Guter Rat zu Elise-Angebot erbeten (Umsteiger von 911er auf Lotus)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guter Rat zu Elise-Angebot erbeten (Umsteiger von 911er auf Lotus)

      Liebe Lotus-Fans,

      ganz kurze Vorstellung als Neuling: Angemeldet bin ich schon länger aber erst jetzt wird die Sache mit einem eigenen Lotus aktuell: Gestern Abend habe ich mein 911er Cabrio Bj 85 verkauft weil ich die Preispolitik von Porsche satt hatte und man eigentlich nur Angst haben muss dass einem die Dinger unterm H...... weggeklaut werden. Beim Verkauf habe ich auch feststellen müssen dass ich vor 6 Jahren beim Kauf wohl selber reichlich getäuscht wurde. Schwamm drüber. Mit einer Elise liebäugele ich schon länger die MK I und MK II-Modelle stehen schon ewig in der Vitrine und nun würde ich gerne zur Tat schreiten. Ein Objekt des Interesses ist dieses hier:

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…8&ssid=19353429&fnai=prev

      Ich denke Ihr kennt alle dieses Angebot und es verunsichert mich etwas dass der Preis in kurzer Zeit um € 4000.- gesenkt wurde. Ich hatte 2 x telefoniert und bislang in Erfahrung gebracht: ein paar Kilometer wegen Probefahrt sind wohl drauf und es ist ein Vorjahresmodell, keine Klima. Das sind für mich die erkennbaren Negativpunkte. Ich frage mich nur: warum hat die noch keiner gekauft und warum diese heftige Preissenkung? Freut mich ja für den Käufer aber das macht mich stutzig. Wiederum hat das Angebot den Charme der vollen Garantie....

      Ich hoffe Ihr könnt mir ein bisschen Rat an die Hand geben als Novizen (und ja, ich weiß dass der Händler hier auch im Forum unterwegs ist, ich hoffe aber dass sich doch der ein oder andere traut mir einen ehrlichen Rat / Meinung zu geben, ggfs. halt als PN).

      Mit besten Grüßen,
      Wolfgang
      Vom Elfer (Bj. 85) zur Elise S konvertiert - ohne Reue
    • Fahr' vorbei, schau sie an, wenn sie gefällt mitnehmen.
      Der Händler ist seriös und bekannt in der Szene, also wird das Auto keine Zitrone sein.

      Die Hälfte der nächsten Beiträge wird jetzt von Tuning handeln und davon, dass Du mindestens 250 PS in der Mühle brauchst, um Spaß zu haben.

      Die andere Hälfte der nächsten Beiträge vermutlich davon, wie Du plötzlich zum Menschen geworden bist, weil Du keinen doofen Porsche mehr fährst, sondern endlich einen Lotus.

      Kommentar von mir:
      Was die Preispolitik der Porsche AG mit der Marktentwicklung eines >30 Jahre alten Autos zu tun hat, versteh' ich nicht.

      Gruß aus Nymphenburg!
      I can always edit your face.
    • Korbinian schrieb:

      Fahr' vorbei, schau sie an, wenn sie gefällt mitnehmen.
      Der Händler ist seriös und bekannt in der Szene, also wird das Auto keine Zitrone sein.

      Die Hälfte der nächsten Beiträge wird jetzt von Tuning handeln und davon, dass Du mindestens 250 PS in der Mühle brauchst, um Spaß zu haben.

      Die andere Hälfte der nächsten Beiträge vermutlich davon, wie Du plötzlich zum Menschen geworden bist, weil Du keinen doofen Porsche mehr fährst, sondern endlich einen Lotus.

      Kommentar von mir:
      Was die Preispolitik der Porsche AG mit der Marktentwicklung eines >30 Jahre alten Autos zu tun hat, versteh' ich nicht.

      Gruß aus Nymphenburg!
      Mehr muss mann nicht sagen!!! Ohne Glaskugel auf den Punkt gebracht ;)
    • Wenn ich mich nicht arg Täusche ist das eine von Stephan mit dem Marketing Namen vertriebene "Elise yellow/red Edition" in Minimalkonfiguration ohne Radio etc. Stephan hatte damals im schwarzen Forum um Rückmeldung gebeten was er als Händler oder Lotus als Hersteller aus Sicht der forenmitglieder für die Zukunft besser machen könnte. Eines der Ergebnisse war dieses von Ihm als Händler subventioniertes Modell bzw. Konfiguration. Anbei ein Ausschnitt des Posts:
      """

      Aber nun zum Konstruktiven:
      Wir haben die Idee eines sehr günstigen Einstiegsangebotes aufgegriffen und bieten ab sofort die Elise Red Edition für 35.900,- Euro inkl. Überführung (1.440,- Euro), erster Betankung und 3 Jahren Service und Garantie an.

