die längste Anreise aller Zeiten....

    • Dann gratuliere ich auch mal, so aus der Ferne beobachtend... ;)

      Hast Dein Ding durchgezogen und Dich nicht beirren lassen. So muß das!

      Der Kauf an sich, v.a. bei der Herkunft, ist ein sehr guter Einstieg in dieses Hobby. Jetzt das ADAC-Training in Grevenbroich absolvieren (falls nicht schon gebucht) und sich so richtig vertraut machen mit dem Gerät. Wie Korbi schon schrieb, bei Bedarf das Fahrwerk upgraden und ab geht's. Mehr braucht es (zunächst? :D ) nicht, um glücklich zu sein. :thumbup:
    • Ich schätze, dass Yoshi nichts dagegen hat, wenn ich auch etwas Senf dazugebe.

      Wir hatten das Auto vor ein paar Jahren gekauft um herauszufinden, ob auch meine Frau Spaß am Elisefahren haben wird. Hat sie aber leider nicht.

      Seitdem war ich immer in einem Dilemma: Einerseits gibt es wohl nur noch wenige 97er Elisen mit MMCs, Alu-Hubs, Alu-Motorhaube etc., die noch so original ist und so wenige Kilometer (ca. 63.000) auf der Uhr haben. Daher bin ich immer davon ausgegangen, dass es für uns wirtschaftlich gar kein Risiko bedeutet, wenn wir das Auto behalten, sondern dass wir sogar sehr gute Chancen auf Wertsteigerung hatten. Andererseits habe ich es nicht geschafft, mich laufend darum zu kümmern oder auch mal etwas damit zu fahren und hatte daher jedes Mal, wenn ich die Elise gesehen habe, ein schlechtes Gewissen.

      Dieses Dilemma ist nun eindeutig vorbei. Wenn man mitbekommt, wie unglaublich der Yoshi sich über das Auto freut, dann sind alle vorherigen Zweifel über die Verkaufsentscheidung wie weggeblasen!

      Am Sonntag werden wir zusammen mit Detlef noch ein paar Kleinigkeiten daran erledigen und das Auto danach in Yoshis Garage stellen.

      Ab jetzt ist es natürlich Yoshis Auto und er muss selbst entschieden, wie er damit umgehen wird. Aber eine Meinung dazu habe ich schon, und die kennt er auch. Im Wesentlichen bin ich der Auffassung, dass man so eine Elise so weit original lassen sollte, wie es irgendwie geht. So toll wie zum Beispiel ein Honda-Umbau auch sein mag, dafür würde ich als Basis eine andere Elise für sinnvoller halten. Bei dieser hier würde ich es geradezu für frevelhaft halten.

      Und was die Notwendigkeit von Umbauten betrifft, sehe ich das genauso wie Sven. Man muss gar nichts ändern. Selbst wenn noch kein Bilstein aus einer S2, sondern das rote Koni-Fahrwerk noch drin wäre: Damit bin ich einige Jahre mit meiner Elise gefahren und hatte damit höllisch Spaß. Ich hatte es erst getauscht, als einer der Koni-Dämpfer kaputt gegangen ist und das war völlig okay so. An meiner Elise hat die rote Hose nur einmal Probleme gemacht, und zwar in höllischer Mittagshitze im italienischen Sommer im Stau. Bei Yoshis blauer gab es damit bisher noch gar keine Probleme. Dann wird ja auch gerne vom notwendigen vorsorglichen Austausch des Wasserkühlers geschrieben. Kann ich auch nicht nachvollziehen. Bei meiner habe ich den erst nach 17 problemlosen Jahren ausgetauscht, weil die Clam sowieso gerade ab war und weil mir bei über 200 PS mehr Kühlleistung ganz sinnvoll erschienen. Und da war er immer noch dicht. Muss man bei der Blauen sicher nicht machen. Weitere Beispiele dieser Art könnten man sicherlich noch aufzählen.

      Daher fände ich es gut, wenn Ihr den Yoshi nicht kirre macht mit lauter Vorschlägen, was er alles ändern soll oder gar muss. Ich glaube, er ist sich ziemlich sicher, was er tun möchte und was nicht, und wie man an der Vorgeschichte sehen kann, zieht er sein Ding ja auch konsequent durch.

