Neuer Lotus Exige Sport 350 - Noch leichter. Noch schneller.

  • PRESSEMITTEILUNG


    09. Dezember 2015


    Neuer Lotus Exige Sport 350.
    Noch leichter. Noch schneller.


    • 51 kg leichter als das Vorgängermodell Exige S
    • 350 PS und 3,2 kg pro PS
    • 0–100 km/h in 3,9 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit von 274 km/h
    • Innenraumausstattung in Heritage Schotten-Karo sowie neue Farb- und Ausstattungsoptionen


    Unverbindlicher Basispreis inkl. 19% MwSt. exkl. Überführung: 74.000,- Euro


    Mit dem Sport 350, der ultimativen Ausführung des weltberühmten Exige, präsentiert Lotus die neueste Ausführung des in seiner Klasse führenden und preisgekrönten Sportwagens, der jetzt noch leichter und schneller ist.


    Der neue Exige Sport 350 ist das nächste Modell der Exige- Baureihe, das jetzt wieder die renommierte Bezeichnung „Sport“ im Namen trägt. Damit schließt er sich den kürzlich präsentierten Modellen Lotus Elise Sport und Elise Sport 220 an, die aufgrund ihres reduzierten Gewichts ein noch leistungsorientierteres Fahrerlebnis bieten.


    Auch bei diesem neuen Modell konzentriert sich Lotus ganz auf das was die Marke am besten kann: Höchstleistung, noch schnellere Gasannahme und ein noch präzisere und direkteres Fahrverhalten gegenüber den Vorgängermodellen. Der Exige Sport 350 bedient sich mit dem Aluminium Monocoque und der aerodynamisch weiterentwickelten Karosserie der wichtigsten Kernelemente die den Exige zum Favoriten sportbegeisterter Fahrer machte.




    Als Produkt des „Lotus Lightweight Laboratory“ bringt es der Exige Sport 350 auf ein Gewicht von knapp 1.125 kg und ist damit noch einmal 51 Kg leichter als das Vorgängermodell Exige S. Um diese Gewichtsreduktion zu erreichen wurde jedes Bauteil von den Lotus Ingenieuren bis in das kleinste Detail unter die Lupe genommen und optimiert.


    Wesentliche Beiträge zur Gewichtsoptimierung liefern unter anderem die Heckklappe mit Lüftungsschlitzen, eine leichtere Batterie, eine leichte Motoraufhängung, eine offene Mittelkonsole mit Schaltkulisse, leichtere Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagenteile sowie die optimierte Geräuschdämmung.


    Jean-Marc Gales, CEO der Group Lotus plc. Sagt zu dem neuen Lotus Exige Sport 350:
    „Der Lotus Exige galt bereits bisher als einer der besten Sportwagen weltweit und als Maßstab in puncto Leistung und Handling sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke. Mit dem Exige Sport 350 ist es uns gelungen, ein bereits phänomenal schnelles Fahrzeug noch schneller, dynamischer und puristischer zu machen und damit die Konstruktionsphilosophie von Lotus, „leichter und schneller“ erneut unter Beweis zu stellen.“


    Der 3,5 Liter V6-Kompressormotor erzeugt eine Leistung von 350 PS und ein Drehmoment von 400 Nm bei 4.500 U/min und bietet damit eine fulminante Leistungsentfaltung die zu einer Spitzengeschwindigkeit von 274 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,9. Sekunden führt. Das überarbeiteten Fahrwerk und die optimierte Radgeometrie tragen wesentlich zu einer unvergleichlichen Fahrdynamik, Lenkpräzision und einmaligem Fahrverhalten bei.




    Das Schaltgetriebe wurde umfassend überarbeitet und gewährleistet noch präzisere und schnellere Gangwechsel. Der Schaltmechanismus ist nicht nur leichter als bisher sondern mit seinen Aluminiumteilen auch so ästhetisch, dass er nicht mehr im Getriebetunnel versteckt, sondern durch eine offene Schaltkulisse in Szene gesetzt wird.


    Die mit Automatikgetriebe ausgestattete Version des neuen Exige Sport 350 beschleunigt in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist aufgrund der elektronisch optimierten Schaltvorgänge beim Hochschalten gegenüber der Ausführung mit Schaltgetriebe (3,9 Sekunden) geringfügig schneller.




    Der Lotus Exige Sport 350 ist auch mit einem 6-Gang-Automatikgetriebe erhältlich, bei dem der Fahrer die Gänge wahlweise manuell über geschmiedete Aluminium-Schaltwippen hinter dem Lenkrad wechseln oder den Automatikmodus des Getriebes nutzen kann. Das Bedienfeld für das Automatikgetriebe mit den Tasten für Parksperre, Rückwärtsgang, Leerlauf und Fahrstellung, ist perfekt in die Mittelkonsole des Cockpits integriert. Das Hochschalten der Gänge geschieht in nur 240 Millisekunden, während das rasche Herunterschalten mit automatischem Zwischengas (im Sportmodus) erfolgt.