      Dabie handelt es sich um eine aktuelle Elise Sport in Solid Red mit Sportsitzen mit Gurtdurchführung in Teilleder, schwarzen Felgen, schwarzem Diffusor, Akzenten in Matt Schwarz, Sporttaste etc.

      Das Auto hat zu diesem Preis kein Radio, kein Softtop und keinen sonstigen Schnickschnack.
      Das Softtop kann für 990,- Euro dazu gekauft werden.

      Das ESP und die elektrischen Fensterheber kann ich nicht abwählen. Die Airbags will ich nicht abwählen.

      Bevor jetzt wilde Preisdiskussionen losgehen. Dieses Auto zu diesem Preis wird von uns als Händler subventioniert und es gibt keinen weiteren Nachlass. Auch kein Softtop gratis.

      Warum verkaufen wir einen subventionierten Neuwagen? Weil ich die Idee einer Basis-Einstiegs-Elise gut finde. Weil viele unserer Kunden auch den zweiten und dritten Lotus bei uns kaufen. Weil wir es können und wollen. ""

      Der Preis ist sicher für heutige Verhältnisse (vermutlich mit softtop) absolut ok. Ne gebrauchte kostet gering weniger, das neue Modell auf jeden Fall über 40k
    • auf jeden Fall ein sehr netter Händler wobei ich bis jetzt keinen nicht netten Lotus Händler gesehen habe liegt wohl an den Fahrzeugen, die das muss ich haben Syndrom auslösen...

      Ein Alleinstellungsmerkmal ist ja das es einen Lotus eben nicht an jeder Ecke gibt also hol das Ding....sieht stark aus und auf jeden Fall interessanter als ein Porsche abgesehen vom GT3....Und nem schönen alten 964..
      Gruß
      Yoshi
      ...."Wenn Du Gott siehst, musst Du bremsen".... (the one and only K.S.)
    • Korbinian schrieb:



      Kommentar von mir:
      Was die Preispolitik der Porsche AG mit der Marktentwicklung eines >30 Jahre alten Autos zu tun hat, versteh' ich nicht.

      Gruß aus Nymphenburg!
      Ich denke es geht um die Service-Kosten.
      Hier in Chemnitz ist eine freie Werkstatt groß geworden, die sich auf Porsche spezialisiert hat. Die kennen auch die Preise, aber sind immer noch günstiger als das Porschezentrum. Und die haben alle Hände voll zu tun.
    • Korbinian schrieb:

      Kommentar von mir:
      Was die Preispolitik der Porsche AG mit der Marktentwicklung eines >30 Jahre alten Autos zu tun hat, versteh' ich nicht.
      Du hast ja auch keine Ahnung ....

      Yoshimura schrieb:

      .Und nem schönen alten 964..
      ein 964 ist genau so wenig alt wie eine Elise nach der MK1 . wobei die MK1 sicher auch nicht alt ist.
      ich bin nur die Aushilfe mit leicht beratender Tätigkeit
      LG
      ulf
    • Ihr seid klasse und habt mir prima weitergeholfen, das ist ja ein Fahrzeug bei dem ich Niemanden von Euch mitnehmen muss weil es ein Neuwagen ist, wiederum ist es beruhigend von Euch zu hören dass kein Pferdefuß zu vermuten ist.

      Da taucht bei mir eine andere Frage auf - wenn ich auf die Fangemeinde von "die 136 Pferde willst Du bald eintauschen gegen 220 Pferde" höre: Bernd Feistle bietet ja aktuell eine rote Elise SC 220 an, hier sei die Heck-clam getauscht worden, am Rahmen sei nichts gewesen;

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…1&ssid=19353429&fnai=next

      eine schwarze Elise 220 mit identischer Konstellation hatte er neulich bereits angeboten: Kann ich die Angaben für bare Münze nehmen, muss ich auf Fotos vom Unfallschaden oder gar einer Rahmenvermessungs-Dokumentation Wert legen oder kann man bei B. Feistle solchen Angaben blind vertrauen? Die Elise wäre in meiner preislichen Dimension - und ist ja ein Einsteiger-Auto.

      Wäre toll Ihr könntet mir in dieser Sache nochmals raten, Merci beaucoup vorab.

      Wolfgang
      Vom Elfer (Bj. 85) zur Elise S konvertiert - ohne Reue
    • Wem kann man denn überhaupt Blind vertrauen?

      Aber bei B. Feistle und M. Kienzler würde ich die angaben als glaubhaft bezeichnen, da die beiden auch schon lange in der Szene aktiv sind und sich einfach ihren Ruf nicht kaputt machen wollen nur um eine Unfall Eli zu verkaufen...

      Meine Empfehlung schau sie dir an, fahr sie Probe und nimm sie mit wenn sie dir gefällt!