      Ich freue mich unheimlich, dass das Auto in sehr gute Hände gerät und vor Allem zu beobachten, wie es dazu beiträgt, jemanden noch glücklicher zu machen!
      'Sprache ist das allererste Werkzeug, um Menschen zu entmenschlichen. Es kann ganz unauffällig anfangen.' Affinity Konar
    • ulli schrieb:

      Daher fände ich es gut, wenn Ihr den Yoshi nicht kirre macht mit lauter Vorschlägen, was er alles ändern soll oder gar muss
      gerade dir hätte ich das Erkennen von etwas Ironie zugetraut ....aber egal .

      sicher kann man alles so lassen yoshi,


      aber mein Plastikkühler IST geplatzt, und zwar eine Woche vor der Alpentour. und in 2o Jahre alte Konis hätte ich kein vertrauen mehr ....



      btw: so eine Motor-Getriebeeinheit ist schnell gewechselt . Wenn es wieder Original werden muss, steht mein ganzer Serien - Kram

      gut konserviert im Schuppen 3 ..
      ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
      LG
      ulf
    • moin,


      soll ich dich beglückwünschen ? wieviel (gefühlte) Jahre suchst du schon und dann kaufst du dir so eine häßliche MK1 ? <X :rolleyes:
      Watt is denn schief gelaufen ? ?(

      naja, viel Spaß mit der Mädchenkarre !


      schon für Mettet angemeldet ?


      Guido
      ACHTUNG ! jetzt neue Signatur:
      elise mk2,mit rover Motor, bsc toelinks, fächerkrümmer, krawalltüte,teamdynamics felgen mit uraltsemis (kann ich selbst wechseln),hat noch rest tüff (in Anlehnung an andere total bescheuerte Signaturen....
      ACHTUNG ! Jetzt erweiterte Signatur wegen bescheuerter User :

      Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
      Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !
    • Ne originale S1, da kann man nur gratulieren!!!
      Sehr geil. Geiler geht´s eigentlich gar net. :thumbup:
      Ich hatte auch lange eine S1, hab mit ganz original angefangen und kann dir auch nur raten
      fahren fahren fahren

      Ob und wann du was verändern willst (oder mußt) ---
      das siehste wenns so weit ist.

      Ich wünsche dir sehr sehr lang, quatsch immer, viel Freude mit der Elise und vor allem knitterfreie Fahrt.
      Viele Grüße,
      Christian
    • ulli schrieb:

      Ich schätze, dass Yoshi nichts dagegen hat, wenn ich auch etwas Senf dazugebe.

      Wir hatten das Auto vor ein paar Jahren gekauft um herauszufinden, ob auch meine Frau Spaß am Elisefahren haben wird. Hat sie aber leider nicht.

      Seitdem war ich immer in einem Dilemma: Einerseits gibt es wohl nur noch wenige 97er Elisen mit MMCs, Alu-Hubs, Alu-Motorhaube etc., die noch so original ist und so wenige Kilometer (ca. 63.000) auf der Uhr haben. Daher bin ich immer davon ausgegangen, dass es für uns wirtschaftlich gar kein Risiko bedeutet, wenn wir das Auto behalten, sondern dass wir sogar sehr gute Chancen auf Wertsteigerung hatten. Andererseits habe ich es nicht geschafft, mich laufend darum zu kümmern oder auch mal etwas damit zu fahren und hatte daher jedes Mal, wenn ich die Elise gesehen habe, ein schlechtes Gewissen.

      Dieses Dilemma ist nun eindeutig vorbei. Wenn man mitbekommt, wie unglaublich der Yoshi sich über das Auto freut, dann sind alle vorherigen Zweifel über die Verkaufsentscheidung wie weggeblasen!

      Am Sonntag werden wir zusammen mit Detlef noch ein paar Kleinigkeiten daran erledigen und das Auto danach in Yoshis Garage stellen.

      Ab jetzt ist es natürlich Yoshis Auto und er muss selbst entschieden, wie er damit umgehen wird. Aber eine Meinung dazu habe ich schon, und die kennt er auch. Im Wesentlichen bin ich der Auffassung, dass man so eine Elise so weit original lassen sollte, wie es irgendwie geht. So toll wie zum Beispiel ein Honda-Umbau auch sein mag, dafür würde ich als Basis eine andere Elise für sinnvoller halten. Bei dieser hier würde ich es geradezu für frevelhaft halten.

