Geschmacklos formuliert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geschmacklos formuliert

      Nun wird es interessant: Ich habe einen sicherlich sarkastischen und wahrscheinlich auch eher zynischen Kommentar zu dem Terroranschlag in Barcelona geschrieben. Der Beitrag wurde dann mal schnell mit der Begründung "geschmacklos formuliert" gelöscht.

      Ich hätte Verständnis dafür, wenn ganz offen kommuniziert würde, dass wir über solche Dinge hier nicht reden dürfen, weil das Forum nur Themen mit einem eindeutigen Bezug zu Lotus-Fahrzeugen zulässt. Auch wenn man dann eigentlich die "Polemiken" insgesamt löschen müsste.

      "Geschmacklos formuliert" ist dagegen eine Kategorie, die willkürliche Löschungen zulässt, die sich nicht anhand der für das Forum vom Betreiber definierten Regeln begründen lassen.

      Ich werde den "geschmacklos formulierten" Beitrag sicher hier nicht noch einmal einstellen, aber die letzte Zeile muss ich doch noch einmal wiederholen, weil sie durch die Löschung so perfekt bestätigt wurde:

      "Wenn Du weisst, was gut für Dich ist: Rede nicht darüber!"
    • Ja, die Vogel Strauß-"Politik" ist heute "en vogue".

      Allerdings kann ich das nicht einmal wirklich glaubwürdig kritisieren.
      Denn seit einigen Jahren konsumiere ich nur noch Radio- und Fernsehsender
      - ohne Werbung, bzw. mit nur minimalem Werbeanteil
      - ohne Nachrichtensendungen
      - ohne gestellte/moderierte Laberrunden mit Kauf-"Experten"
      - ohne redaktionelle Beiträge

      ...weil mich die ganze Scheiße einfach 'runterzieht - und darauf hab' ich keinen Bock.

      Facebook steht hier ebenfalls auf dem Index - die Gesellschaft muss leider ohne mich verblöden bzw. verrohen.

      Früher hat man vieles nicht gewusst...und das war auch gut so.
      Nicht alles, was einem aufgetischt wird, geht einen auch etwas an.
      Und heute wird einem jeder Scheiss aufgetischt. Selbst wenn in Palumbien ein Kondor wg. bösen Feinstaubes abgestürzt ist.

      Wenn jemand meint, dass ich mich aber doch informieren/engagieren müsse, soll er mir die absolute Macht geben.
      Dann würde ich tätig werden - mit Sicherheit.

      Solange ich aber lediglich alle paar Jahre meine Stimme zugunsten der Block-Parteien in äußerst fragwürdige Urnen
      oder noch fragwürdigere Wahlautomaten versenken darf, können die mich alle mal am Arsche lecken.
      I <3 CO2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KZwo ()

    • -nox- schrieb:

      Es gibt doch genug Blogs und News-Seiten, wo man seine Meinung zum Weltgeschehen kundtun kann. Warum muss das ausgerechnet in einem Autoforum auch noch sein? Hier wird schon genug OT diskutiert, also muss dein Beitrag schon sehr OT oder sehr daneben gewesen sein.
      Und warum musst du ausgerechnet über 12 Tote "zynisch und sarkastisch" schreiben?
      Sehe ich auch so...
      Trackdays in D und Europa eine Übersicht mit Suchfunktion: openpitlane.de/ Christoph , Chriss
    • Bin zwar noch eine Forums-Neuling hier, aber:
      Ich habe mich hier angemeldet, um mich über Autos zu informieren, die mich faszinieren, mich mit Gleichgesinnten austauschen. Und um eventuell auch einfach mal ne kurze Auszeit zwischendurch zu haben, von all neuen Horror-Meldungen die im Minutentakt durchs Netz geistern.

      Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Den ganzen Tag werden wir mit politischen Meinungen, Stimmungsmache, Schreckensmeldungen und Hetze (in alle Richtungen, sei es nun rechts, links, braun, oder grün) zugedröhnt. Bitte nicht auch noch hier.
    • Ich weiß nur eins:

      nichts kann geschmackloser sein als die seit Jahren immer wieder abgegebenen immer wieder gleich geheuchelten
      Beileidskundgebungen der verlogenen Politiker.



