driften am Nürburgring, Samstag 31.03.2018 Fahrsicherheitszentrum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • driften am Nürburgring, Samstag 31.03.2018 Fahrsicherheitszentrum

      Drift.de organisiert ein freies driften im Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring. Kosten 199.-€ für die Teilnahme am ganzen Tag mit dem eigenen Fahrzeug...

      Soeben habe ich mich am 31.03 für den Samstag ganztägig angemeldet.
      Vielleicht hat ja der eine oder andere aus diesem Forum Lust und Zeit dazu zu stossen?

      Anmeldungen sind im Augenblick noch möglich und zwar genauso lange bis die zur Verfügung stehenden Plätze ausgebucht sind.

      drift.de/osterdrift-in-nuerburg-am-31-03-01-04-2018.html

      Hier ein paar Infos:

      DRIFT-SPASS FÜR FORTGESCHRITTENE DRIFTER!

      Das Freie Driften auf dem Fahrsicherheitszentrum 2 am Nürburgring ist ein anspruchsvolles Vergnügen für Drifter, die neue Herausforderungen suchen. Der abwechselungsreiche Parcours vermittelt mit seinen Bergauf- und Bergabpassagen richtiges Drift-Feeling. Die anspruchsvolle Strecke und eine überwiegend schmale Fahrbahn sind nichts für Rookies, wer sich aber dem Grenzbereich von unten nähert, wird hier eine Menge Spaß haben.
      Die Strecke wird bewässert, damit sich Reifenverschleiß und Lärmpegel in Grenzen halten.
      Briefing ist um 08:30 Uhr, Beginn des freien Trainings um 09:00 Uhr, das Ende der Veranstaltung gegen 17:30 Uhr. Das Briefing für die Nachmittags-Fahrer ist um 13:00 Uhr.
      Es besteht Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer!
      Wir fahren in drei Gruppen, diese wechseln im 20-Minuten Takt.
      Je nach Art des Fahrzeugs und des Erfahrungsstandes, kannst du dich für eine der drei Gruppen anmelden.
      An diesem Driftday kannst du sowohl mit zugelassenen, als auch nicht zugelassenen Fahrzeugen teilnehmen.
      Für diese Veranstaltung sind Fahrzeuge der Klassen Street, Semi-Pro, Pro und Trainingsfahrzeug zugelassen.
      Fahrzeuge der Klassen Missile und Stockcar sind zu dieser Veranstaltung nicht zugelassen.
      Die Lärmgrenze von 98db ist einzuhalten. Bei Überschreitung gibt es eine Verwarnung und im Wiederholungsfall folgt der Ausschluss. Ob die Überschreitung der Lärmgrenze vom Auspuff, dem Reifenquietschen oder der Stereo-Anlage herrührt ist dabei egal. Gerade neue Winterreifen können mit massivem Quietschen unangenehm laut werden.
      Eine Unterbrechung des Betriebs auf der Strecke ist zur Mittagspause nicht vorgesehen.
      In den Pausen bleibt aber genug Zeit zum Essen. Patrizio aus der Pistenklause übernimmt das Catering. Die Verpflegung ist im Preis nicht inbegriffen.
      Zusatzoptionen:
      Begleitperson:
      Natürlich darfst Du auch Freunde zur Veranstaltung mitbringen. Die Begleitpersonen dürfen bei dir im Auto mitfahren, dürfen aber nicht ans Steuer. Das Armbändchen, das zum Mitfahren berechtigt, kannst du für 20€ pro Person vor Ort erwerben. Begleitpersonen müssen mindestens 8 Jahre alt sein und ins Auto passen.
      Zusatzfahrer:
      Im Gegensatz zur Begleitperson darf der Zusatzfahrer selbst ans Steuer. Er nimmt mit dem gleichen Fahrzeug wie du teil, bekommt aber einen eigenen Startplatz und nimmt in einer anderen Gruppe teil, damit ihr genauso oft wie die anderen zum Fahren kommt. Bitte gib bei der Buchung auch den Namen des Zusatzfahrers mit an.
      Informationen zur Preisgestaltung:
      Eine Buchung der Veranstaltung über unser Buchungssystem ist nur bis zum Freitag vor der Veranstaltung bis 12:00 möglich! Dann geht die Veranstaltung offline.
    • Driftzwerg schrieb:

      Bin ich der einzige, der findet, dass ein Lotus mit die schlechteste Alternative zum driften ist?
      Ausgewogene Gewichtsverteilung, kein Limited Slip Differential, wenig Drehmoment
      Ich kenn einen Münchner, der mit einer 111S ohne Sperre vier oder fünf Runden am Stück in der Kreisbahn gedriftet ist...
      Ich finde auch, dass es keine Driftkarre ist, aber wer kann, der kann.
      Fuck it ...
    • ich möchte anmerken dass die Strecke die bei diesem Event gefahren wird mir in meiner Zeit als guter Drifter (mehrere erste Plätze bei Pistenclub-Drifttrainings, von den ich >10 besucht habe) zu gefährlich war (und das in einem gut zu driftenden M3). Diese Strecke mit einem Lotus? Never Ever.

      Macht doch ein Drifttraining beim ADAC auf dem HHR. Dort ist es absolut ungefährlich und macht auch Spaß.
    • Ich hab vor zwei Jahren auch mal einen Driftkurs auf der NS gemacht... und war auch der einzige Lotus. Sonst nur Porsche und BMW. Der Instruktor hat sich in jeden Wagen gesetzt, außer in meine Eli. keine Ahnung, ob sie ihm zu klein war oder er seinen Heldstatus wahren wollte.

      Obwohl es super Spaß gemacht hat, bin fast bei meinen Driftversuchen fast verzweifelt. Einen Drift sauber zu halten, ist mir gar nicht geglückt. Wie war‘s bei Dir?