    Die verglaste Heckklappe des Vorgängermodells wurde durch eine neu gestaltete Heckklappe mit Lüftungsschlitzen ersetzt, die leicht, robust und steif ist. Sie verlegt nicht nur den Schwerpunkt des Exige weiter nach unten, sondern unterstützt auch die Kühlung des Motorraums – ein Merkmal, das erstmals im Jahr 1980 beim Lotus Esprit Turbo eingeführt wurde.


    Das aerodynamische Design des Exige Sport 350 erzeugt einen Anpressdruck von 42 kg bei 160 km/h. Dabei tragen Heckflügel und flacher Unterboden sowohl zur phänomenalen Aerodynamik als auch zum fein abgestimmten Handling bei.


    Straffere Dämpfung, die überarbeitete Geometrie des fein abgestimmten Fahrwerks, der niedrigere Schwerpunkt und die 4-Kolben-Bremssättel sorgen beim Exige Sport 350 für ein noch agileres Handling und resultieren auf der Lotus Teststrecke in einer Rundenzeit
    von 1 Minute 29,8 Sekunden. Damit ist der Exige Sport 350 2,5 Sekunden schneller als das Vorgängermodell Exige S und damit das erste Serienfahrzeug von Lotus, das die Marke von 1 Minute 30 Sekunden auf der berühmten Strecke in Hethel unterschreitet.


    Das Dynamic Performance Management (DPM) von Lotus verfügt über drei separate Modi – „Drive“, „Sport“ und „Race“. Letzterer bietet erhöhte Grenzwerte für den Antriebsschlupf und gibt dem Fahrer die Möglichkeit größere Driftwinkel zu fahren, bevor das System eingreift. Zusätzlich öffnet das Race-Modus im mittleren bis hohen Drehzahlbereich das Auspuff-Bypass-Ventil des Motors.


    In den Einstellungen „Sport“ und „Race“ erfolgt eine direktere Gasannahme.


    Das DPM-System (Sport und Race) verfügt über neue, größere Schalter mit verbesserter Haptik. Die Schalter für Scheinwerfer und Nebelschlussleuchten sind jetzt in der Nähe des neuen Motorstartknopfs angeordnet.


    Zu den neuen Interiorpaketen gehört ein traditionelles Innenraumdesign mit leichten Sportsitzen und Türverkleidungen in rotem oder gelbem Schotten-Karo (ebenso erhältlich sind Innenraumverkleidungen in Leder- oder Alcantara-Ausführung). Sitzbezüge mit Schottenmuster wurden erstmals 1976 beim Lotus Esprit S1 eingeführt und waren ein ausdrucksstarkes Design-Statement im Stil der damaligen Zeit, die nun besonders gut zum neuen Exige Sport 350 passen.




    Zu den optionalen Ausstattungsmerkmalen des Exige Sport 350 gehören geschmiedeten Leichtmetallräder (die das Leergewicht um 5 kg senken), zweiteilige, gelochte und innenbelüftete Bremsscheiben (die eine Gewichtsersparnis von 5 kg bringen ), schwarz oder gelb lackierte 4-Kolben-Bremssättel, Klimaanlage, Bord-Entertainmentsystem, umfassende Teppichausstattung und Geräuschdämmung. Die Innenausstattungspakete umfassen Ausführungen in Alcantara, Leder und Schotten-Karo Stoffe für Sitze und Türverkleidungen. Mit den Leichtbau-Optionen reduziert sich das Gesamtgewicht des Exige Sport 350 auf federleichte 1.115 kg.


    In der Serienversion sind Frontsplitter, Heckflügel, vordere Serviceabdeckung, Dachhaut, Seitenspiegel und Türquerträger passend zum aggressiven Auftritt des Fahrzeugs matt schwarz ausgeführt. Optional können diese Komponenten ohne Zusatzkosten in Karosseriefarbe lackiert werden.


    Jean-Marc Gales fügt hinzu: „Leichtbau ist das wichtigste Gen unserer Markenherkunft und Zukunft“. Lotus wird Leitbau konsequent weiterentwickeln. Jedes unsere kürzlich eingeführten Modellen wie der Evora 400, die Elise Sport und natürlich der Exige Sport 350 sind leichter und schneller als ihre Vorgänger.


    Während der vergangenen 15 Jahre haben die verschiedenen Ausführungen des Lotus Exige immer wieder wesentlich teurere Sportwagen in den Vergleichstests der Medien geschlagen und ich erwarte, dass der Exige Sport 350 diese Tradition fortsetzen wird. Denn der Beste ist jetzt noch besser!“


    In Europa wird der Lotus Exige Sport 350 ab Februar 2016 erhältlich sein. Für Länder außerhalb Europas, mit Ausnahme von Nordamerika, ist der Verkaufsstart für März 2016 angesetzt.