      P:S

      Schade das ich den Beitrag verpasst habe. :!: .

      hauke schrieb:

      "Wenn Du weisst, was gut für Dich ist: Rede nicht darüber!"
      So weit ist es gekommen,ja.
      Einen Wolf interessiert es nicht, was Schafe über Ihn denken.

      Ein Freund ist einer der dich mag, obwohl er dich kennt.
    • Keiner hat meinen Beitrag gelesen, aber alle haben eine Meinung dazu. Der Beitrag war weder politisch noch fehlte ihm der Bezug zum Fahren.

      Aber in diesem Thread geht es ja nicht um den Beitrag selbst, sondern um die Politik des Löschens, die ich eben ein wenig willkürlich fand.

      Jimmibondi hat mir inzwischen eine kurze Mail gesendet, in der er die Löschung damit begründet, dass der Beitrag hätte falsch verstanden werden können, das habe ich auch inzwischen eingesehen und damit ist das Thema für mich erledigt.

      @racedown: Sehr gut, dass Du Dich nur zum Thema Lotus austauschen willst. Wenn man Deine History ansieht, scheint Dein Hauptinteresse aber darin zu bestehen, Likes und Dislikes in nicht Lotus-bezogenen Themen zu verteilen. Dein Beitrag zu Lotus-bezogenen Themen ist zumindest deutlich unterrepräsentiert.
    • Frank hat in seinem Beitrag doch einen entscheidenden Grund genannt: er hat keine Zeit und keine Lust auf juristische und finanzielle "Probleme", weil hier im Forum etwas geschrieben wird, was vielleicht in irgendeiner Form gegen ein Gesetz verstößt.
      Um auf der sicheren Seite zu sein, werden dann halt Beiträge gelöscht.
      Dieses Vorgehen ist mehr als verständlich!
      Wem das nicht passt: Frank löscht euer Benutzerkonto sicher schnellstmöglich.
      Ihr könnt dann gerne ein eigenes Forum einrichten und betreiben und dann über "Freies Fahren Barcelona 2017" (allein schon eine solche Überschrift...) diskutieren.
      Aber dann tragt ihr auch die juristische und finanzielle Verantwortung.
      Ich bin gespannt, wer sich sowas zutraut.
      Die Links zu den Foren dann aber bitte hier posten!
    • racedown schrieb:

      ich gebe dir 50 cent für die Parkuhr, ich möchte mich hier zum Thema Lotus austauschen......

      racedown schrieb:

      P.S. mich interessiert auch nicht wieviel Fahrräder du hast,

      habe mich hier als Neuer bisher zurück gehalten, aber meine Meinung, alle Profilneurotiker raus schmeißen.
      Einstand im Forum völlig verbockt, erst einmal im Forum etwas leisten und dann das Schlabbermäulchen aufmachen.
      So funktioniert das Leben.

      Liebe Grüße

      Oli
      Einen Wolf interessiert es nicht, was Schafe über Ihn denken.

      Ein Freund ist einer der dich mag, obwohl er dich kennt.
    • Sie sind echt mutig, mein Respekt Herr Perlweiß. Wissen Sie doch was richtig oder falsch ist.

      Mit freundlichen Grüßen
      Sehr gut das Ihr Oberlehrer alle da seid, so das wir immer wissen was zu tun oder zu lassen ist.

      Das dies mit Verstand geschah,
      war Herr Lehrer Lempel da.

      Pearlwhite schrieb:

      wenn aber im Forum Müll verbreitet wird, muss man nicht auf "Leistung" verweisen! Wenn unter dieser eingeforderten Leistung dilettantische und pseudopolitische bzw pseudosoziale, subjektive Sichtweise verbreitet wird, hat das hier nichts verloren! Macht ein eigenes Forum auf!!! Lotus ist ein Lebengefühl und hat nichts mit
      diesem Gequatsche zu tun!
      Einen Wolf interessiert es nicht, was Schafe über Ihn denken.

      Ein Freund ist einer der dich mag, obwohl er dich kennt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von lotleodaeng ()

    • Bin mir nicht sicher, ob ich mich hier tatsächlich einmischen sollte... aber ich tue es (als Medien-Mitarbeiter/Schwerpunkt Politik) aber nun doch:

      1. Das Lotus-Forum ist nun mal DAS Lotus-Forum; ein Automagazin/-forum, nicht mehr und nicht weniger.

      2. Politische Ansichten/Meinungen können ggf. einfließen, sollten aber nicht Grundlage einer Veröffentlichung sein.

      3. Ich vertrete mit allen Mitteln das Recht der freien Meinungsäußerung - aber alles im entsprechenden Rahmen. Politische Statements haben in einem Auto-Forum nichts zu suchen, dafür stehen genügend andere Organe (Publikationsmöglichkeiten) zur Verfügung.

