bestimmt cool aber muss nicht, der Popometer muss ans jeweilige Fahrzeug angepasst werden, auf der Renne müssen eh alle "Helferlein" raus, wo bleibt da sonst der Spass......


    Meine Ducati-Jungs erzählen mir auch immer, das deren ganzen Systeme die ganze Zeit blinken würden, wenn wir mal digital durchs bergische heitzen...., bei mir sagt mir mein Hintern, wann Schluss ist, so muss es (für mich) sein, um Spaß zu haben....

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • Es bleibt immer die Wahl wenn man es hat, wenn es trocken auf dem Track ist schalte ich das ESP ab. Im Alltag lasse ich es logischer weise drin, in den Bergen nehme ich das Sport ESP.


    Ganz ehrlich das mit dem Popometer hat hier auch schon einige überfordert, geht manchmal ganz schnell.
    Und auch eher im Alltag als auf der Rennstrecke, da man sich ja auf der RS konzentriert und auch meinst nich all zu lang unterwegs ist.

  • Yoshi,


    Die Exige von @De Dom ist ne 06er.
    Ist doch keine 6Zylinder mit 350 PS.
    Ist doch wie ne gepimpte Elise mit Dach.


    Oder habe ich da was falsch gesehen?


    Wie hoch ist denn der Unterschied der Verschiedenen Elisen (Leistung) bei der Versicherung?
    Kostet die Große so viel mehr?



    Willkommen im Land der Vollidioten... Please login to see this picture.


    Grüße
    Smacmac



  • kein Daily Driver? Widerspruch!


    Ich benutze gerade kleine CR gerne als normales Auto und zu jedem Zweck. Sie ist eine herrliche Begleiterin, durch verschiedene Modi auch lammfromm wie ein x-beliebiger Frontantriebler aus dem VAG Konzern. Wenn es sein macht sie viel Spass und auch auch der Autobahn sind knapp über 200 km/h drin. Dazu ein Spritkonsum zum Niederknien.


    Und was heißt schneller, meine Exe hat unter 2 kg/PS und meist bin ich langsamer unterwegs als mit der "zahmen" Elise. Weil ich schlicht Angst habe, weil sie locker über meinen fahrerischen Möglichkeiten liegt. Sie verbreitet Adrenalin, unwissende Mitfahrer spuckt sie nach 10 Sekunden zitternd und geflasht aus. Eben nicht für jeden Tag! Trotzdem möchte ich sie nicht missen, auch wenn ich immer mit Respekt begegnen muss. Vielleicht weil sie nur Haftpflicht versichert ist, es gab keine(!) Vollkasko für das Monster.


    Die Elise ist da ganz anders, eine perfekte Begleitung für alle Lebenslagen, Cruisen, Einkaufen, Spritsparen, fliegen lassen, schnell um's Eck - im Winter im Verhältnis sogar schneller als im Sommer 8o

  • Hi Smacmac
    dachte an das12 er Modell....grundsätzlich gefällt mir die Exige ebenfalls sehr gut, Exigen sind aber relativ selten in den einschlägigen Verkaufsplatformen, nachteilig könnte sein das sie wahrscheinlich überwiegend auf Rennstrecken bewegt werden...wie immer muss nicht aber der Nachweis bleibt ja schwierig.
    Na jedenfalls hätt ich da mehr Bedenken bezüglich Verschleiss.....
    Versicherung ist eh ein Orakel aber da ich ganz gute Werte habe sollte das nicht kriegsentscheidend sein, eher der Einstandspreis.... 8o
    Gruss
    Yoshi

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)

  • Also die neue Exige ist ja ne Klasse für sich.
    Gegenüber der Elise ist sie mir aber zu groß.


    Ausserdem gefällt mir der Hintern der Elise erheblich besser...
    Da käme dann wieder die "alte" Exige ins Spiel, ist ja nicht größer als ne Elise.
    Elise mit dem Bums von der neuen Exige... das wäre was zum Probefahren... :thumbsup:


    überwiegend auf Rennstrecken

    Niemals, wer erzählt denn so was... Keine Trackdays, niemals Rennstrecke und nur bei Sonnenschein bewegt. :saint:
    Und ganz wichtig: Gewaschen nur mit Trockenshampoo... 8o



    Willkommen im Land der Vollidioten... Please login to see this picture.


    Grüße
    Smacmac



  • Größe darf gerne so bleiben (Elise), vielleicht bisschen breiter damit das Kurvenfahren schöner ist.
    Aber die Form dürfen sie gerne komplett modernisieren und an die Leistung anpassen. Die gute Karosse war immerhin mal für ein 120PS Autochen und nicht für eine 220PS Rakete konzipiert.

  • ...Das passt mit den kurzen Kursen, bei mir ist halt die nächste Strecke die Nordschleife, und für die braucht man schon so min. 200PS, das Gewicht der Lise mit betrachtet sind es wohl wieder die 160 PS der 111S, die dann dafür sorgen, das einen nicht jeder schwindelige GTI stehen lässt.....

    Gewicht und Leistung sind nicht alles - das Gesamtpaket muss passen. Die 111S wird erst mit dem kurzen Getriebe der Standardversion zur echten Spaßmaschine. Das Seriengetriebe geht ab dem dritten Gang vergleichsweise eher in Richtung Cruising. Ich finde ja, Yoshi sollte auch mal ne frühe Standard-S2 mit Close Ratio-Übersetzung ausprobieren. Ist auch nochmal leichter (747 kg trocken)...


    Dass Rover-Motorteile schwer zu bekommen wären ist ein Märchen. Wer erzählt denn sowas?

    --- Elise: Da steigt man nicht ein, die zieht man sich an! ---

  • Gewicht und Leistung sind nicht alles - das Gesamtpaket muss passen. Die 111S wird erst mit dem kurzen Getriebe der Standardversion zur echten Spaßmaschine. Das Seriengetriebe geht ab dem dritten Gang vergleichsweise eher in Richtung Cruising. Ich finde ja, Yoshi sollte auch mal ne frühe Standard-S2 mit Close Ratio-Übersetzung ausprobieren. Ist auch nochmal leichter (747 kg trocken)...
    Dass Rover-Motorteile schwer zu bekommen wären ist ein Märchen. Wer erzählt denn sowas?

    ...ja her damit...hab da auch schon davon gehört das eine kürzere Übersetzung mehr Spass bringt die Spitze ist ja eh eher unwichtig äh natürlich nicht auf der NS....
    Das mit den Ersatzteilen hab ich im Www gelesen, wenns nicht so ist umso besser.
    Wie gesagt, nächstes Jahr um die Zeit starte ich durch.... :thumbsup:

    ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)