    Ab März 2016 wird der Lotus Exige Sport 350 auch als Roadster-Ausführung erhältlich sein.
    Weitere Informationen zum neuen Lotus Exige Sport 350 finden Sie unter:
    http://www.lotuscars.com/lotus-exige-range

  • Moin,


    ist das jetzt ein zusätzliches exige Model oder ersetzt es das bisherige? Oder gibt es jetzt 4 modelle, also 1x "Standard", 1x 350, 1 x CR und 1´x Cup und wie sibnd die Preise der anderen im vergleich zum Vorjahr?


    Das sie das Getriebe überarbeiten war auch längst überfällig, aber muss sagen die offene Schaltkulisse sieht schon echt :P aus und ist eine coole Idee.

    Lg
    Mirco

  • Ach … wie schön unvernünftig! :thumbup:


    Ich habe mit der Exige zwar so meine Problemchen, aber das ist schon echt ein tolles Teil. Jetzt noch etwas toller …


    Allerdings, meine unbedingte Meinung: beim Texten könnte sich Lotus auch gerne mal an das ureigene Puristen-Prinzip erinnern. Jean-Marc Gales scheint (besonders im Vergleich zu seinem Vorgänger ;) ) ein Glücksfall für Lotus zu sein, aber stilechte, englische Zurückhaltung ist auch nicht gerade sein Ding.

    _________________________________________________________________________________



    "Auto racing began 5 minutes after the second car was built." H. Ford

  • Die offenen Schaltung ist der Hammer !!!
    Der Exige 350 Sport ersetzt das bisherig Exige S (Coupé). Roadster 350 Sport folgt und Cup und Cup R bleiben scheinbar (erstmal unverändert) im Programm.
    Der 350 ist auch wie der bisherige Exige S konfigurierbar, zum Beispiel sind also alle schwarzen Teile ohne Aufpreis auch in Wagenfarbe lieferbar und es gibt auch "normales" Leder .
    Zudem kommt der Start-Knopf wieder in den Exige und ein neuer Schalter für DPM. Das Radio ist nun ein Clarion, sogar mit Bluetooth.
    Die Preise explodieren aber weiterhin. Basis ist nun schon 74.000,-
    Ist nur die Frage wo der Exige Sport 400 bleibt ? :D

    Edited 2 times, last by Blue1000 ().

  • In der Tat, sind 4000 Euro Aufpreis für 50 Kilogramm weniger schon eine Ansage. Aber das kennen wir ja schon von den CUP Modellen. Ob das neue Getriebe so viel besser ist, muss erst noch getestet werden. Gut sieht es aus- definitiv ! Und die neuen Knöpfe...geschenkt !
    ich vermisse eigentlich auch die Exige 400

    ich bin froh , dass keine Exige 400 auf dem Programm steht, denn sonst kämen die noch auf die Idee den Preis in Richtung Evora 400 zu ziehen und spätestens dann bin ich raus bei den neuen Modellen und kucke mich woanders um


    Die 4K Aufpreis finde ich in Ordnung für das gebotene. Im Grunde steht die Kiste ja jetzt besser da als die Cup


    @Stephan


    hast du mehr Infos zum Getriebe? ganz neues oder das alte geändert und was genau geändert wurde(verstärkte gangräder etc?)


    P.s Diese offene Schaltkulisse ist so pornös... alleine die fixed mich gerade total an. Ja ich bin halt einfach gestrickt und wenn eine schöne Frau in den richtigen high heels vorbei geht, dann löst das in ungefähr den selben "haben wollen" Effekt aus wie jetzt die exige mit dieser geilen schalt Kulisse 8o

    Lg
    Mirco

    Edited once, last by Henryy ().

  • wenn eine schöne Frau in den richtigen high heels vorbei geht, dann löst das in ungefähr den selben "haben wollen" Effekt aus

    Mirco … Du Tier! ;)


    Geht mir allerdings ganz genauso … zumindest bei der Schaltkulisse. 8)


    Hat nicht jemand einen Großauftrag zu vergeben? :D

    _________________________________________________________________________________



    "Auto racing began 5 minutes after the second car was built." H. Ford

  • Nachdem der gute alte Defender aus dem EU-Reglement rausgeflogen ist, warte ich ja nur darauf, dass die Elise auch nicht mehr weiter gebaut werden darf. :cursing:


    Das spräche dann eher für ein Nachfolgemodell, als für ein Facelift … ?(


    Aber vielleicht bleiben wir ja auch "unterm Radar" ;)

