Lotus Zulassungszahlen

  • Du bist ganz sicher nicht der einzige Lotus-Fan der keinen kaufen wird. Aber genau so sicher gibt es genügend Lotus-Fans, die einen kaufen werden. Warum sollte sich der deutsche Markt von anderen Märkten diesbezüglich so stark unterscheiden? In diversen Foren kannst Du nachlesen, wer schon eine Anzahlung geleistet hat und welche Fahrzeuge die Käufer vorher gefahren haben. Bei vielen war es ein Lotus. Die Briten haben den Vorteil, dass sie den Wagen in Goodwood schon live sehen konnten, aber auch den Nachteil, dass es nun endlose Wartelisten gibt. Wer jetzt bestellt, bekommt erst 2023 seinen Wagen.

    Ich freu' mich ja für jeden, der an den künftigen geschlossenen Sportlern mit aufgeblasenen Vierzylindern oder Batteriepack seinen Spaß hat.

    Für mich ist das halt nichts. Aber das ist ja nicht schlimm. Ich bin nicht beleidigt, weil Lotus nun auf Mainstream setzt.

    Schön war's mit den robusten, kostengünstigen, offenen Leichtgewichtssportlern ohne "Connectivity" und Co.

    Bin froh, dass ich diese lockerluftige Freiheit gerade rechtzeitig noch viermal geniessen durfte 8)

  • Also ich habe mit AMG wirklich meine Probleme (die Technik ist sicherlich hervorragend) das Klientel in den Kisten ist es in meinen Augen nicht...
    hoffen wir das Beste für Lotus.
    Zurück zum Thema 1 Jahr kein Auto verkaufen können muss man dann auch erst einmal schaffen....

  • Du hast ja mit allem Recht - es geht ums Geldverdienen.


    Ich würde Lotus aber halt lieber weiter als schrullige Marke für ein paar Spinner sehen. Dass das funktionieren kann zeigen Morgan und Caterham.

    Morgan und Caterham konnten auch bisher wohl von ihren Produkten / Kunden überleben. Lotus Cars und seine Mitarbeiter nicht.


    beide Firmen haben, auch wie Lotus, neue Besitzer/Aktionäre, die meinen, in der Zukunft auch 'Geld damit verdienen' zu wollen.


    war Lotus vielleicht einfach nie schrullig (meine Meinung), oder wird Caterham und Morgan in Zukunft weniger schrullig sein...?


    um die Sportwagen-Sektion unter der Marke Lotus mache ich mir jetzt schon mal weniger Sorgen, als zuvor. und mit dem/der Emira sind sie auch nah am bisherigen Markenkern.

  • Denke, das mit dem AMG Motor war ein genialer Schachzug. AMG genießt einen guten Ruf und Lotus wird durch diesen Motor mehr in der Mainstream- „Fachpresse“ wahrgenommen - was für die Verkaufszahlen nur positiv sein kann.


    Vergesst nicht, außerhalb unserer kleinen Bubble kennen die allermeisten Lotus nicht mal.

  • Denke, das mit dem AMG Motor war ein genialer Schachzug. AMG genießt einen guten Ruf und Lotus wird durch diesen Motor mehr in der Mainstream- „Fachpresse“ wahrgenommen - was für die Verkaufszahlen nur positiv sein kann.


    Vergesst nicht, außerhalb unserer kleinen Bubble kennen die allermeisten Lotus nicht mal.

    :thumbup:


    ...hier gibt es ja genug 'Feiglinge' ;) , die offen zugeben, dass sie eine Elise mit K-Motor nicht anfassen würden, weil 'ist ja nicht zuverlässig im Vergleich zum bombensicheren Toyota'...


    das sie dafür locker mal 150kg Mehrgewicht (20 % +) in Kauf nehmen, scheint sie und ihre Lotus-Leichtbau-Identität auch nicht sonderlich zu beeinflussen. stattdessen redet man sich weiter gerne ein, ein 'Leichtbaufahrzeug' engineered by Lotus zu fahren oder so ähnlich.


    so gesehen, hat Lotus mit dem AMG Motor doch alles richtig und noch viel mehr gemacht, als man erwarten konnte. ich denke, es spricht Bände, dass man den AMG Motor zunächst nur mit 360 PS anbieten will (AMG 380 und 420 PS), um etwas Abstand zum V6 zu halten. damit kann man die Produktion stabilisieren und die Erfahrung zu dem neuen Fahrzeug mit einer variablen weniger (=dem alten V6 Antriebsstrang) sammeln.

  • Ich denke eher auch, dass der AMG Motor gut für die Marke Lotus ist.


    Im kleinen Aston Martin ist doch auch ein AMG Motor drin.

    Ok, die Daimler´s haben wohl auch Anteile bei AM gekauft.

    Ein mir bekannter AM Fahrer gab schweren Herzens zu, dass es seiner Meinung der beste Motor ist, der die letzten 40 Jahe in einem AM zu haben war/ist.

    Vielleicht sagen das ein paar hier in zwei drei Jahren auch?

    Wäre doch ganz nett.

    Viele Grüße,
    Christian

  • ich denke, es spricht Bände, dass man den AMG Motor zunächst nur mit 360 PS anbieten will (AMG 380 und 420 PS), um etwas Abstand zum V6 zu halten.

    Das, und gleichzeitig möchte man doch die Modellupdates in 2 Jahren erleichtern. +20 PS und ein paar Sticker, fertig.