      VG

      PS: wenn du sie holst darfst auch noch auf nen Kaffee vorbei kommen, ich wohne nicht weit weg vom Standort der Eli;)
    • Hallo Wolfgang,

      als Porsche-Fahrer der auf Lotus umsteigt kann ich dir nur empfehlen mind. die 220 PS Elise zu kaufen.
      2015 bin ich als Neuling gleich mit der 220 Cup eingestiegen, am Anfang war das schon beeindruckend (Beschleunigung / Fahrgefühl) aber man gewöhnt sich zu schnell daran. Heute hat meine auch mehr wie damals.

      Gruß
      Klaus
    • Dr.Schnoesel schrieb:

      Ihr seid klasse und habt mir prima weitergeholfen, das ist ja ein Fahrzeug bei dem ich Niemanden von Euch mitnehmen muss weil es ein Neuwagen ist, wiederum ist es beruhigend von Euch zu hören dass kein Pferdefuß zu vermuten ist.

      Da taucht bei mir eine andere Frage auf - wenn ich auf die Fangemeinde von "die 136 Pferde willst Du bald eintauschen gegen 220 Pferde" höre: Bernd Feistle bietet ja aktuell eine rote Elise SC 220 an, hier sei die Heck-clam getauscht worden, am Rahmen sei nichts gewesen;

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…1&ssid=19353429&fnai=next

      eine schwarze Elise 220 mit identischer Konstellation hatte er neulich bereits angeboten: Kann ich die Angaben für bare Münze nehmen, muss ich auf Fotos vom Unfallschaden oder gar einer Rahmenvermessungs-Dokumentation Wert legen oder kann man bei B. Feistle solchen Angaben blind vertrauen? Die Elise wäre in meiner preislichen Dimension - und ist ja ein Einsteiger-Auto.

      Wäre toll Ihr könntet mir in dieser Sache nochmals raten, Merci beaucoup vorab.

      Wolfgang
      Das mit dem Motor kommt darauf an was du machen willst.
      Wenn du nur auf der Landstraße heizen willst ziehen die 136 PS keinen Fisch vom Teller. Aber auf der Rennstrecke ist das schon interessant, der Wagen wird ja durch den Grip schnell und nicht durch die Leistung. Sicher werden die Rundenzeiten nicht die selben sein wie bei 220 PS, aber wenn du für den Fun fährst geht es ja eh nur darum seine eigenen Zeiten zu schlagen.
      Am Ende des Tages gilt, der Fahrer macht mehr aus als die Leistung des Autos. Jeden Winter überlege ich mir die Leistung zu steigern und jedes Mal im Frühjahr wenn ich auf dem ersten Trackday war denke ich, dass der Wagen nicht mehr Leistung braucht...

      Ich würde selbst auf jeden Fall zu einer MK3 neigen, die Verarbeitungsqualität und die Qualität der Schaltung sind schon deutlich besser geworden über die Jahre...
    • KaRzA schrieb:

      Gerade ein paar Bilder von der SC gefunden...
      Nimm die vom Stefan aus München... die hier ist viel zu schön :love:
      (noch die "richtige" Frontclam ohne TFL, damit auch noch den drehfreudigeren 2ZZ, gute Farbe)

      Ansonsten freut es mich, das hier endlich mal jemand bei den richtigen Angeboten schaut und nicht mit komischen Händlern aus den Niederlanden um die Ecke kommt :P
      Bei B. Feistle kannste wie gesagt blind kaufen.
    • Danke, Danke, Danke, Danke! Ist mir eine Riesenhilfe was Ihr geschrieben habt. Mit B. Feistle habe ich heute früh telefoniert und einen Termin für die rote Elli ausgemacht, ich werde euch berichten. Für jeden weiteren Kommentar / Hinweis etc pp bin ich natürlich dankbar!

      Besten Dank aus der schwäbischen Provinz,
      von Wolfgang
      Vom Elfer (Bj. 85) zur Elise S konvertiert - ohne Reue
    • KaRzA schrieb:

      Gerade ein paar Bilder von der SC gefunden...
      Im Netz sind noch keine Bilder (ich wüsste nicht wo) - ein besonderer Dank an Dich dass Du mir welche ins Forum gestellt hast. Da taucht natürlich die Frage auf: dein Profil hat mir nicht verraten wie Du zu den Bildern kommen könntest, der Ort der Aufnahme ist eindeutig: arbeitest Du bei B. Feistle, bist Du der Vorbesitzer, bist Du B. Feistle ;) (das ja eher nicht) oder hast Du einfach nur Zugang zu allen Rechnern mit Lotus-Bildern :D
      Vom Elfer (Bj. 85) zur Elise S konvertiert - ohne Reue