    _________________________________________________________________________________



    "Auto racing began 5 minutes after the second car was built." H. Ford

  • Die sehr theoretischen 50 Kilo Gewichtsersparnis gibts aber nur wer auch noch die extra teure Bremsanlage und die extra teuren Schmiedefelgen dazu ordert. Das Radio, früher Serie, habe sie wohl auch rausgerechnet.
    Im direkten Vergleich zum Exige S dürfte es also deutlich weniger Gewichtsersparnis sein.
    Der saftige Aufpreis ist mir ein Rätsel. Vor genau einem Jahr kostete ja das identische Fahrzeug, sogar mit Radio, noch satte 6.000,- € (!) weniger.
    Und ob es jedem Kunden recht ist, dass er nach hinten nun gleich überhaupt nichts mehr sieht bezweifle ich auch...Mit dem Plastikdeckel spart Lotus ja auch wieder schön Geld ein, im Vergleich zu einer beheizten Heckscheibe.
    Frage mich auch welchen Sinn die recht neuen bzw ganz neuen Exige Cup 360 und Club Racer eigentlich da noch im Modellprogramm haben sollen ?


    Die verbesserte offene Schaltung juckt mich aber auch schon in den Fingern....
    :love:;(

    Edited once, last by Blue1000 ().

  • "I’m not sure how it could be however the sweetest, most perfect steering available on any Lotus, (or any car on sale for that matter) belongs to the Elise Cup 220."


    Da bin ich kurz in Tränen ausgebrochen … :D

    _________________________________________________________________________________



    "Auto racing began 5 minutes after the second car was built." H. Ford

  • Ich habe im Zuge der Diskussion übrigens zum ersten Mal einen Blick auf die Cup 360 geworfen. Die Sitze sind ja echt verschärft. Die sehen nach dem Seitenhalt aus, den ich in den Standard-Sitzen ein bisschen vermisse. Hat die jemand? Oder hat mal jemand drin gesessen?

    _________________________________________________________________________________



    "Auto racing began 5 minutes after the second car was built." H. Ford

  • Die Preissteigerung ergibt sich unter anderem daraus, dass das Race Pack (2.500,- Euro) nun serienmäßig ist, es auch ohne Leder- oder Alcantara-Paket die Sportsitze gibt und auf Wunsch auch die Optik der Club Racer mit den Akzenten in Matt Schwarz inklusive ist.


    D.h. wir reden effektiv über ca. 2% Preissteigerung...und die durchaus sinnvollen Weiterentwicklungen wollen ja auch finanziert werden...

  • Hier mal ein paar Details zu den Änderungen...


    • Rear louvred engine cover -3kg
    • Lighter body panels -12kg
    • A/C delete (no cost option) -7.5kg
    • Gearshift mechanism -1.5kg
    • Simplified heater system (now one pipe less but quicker to heat and more effective) – 3kg
    • New rear subframe –3kg
    • Lightweight battery and bracket –3.5kg
    • New 1 piece rear diffuser -1kg
    • Optimised NVH package -2.7kg
    • Lighter engine air intake duct -1kg
    • Removal of sun visors and passenger footrest -1.2kg
    • Removal of engine vanity cover -1kg
    • 2 piece brakes -5kg
    • Forged wheels -5kg


    http://www.thelotusforums.com/…s/driven-exige-sport-350/


    Und hier der Bericht aus der Evo...
    http://www.evo.co.uk/lotus/exi…s-for-former-ecoty-winner

  • Ich finde die neue Version sehr gelungen, im Endeffekt ist das genau das was ich z.B. in meinem Leichtbauthread auch gefragt hatte.


    Für mich stellt sich eigentlich nur die Frage was davon ich gerne nachrüsten würde :) und da gibt´s ja einiges was sehr schick ist..
    Die Felgen sehen irgendwie genau aus wie die Komo-Tec Teile oder irre ich mich da!?

  • Ich finde die neue Version sehr gelungen, im Endeffekt ist das genau das was ich z.B. in meinem Leichtbauthread auch gefragt hatte.


    Für mich stellt sich eigentlich nur die Frage was davon ich gerne nachrüsten würde :) und da gibt´s ja einiges was sehr schick ist..
    Die Felgen sehen irgendwie genau aus wie die Komo-Tec Teile oder irre ich mich da!?

    Hab ich mich auch schon gefragt. Auf den Fotos kann ich keinen Unterschied erkennen.

  • Quote from lp560

    Für mich stellt sich eigentlich nur die Frage was davon ich gerne nachrüsten würde Please login to see this picture.


    nichts! denn du willst ja eigentlich auch kaum geld ausgeben bzw. manches war ja zu teuer..... Please login to see this picture.Please login to see this picture.

    Edited once, last by zimbo: edit: zwecks lesbarkeit zitat richtig eingefügt. (beim pc in der arbeit nicht möglich) ().