  • Wieviel Prozent dieses "AMG Motors" stammen eigentlich von AMG und wo wird der Rest gebaut? Tatsächlich in Stuttgart?

    Das Triebwerk wird am Standort Affalterbach nach dem Prinzip “One Man, One Engine” produziert. Es ist ein absoluter High-Tech-Motor. Technisch Interessierte sollten hier mal nachlesen:

    Offizielle Details zum AMG 4-Zylinder Triebwerk M 139 mit 421 PS & 500 Nm - Mercedes-Benz Passion Blog / Mercedes Benz, smart, Maybach, AMG & EQ
    Mercedes-AMG hat nun erste Details zum neuen AMG 4-Zylinder-Triebwerk veröffentlicht. Der Nachfolgemotor des M 133 -nun als M 139 – leistet bis zu 310 kW / 421…
    mbpassion.de



  • Der Gegenentwurf zu "Viele Köche verderben den Brei".

    Mit diesen Infos kann man vor dem Triebwerk nun auch Respekt haben.
    Schade, dass es vorläufig keinen Lotus ohne Dach mehr geben wird.

  • Die Gebrauchtpreise für Elise/Exige sind stark nach oben gegangen.

    Es wird auch weniger angeboten.


    Andererseits sind auf mobile.de noch 34 Elise/Exige Neuwagen im Angebot.



    Das spricht doch etwas gegen den totalen Run auf die alten Modelle?

  • So so…


    Wenn die Nachfrage höher ist als das Angebot, was passiert dann mit dem Preis?

    Oder:

    Wenn die Preise für gebraucht und neu höher sind als je zuvor, ist die Nachfrage dann gestiegen oder gesunken?


    :/:rolleyes:

    Ich sach‘ ja nix, ich red‘ ja bloß...

  • ...seh ich auch so. Ich wollte damit sagen, dass es mich in Anbetracht des Hypes wundert, dass es doch noch eine ganze Menge Neufahrzeuge gibt. Wahrscheinlich ohne viel Herbstrabat .

  • Grundsätzlich ist es doch so, habe ich bei einem Lagerfahrzeug keinen merklichen Preisvorteil gegenüber einer Neubestellung würde ich im Normalfall immer den Neuwagen kaufen und exakt nach meinem Wunsch ordern ohne Kompromisse einzugehen.

    Interessant wäre zu wissen wie hoch der Anteil war bei den Zulassungen Lagerfzg./Kundenbestellung Stand jetzt.


    Die hohen Preise bzw. weniger Rabatt hat da keine Auswirkung meiner Meinung nach ob ein Fahrzeug verkauft wird oder nicht.

    Das Potential für dieses Jahr wurde einfach ausgeschöpft und die 34 Fahrzeuge sind spätestens 2. Quartal 22 weg denke ich.


    Beobachte das gerade bei Gebrauchtwagen da haben die Preise auf breiter Front teilweise abenteuerlich angezogen.

    Beispiel mein gebrauchter SUV Kauf im 11/2020 zu einem normalen Preis

    aktuell wird das Fahrzeug mit gleichen Eckdaten und jetzt 1 Jahr älter ca.3-6 tsd höher angeboten und von 7x Fahrzeugen SUV die ich beobachte sind nach 4 Wochen 5x verkauft worden.

  • nd von 7x Fahrzeugen die ich beobachte sind nach 4 Wochen 5x verkauft worden.

    Ich hatte im März 18 Exen (Neufahrzeuge) bei 2 Händlern in der Merkliste. Jetzt sind es noch 5 und die 410 waren m.E. gesucht und schnell weg (vermutlich auch wg. etwas besseren Konditionen). Aktuell stehen überwiegen noch 390 FE rum und bei den 34 sind noch 7 Fahrzeuge erst verfügbar ab...

    Ich bin gespannt wie lange es noch Neufahrzeuge gibt, vermutlich wird es spätestens im nächsten Frühjahr knapp. Gebrauchte V6 Exen unter 60 T€ musst mann richtig suchen.

    Wer Fehler findet darf sie behalten.

  • Hier die Zahlen vom September 2021: 5 Elisen, 1 Evora und 5 Exigen

    2021 Elise Evora Exige V6 Sonstige Gesamt
    Januar 4 3 4 11
    Februar 8 0 4 12
    März 13 2 17 32
    April 6 1 6 13
    Mai 10 1 11 22
    Juni 10 2 18 30
    Juli 4 0 10 14
    August 2 0 7 1 10
    September 5 1 5 11
    Oktober 0 0 0 0
    November 0 0 0 0
    Dezember 0 0 0 0
    62 10 82 1 155
    Total: 155

    MfG


    Lars

    Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren.

  • So, und wieder ist ein Monat ins Land gegangen und wieder haben sich einige

    wagemutige Enthusiasten einen neuen Lotus zugelegt. In Summe waren es

    7 Elisen und 3 Exigen. Die Evora ist wiedereinmal leer ausgegangen, das vierte

    Mal in diesem Jahr.

    2021 Elise Evora Exige V6 Sonstige Gesamt
    Januar 4 3 4 11
    Februar 8 0 4 12
    März 13 2 17 32
    April 6 1 6 13
    Mai 10 1 11 22
    Juni 10 2 18 30
    Juli 4 0 10 14
    August 2 0 7 1 10
    September 5 1 5 11
    Oktober 7 0 3 10
    November 0 0 0 0
    Dezember 0 0 0 0
    69 10 85 1 165
    Total: 165

    MfG


    Lars

    Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren.