Brandneue Lotus Elise = Bastelbude. Finger weg??? Erträgt man das???

  • Ich habe mich jetzt wohl vom Lotus-Fan in Lotus-Aufklärer gewandelt. Mal so meine Historie anbei. Herbst 2012 eine neue Elise für über 40.ooo EUR gekauft. Das passierte bis heute (3,5 Jahre, 35.ooo Km):


    Lotus
    Alles Garantie, alles (!!!) ohne Kosten für mich. Behoben, akzeptiert oder ungelöst:


    :cursing: Es hat 2,5 Monate gebraucht, bis dieser Neuwagen endlich einsatzbereit war, denn das Steuergerät war dead on arrival, was schwer zu diagnostizieren war, immer wieder Notlaufbetrieb. Ersetzt. Eskalationsniveau: Sportivo war kurz davor, den Flying Doctor Andy French von Lotus einfliegen zu lassen.
    Please login to see this picture. Schaumstoff-Schicht im Softtop löst sich auf und bröselt heraus. Seit 6 (!!!) Monaten neues Dach nicht lieferbar, kein Liefertermin wird avisiert, sondern durchhalten. Mein derzeitiges Problem und der Auslöser für diesen Post. Kragen geplatzt.
    X( Das rechte Hinterrad blockierte im Stadtverkehr, die Bremse war fest (anscheinend nicht mechanisch, sondern Software), Senor kaputt oder Softwarefehler, konnte nicht festgestellt werden, kein Fehlerprotokoll.
    X( Motorabschaltung in voller Fahrt, Fehler konnte nicht festgestellt werden, kein Fehlerprotokoll. Rütteln meinerseits am Kabelbaum / Zündkerzen stelle Fahrfähigkeit wieder her.
    ?( Regelmäßig sind die Instrumente tot, jedesmal Reset durch Abklemmen der Batterie, kann ich inzwischen mit griffbereitem Werkzeug in 15 Minuten selbst erledigen.
    ?( In der Nähe von Handy-Funkmasten kann man den Wagen grundsätzlich per Funk weder auf- noch abschließen. 100% reproduzierbar, z.B. in Hamburg am Bunker in der Feldstraße oder an der Eisdiele in Duvenstedt.
    :S Ohne Abschleppöse ausgeliefert, erst vor seit 6 Monaten bemerkt (beim versuchten Abschleppen, ist klar, oder?) Ersatzteil nicht lieferbar, weil es sie anscheinend gar nicht gibt, oder?
    X/ Kunststofflack innen auf der A-Säule wirft Blasen, Harz tritt aus. Wirtschaftlich nicht instand zusetzen, deshalb "Naturalien" akzeptiert.
    :/ Fahrersitz wackelt auf Schiene, das soll bei vielen Fahrzeugen vorkommen. Ersatzteil angekommen, wird demnächst eingebaut.
    :/ Vorderes Seil am Softtop gerissen. Ersetzt.
    :/ Hinteres dto. Ersetzt.
    :/ Kühler geplatzt. Ersetzt.
    :/ Mehrfach liefert Abgassonde falsche Signale, Notlaufbetrieb, neu positioniert, sie schnüffelt jetzt nicht mehr so weit in den Abgasstrom. (Da kann VW noch etwas lernen, hihihi.)
    :/ Temperatursensor defekt, bewirkte Notlauf, ersetzt.


    Habe ich noch etwas vergessen? Ich kann mich vielleicht schon nicht mehr an alles erinnern...


    Sportivo ;)
    Gekauft bei Sportivo in Leipzig, Auslieferung war bemerkenswert: illegale Winter-Reifen, Sitze wie Gurte waren nicht festgeschraubt, weil zuvor ausgebaut für individuelle Polsterung. Sportivo hat sich sehr bemüht und ohne irgendwelche Kosten eigene Fehler korrigiert. Fahrzeug von Hamburg geholt und gebracht, neue Reifen etc. Super Service eines Hauses mit damals noch geringer Lotus-Erfahrung.


    WestSideCars :thumbsup:
    Gewartet und repariert bei WestSideCars in Hamburg, Lotus-Vertragswerkstatt, sehr kompetent, die wissen, was sie tun. Sie haben die illegalen Reifen bemerkt und auch schon viele Leistungen im Rahmen der Lotus-Garantie und Wartung exzellent umgesetzt. Service at its best.


    Würde ich mir je wieder einen Lotus kaufen?
    Qualität und Hersteller-Support unterirdisch :thumbdown: (Ist das bei Manufakturautos zwangsweise so???)
    Fahrspaß überirdisch :thumbsup:
    Ja, ich liebe meine Elise <3 , aber man muss einiges akzeptieren. Demnächst gibt es nur noch selbstfahrende Elektro-Autos. Ich werde deshalb meine puristische Elise niemals verkaufen. Und deshalb brauche ich mich nicht zu entscheiden, ob ich je eine wieder kaufen würde.


    Marc alias JPS-Elise

  • oh waia, dass ist schon echt übel....


    es geht auch besser. 9.500 km, kein außerplanmäßiger Werkstattbesuch, nie liegen geblieben.


    Bis auf Sitzschiene klappert nicht mal was. Ich Glücksplitz.....Lotus hat wohl jetzt ein Qualitäts Management.


    Gruß Augustinus

  • Da hast du aber auch für Lotus-Verhältnisse arg viel Pech gehabt. Vielleicht erklärt sich dass damit dass 2012 ein scheiß Jahr war wo Lotus keine Rechnungen mehr zahlen konnte. Tröstet aber natürlich auch nicht.


    Meine Mängelliste:
    Alle Schlösser ausgetauscht, Mini-Macke durch eine lose Strebe der Heckscheibe, Kofferaumverriegelung zweimal defekt (der Schließbolzen war nur verdreht, Mutter locker), diverse Klettbänder durch bessere ersetzt.


    Glücklicherweise noch nichts gravierendes wie Motor und Elektronik.

  • Meine Historie,
    Gekauft im April 2014 als Neuwagen


    Blinker ausgefallen, Relais war locker
    Lambdasonde liefere falsche Werte somit Fehler und notlauf. Beide Landasonden, LMM, Zündkerzen getauscht. Vorherige weil verfettet.


    Alles auf Garantie repariert / getauscht


    Hintere Wheel Arch Liners ( die schwarzen Plaste leisten) beide gelöst und verloren und für OK befunden

  • Au Weiah - mein Beileid Marc =O


    Ich habe meine ELISE ebenfalls 2012 nagelneu erworben.


    Stand heute: Bis auf den bereits bei Auslieferung defekten Bremspedal-Schalter (DPM-Kontroll-Leuchte trieb munteres Eigenleben, ansonsten keine Einschränkungen) - absolut mängelfrei!! :P (Track-Days: ca. 5 je Saison)


    Selbst meine Sitze/Sitzschienen klappern nicht!


    Auch teilweise schon recht eingreifende und material-belastende Modifikationen erträgt die ELISE klaglos und standfest (einzige Ausnahme: meine Tuning-Bremsanlage hat einmal auf einem Track-Day "gelitten", war jedoch mein eigener Fehler bzw. Unwissenheit).


    Ich war teilweise regelrecht enttäuscht, da ich die Herkunft meines Fahrzeugs bezweifelte! ;)


    Ich bin ja immer wieder verblüfft: Man öffnet die Garage, fährt mit der ELISE auf eigener Achse auf einen Track-Day, knallt den ganzen Tag über den Kurs, fährt wiederum auf eigener Achse nach Hause, stellt die Karre in die Garage und ........ macht nix - alles gut! :)


    Ich finde das absolut unglaublich - DANKE LOTUS! :thumbup:


    Grüße Frank


    Edit: Ein Spannseil vom Soft-Top ist mir letzte Saison auch einmal gerissen - zählt für mich allerdings zu normalen Verschleißteilen (wie z.B. Bremsbeläge), daher kein Mangel.

  • Ich bin ja immer wieder verblüfft: Man öffnet die Garage, fährt mit der ELISE auf eigener Achse auf einen Track-Day, knallt den ganzen Tag über den Kurs, fährt wiederum auf eigener Achse nach Hause, stellt die Karre in die Garage und ........ macht nix - alles gut! :)


    Ich finde das absolut unglaublich - DANKE LOTUS! :thumbup:


    Grüße Frank

    dann sind es schon 2 :-)

  • Marc das hört sich wirklich nach Pech an! Meine letzte Elise war genau das Gegenteil, bis auf 2 defekte Glühbirnen waren bis weit über 100 Tkm und 5 Jahren (außer jede Menge Reifen und Bremsen) nichts zu vermelden. Meine aktuelle hat jetzt nach 2 Jahren und 40 Tkm schon mehr auf dem Gewissen; das Tankschloss war absolut fettfrei ausgeliefert und schon nach wenigen Tagen (oder besser Tanken) zerbröselt.


    Das kaputte Thermostat laste ich nicht dem Auto an, sondern Ulmen in Düsseldorf:
    Die Elise funktionierte bis zur ersten Inspektion perfekt und direkt wie ich vom Hof fuhr, war das Thermostat defekt - von außen war eine mechanische Beschädigung zu sehen! Nach drei(!) Versuchen haben sie es dann geschafft das Thermostat zu tauschen.

  • Am meisten nervt mich der lockere und scheppernde Sitz und das Pfeifen aus dem Motorraum, was anscheinend kein Riemen ist..

    Ist hier bei jedem neuen Lotus immer die allererste Maßnahme:
    Sitz richtig einstellen, dann die beiden vorderen, schwarzen Inbusschrauben gegen etwas längere (ca. 4mm mehr) austauschen (dabei eventuell mit einer U-Scheibe ausgleichen) und es herrscht himmlische Ruhe.
    So sind die Schienen fixiert. Will man den Sitz aus unerfindlichen Gründen doch mal verstellen, muss man die beiden Inbus halt mal eine Umdrehung lösen.
    Auch kein Beinbruch. Hab' ich allerdings auch noch nie getan.

  • Meine Liste:


    • Sitz locker in der Schiene


    • Tachoabdeckung so lose, dass man die Zapfen sieht, mit denen die Abdeckung in das untere Teil gesteckt wird.


    • Türschloss Fahrerseite hakt bzw. schwergänging. Sowohl von außen wenn man den Knopf drückt, als auch von innen wenn man am Türöffner zieht.
    • Quietschen aus dem Motorraum. Erster Verdacht war der Riemen, hat sich nicht bestätigt. Suche läuft.
    • Schlagen im Lenkrad bei ca. 160 kkm/h.
    • Einmaliger Ausfall der Tankanzeige. Benzinmenge war auf null und Reserve hat aufgeleuchtet. Nach Neustart war der Fehler weg.

    An jedem neuen Auto können Mängel auftreten, aber irgendwie kommt es mir so vor als ob die Werkstätten mit den Problemen etwas alleingelassen werden. Wenn einem der lockere Sitz in der Schiene als "Stand der Technik" verkauft wird, oder man darauf hingewiesen wird dass es noch viel lockerere Sitze gibt, hat das schon einen bitteren Geschmack.

  • Meine Liste:


    - Leichtes knarzen am Dach knarzt nach "beheben" erheblich mehr als vorher-
    - Leichtes wackeln am Fahrersitz wackelt und knarzt nach "beheben" 5x so viel wie vorher.
    Dazu: leichtes knarzen oder wackeln würde ich so stehen lassen und nicht mehr bemängeln.
    Ergebnis des Services hierzu war mangelhaft.
    - leere Batterie -> selbst schuld, wegen Standzeit und fehlendem Batterietrennschalter...


    - Totalausfall beider Blinker (hinten und vorne) nach Sinflut Regen auf der AB zum JCRevival...
    Hinweg alles gut, auf dem Hockenheimgelände auch noch gut, geparkt, stehen lassen bis ca 18:00 Uhr, bei verlassen des Geländes dann festgestellt, keine Blinkerfunktion mehr.


    Ansonsten, bis auf die Blinker, nach ca 6300 Km ohne nennenswerte Ereignisse... :love:



    Willkommen im Land der Vollidioten... Please login to see this picture.


    Grüße
    Smacmac



  • Mein Dach knarzt rechts hinten auch etwas. Finde ich jetzt aber nicht so schlimm.


    Wirklich nervig ist nur der Fahrersitz und das Quietschen. Umso wärmer die Elise umso lauter und länger ist das Quietschen. Vor allem beim Losfahren.


    Der lockere Fahrersitz ist nicht nur wegen dem Geräusch nervig, sondern beim etwas zügigeren Pässefahren kippt der Sitz bei jedem Bremsmanöver etwas nach vorn....


    Bei meiner Clubracer hat der Sitz überhaupt nicht gewackelt. Also ist das nicht wirklich bei jedem Auto so.

  • das Pfeifen aus dem Motorraum, was anscheinend kein Riemen ist..

    Das hab ich auch, iss vielleicht mein Kompressor.


    Sonst:
    - Knarzdach (hinten rechts), werd da an der abgescheuerten Stelle mal 'n ecken Tape aufkleben
    - Die Alarmanlage geht an wenns stark regnet


    MY 2006, 45.000 Meilen, aus UK und bin 5. Besitzer. Scheine da echt Glueck zu haben!

  • @JPS Elise:
    mein Beileid.
    Zu Deinen elektronischen Fehlern....das klingt in meinen Augen nach Problemen in der Verkabelung...hatte so etwas mal vor Jahren mit einem Golf...nach Tausch des Kabelbaumes vom Motor war der Spuk vorbei....dabei war auch alles andere immer mal wieder am Ausfallen...


    die Sitzschiene und die Seile sind normal...leider....

  • Wandlung ist nicht ganz so einfach.
    Außerdem besteht die realistische Möglichkeit dass das nächste Auto nicht besser ist.
    Bin vom Fahrverhalten ja begeistert und möchte sie behalten.

  • @CJS
    Deine Hinterachse wird nen Schlag haben, deshalb eiert das Lenkrad hei 160...


    @Smacmac
    Du hast wohl zu schwere Knochen :D


    @JPS Elise
    Was bitte war an den Winterreifen den illegal? Ist ja ganz schön frech Sportivo das nachzutragen ohne den Befund zu nennen... :whistling:


    Ansonsten nicht soviel herumpinsen sondern fahren. Warum glaubt ihr eigentlich, dass so nen Frickelhaufen auf dem Niveau eines QM gesicherten Fahrzeugs eines hiesigen Herstellers vergleichbar ist? 8o