      4. Jeder Terroranschlag ist extrem verwerflich, jede Naturkatastrophe schier unfassbar. In jedem Nachrichtenmedium wird darüber berichtet. Nein, es bedarf durchaus nicht an zusätzlicher Information in einem (diesem) Forum.

      Es tut mir sehr leid, wenn ich jemanden auf den "Schlips" getreten bin - bitte nicht persönlich nehmen.
    • @Andy: Auch in einem Lotus Forum ergeben sich Situationen, aus denen interessante nicht Auto Diskussionen entstehen können. Mich würde z.B. Deine Meinung als Medien MA interessieren, warum Berichte unterschiedlichster Herausgeber und politischer Ausrichtungen, auch mehrere Tage nach einem meist politischen Ereignis, oft fast denselben Informationsgehalt aufweisen und neue Informationen nur langsam in die Berichterstattung einfließen. Verschwörungstheoretiker sprechen gerne von gleichgeschalteter Presse, es sind aber viele andere Gründe vorstellbar. Egal :D .

      Um wieder zum Ausgangspunkt meines Beitrags zurückzukommen, Politik ist Teil unseres Lebens und kommt als solcher natürlich auch hier zum Ausdruck. Ich bezweifle, dass es mit Blick auf einen Meinungsaustausch in der Gesellschaft sinnvoll ist, diesen konsequent zu unterdrücken. Auf Plattformen mit Schwerpunkt Politik ist Meinungsvielfalt meist nicht gegeben, da man sich dort engagiert, wo die eigene Meinung wiedergegeben wird.

      Selbstverständlich ist es nicht Auftrag eines Lotus Forums für politische Bildung zu sorgen und zudem mit erhöhtem Aufwand verbunden, da Umgangsformen nunmal unterschiedlich gelebt werden und die Emotionen beim Thema Politik leicht hochkochen. Andererseits ist die Lotus Gemeinde überschaubar und die meisten Themem längst durchgekaut, sodass Themenvielfalt sich auch zum Vorteil entwickeln kann.

      Ich verstehe aber, dass du Dich nach der Arbeit entspannen und hier nicht daran erinnert werden möchtest ;) .
    • jwo schrieb:

      ndy: Auch in einem Lotus Forum ergeben sich Situationen, aus denen interessante nicht Auto Diskussionen entstehen können. Mich würde z.B. Deine Meinung als Medien MA interessieren, warum Berichte unterschiedlichster Herausgeber und politischer Ausrichtungen, auch mehrere Tage nach einem meist politischen Ereignis, oft fast denselben Informationsgehalt aufweisen und neue Informationen nur langsam in die Berichterstattung einfließen. Verschwörungstheoretiker sprechen gerne von gleichgeschalteter Presse, es sind aber viele andere Gründe vorstellbar. Egal .

      Um wieder zum Ausgangspunkt meines Beitrags zurückzukommen, Politik ist Teil unseres Lebens und kommt als solcher natürlich auch hier zum Ausdruck. Ich bezweifle, dass es mit Blick auf einen Meinungsaustausch in der Gesellschaft sinnvoll ist, diesen konsequent zu unterdrücken. Auf Plattformen mit Schwerpunkt Politik ist Meinungsvielfalt meist nicht gegeben, da man sich dort engagiert, wo die eigene Meinung wiedergegeben wird.

      Selbstverständlich ist es nicht Auftrag eines Lotus Forums für politische Bildung zu sorgen und zudem mit erhöhtem Aufwand verbunden, da Umgangsformen nunmal unterschiedlich gelebt werden und die Emotionen beim Thema Politik leicht hochkochen. Andererseits ist die Lotus Gemeinde überschaubar und die meisten Themem längst durchgekaut, sodass Themenvielfalt sich auch zum Vorteil entwickeln kann.

      Ich verstehe aber, dass du Dich nach der Arbeit entspannen möchtest.
      Bis auf die letzten paar Worte :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: .

      LG
      Einen Wolf interessiert es nicht, was Schafe über Ihn denken.

      Ein Freund ist einer der dich mag, obwohl er dich kennt.