      Und was die Notwendigkeit von Umbauten betrifft, sehe ich das genauso wie Sven. Man muss gar nichts ändern. Selbst wenn noch kein Bilstein aus einer S2, sondern das rote Koni-Fahrwerk noch drin wäre: Damit bin ich einige Jahre mit meiner Elise gefahren und hatte damit höllisch Spaß. Ich hatte es erst getauscht, als einer der Koni-Dämpfer kaputt gegangen ist und das war völlig okay so. An meiner Elise hat die rote Hose nur einmal Probleme gemacht, und zwar in höllischer Mittagshitze im italienischen Sommer im Stau. Bei Yoshis blauer gab es damit bisher noch gar keine Probleme. Dann wird ja auch gerne vom notwendigen vorsorglichen Austausch des Wasserkühlers geschrieben. Kann ich auch nicht nachvollziehen. Bei meiner habe ich den erst nach 17 problemlosen Jahren ausgetauscht, weil die Clam sowieso gerade ab war und weil mir bei über 200 PS mehr Kühlleistung ganz sinnvoll erschienen. Und da war er immer noch dicht. Muss man bei der Blauen sicher nicht machen. Weitere Beispiele dieser Art könnten man sicherlich noch aufzählen.

      Daher fände ich es gut, wenn Ihr den Yoshi nicht kirre macht mit lauter Vorschlägen, was er alles ändern soll oder gar muss. Ich glaube, er ist sich ziemlich sicher, was er tun möchte und was nicht, und wie man an der Vorgeschichte sehen kann, zieht er sein Ding ja auch konsequent durch.

      Ich freue mich unheimlich, dass das Auto in sehr gute Hände gerät und vor Allem zu beobachten, wie es dazu beiträgt, jemanden noch glücklicher zu machen!
      . . . bezüglich Wasserkühler kann ich mich nur anschließen- alles so lassen wenn es geht.
      bei meinem war dieser vor 4000 km undicht: runder Deckel ab und mit Wapu Zange die Bördelung vorsichtig zusammen gedrückt, Verschluß Ausgleichsbehälter neu, bis knapp über Strich unten befüllt, bis jetzt geht es . . .
    • Neu

      Deefense schrieb:

      Na dann viel Spaß mit dem verspäteten Weihnachtsgeschenk.

      Bruchstrich oder Ganzjahresspielzeug ? Wenn Ersteres dann viel Spass mit der Ungeduld während der Wartezeit... :)

      Gruß Deefense
      Sorry bin etwas überrascht über die Anteilnahme....

      also weis ich noch nicht, tendiere zu ganzjährig muss aber erst noch Angebote einholen.....

      Gruß
      Yoshi
      ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)
    • Neu

      maedmaex schrieb:

      Und nu aber rasch den Avatar ändern. Da ist doch eine MKII = Blasphemie! :evil:

      Nicht das sich das Like-Verhältnis ungünstig entwickelt bei all den MKI-Mimöschen... :D
      ja das ist frevelhaft, aber das hab ich mir damals machen lassen, wie Ihr wisst, stamme ich aus der Dino-Zeit und kann so etwas nicht....also falls jemand so was kann, gerne eine PN an mich damit das Auto da irgendwie überdeckt werden kann.....

      Gruß
      Yoshi
      ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)
    • Neu

      guido mk 2 schrieb:

      moin,


      soll ich dich beglückwünschen ? wieviel (gefühlte) Jahre suchst du schon und dann kaufst du dir so eine häßliche MK1 ? <X :rolleyes:
      Watt is denn schief gelaufen ? ?(

      naja, viel Spaß mit der Mädchenkarre !


      schon für Mettet angemeldet ?


      Guido
      Hallo Racer,

      Bringe Dir nächstes mal auf der Kartbahn ne Brechtüte mit und hoffe Du schaffst das... :D :D :D

      Und für mich ist diese Liese ein Traum und zum niederknien schön, also es ist nix schief gelaufen, alles genau geplant und so beabsichtigt.... :)

      und wenn ich so an Turboschlumpf denke, ist es absolut kein Nachteil so eine "Mädchenkarre" zu fahren... ;)

      Wir sehen uns

      Gruß
      Yoshi
      ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)
    • Neu

      Peter schrieb:

      Glückwunsch, S1, tolle Farbe, schicke Felgen, Lenkrad richtige Seite, alles super.
      danke, und upps (Ulli bleib stark) muss Dich enttäuschen, sie wird schwarze Felgen bekommen, finde ich total genial....hab ich mal gefaked...

      Gruß
      Yoshi
      Bilder
      • Blaue_Eliseschwarz.jpg

        180,91 kB, 800×600, 42 mal angesehen
      ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)