Lotus Elise Facelift 2017 - JETZT NEU

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lotus Elise Facelift 2017 - JETZT NEU
























      PRESSEMITTEILUNG


      17 März 2017


      Weniger Gewicht heißt mehr Lotus – die neue Lotus Elise Sprint


      • Neue Generation der handgefertigten Sportwagen-Ikone von Lotus feiert Premiere mit Sprint-Edition
      • Mehr Carbonfaser in Elise Sprint: Einsparung von 41 kg reduziert Trockengewicht auf 798 kg
      • Neues Front- und Heckdesign sowie umfassendes Upgrade der Innenausstattung
      • Ab sofort bei Lotus-Händlern verfügbar



      Weiterentwickelt, energiegeladen und noch leichter: Vorhang auf für eine runderneuerte Generation der legendären Lotus Elise, die in diesem Frühjahr erstmals in den Händler-Showrooms zu sehen ist.
      Prunkstück der überarbeiteten Elise-Modellreihe ist die neue Elise Sprint, die in perfekter Lotus-Tradition so effizient konstruiert ist, dass die Unterschreitung der 800 kg-Grenze zum Maß aller Dinge wird. Mit zahlreichen serienmäßigen Komponenten zur Gewichtseinsparung und einem unverwechselbaren neuen Styling bleibt der neue Lotus den Grundprinzipien des Unternehmens treu. Doch nicht nur die neue Elise Sprint profitiert von der Runderneuerung: Der neue Look und die neuen Wahlmöglichkeiten für die Innenausstattung werden auf alle neuen Elise-Modelle übertragen. Zudem kann jede einzelne Leichtbaukomponente der Sprint auch für das serienmäßige Elise Sport-Modell und die Elise Sport 220-Variante geordert werden.

      Die radikalste Gewichtsreduktion seit Einführung der ersten Elise-Generation konnte Lotus nur durch eine Rückkehr zu jener hohen Ingenieurskunst umsetzen, die auch für die neuesten Vertreter der anderen Modellreihen eingesetzt wird. Im Vergleich zum Vorgängermodell bringt die Sprint-Edition der Lotus Elise 41 kg weniger auf die Waage und bleibt mit einem Trockengewicht von 798 kg unter der magischen 800-kg-Grenze.

      Im Mittelpunkt steht der Fahrer – er, oder natürlich sie, soll ganz in das Fahrerlebnis eintauchen. Damit untermauert die neue Elise die führende Position des Unternehmens in der Automobilbranche. Die Elise. Unverfälscht und perfekt ausbalanciert. Ein Favorit bei Fahrern und Enthusiasten. Bis dato wurden fast 33.000 Exemplare im berühmten Lotus-Werk im britischen Hethel von Hand gefertigt. Die Unternehmenstradition lebt in der neuen Elise fort, trägt dieses Fahrzeug doch die Effizienz-Vision von Lotus-Gründer Colin Chapman in die Zukunft und kommt zu einem perfekten Zeitpunkt, um als Ergänzung zum stärksten Modellportfolio aller Zeiten für noch mehr frischen Wind zu sorgen.
      Die vertraute Lotus-Designsprache findet sich im neuen Look von Front und Heck der neuen Elise wieder. Der Innenraum wurde komplett überarbeitet, wobei die leichtgewichtige offene Schaltmechanik, die erstmals im Lotus Exige Sport 350 vorgestellt wurde, einen besonderen Blickfang darstellt. Die Elise Sprint ist mit 1,6-Liter-Saugmotor oder 1,8-Liter-Kompressormotor verfügbar. Damit wird dieses Fahrzeug zum faszinierenden Mittelpunkt der Modellpalette und gewinnt durch serienmäßige Leichtbau- und Carbonkomponenten an zusätzlichem Reiz.

      Jean-Marc Gales, CEO der Group Lotus plc. meint zum neuen Modell: „Wieder einmal verschiebt die neue Elise die Grenzen des Möglichen, wie leicht ein Sportwagen sein kann. Während andere Autobauer versuchen, mit den Errungenschaften von Lotus bei der Gewichtsreduktion Schritt zu halten, haben wir die Messlatte kurzerhand außerhalb ihrer Reichweite verschoben. Ein agiler, leichter Sportwagen wiegt nicht knapp über eine Tonne. Er sollte deutlich weniger auf die Waage bringen und es ist eine phänomenale Leistung von Lotus, dass die straßenzugelassene neue Elise die 800-kg-Marke unterbietet.“
      „Das geringere Gewicht verhilft der Elise zu einem noch unverfälschteren Fahrgefühl, mehr Dynamik und einer allgemein verbesserten Leistung“, so Jean-Marc Gales weiter. „Wie wir in Hethel sagen: Weniger Gewicht ist gleich mehr Lotus.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stephan_Carstens ()

    • Das Sprint-Modell und die Seele von Lotus
      Damit diese Neuauflage der Elise den typischen Lotus-Charakter fortführt, ist das Comeback des Sprint-Emblems – das schon frühere Modelle wie der Elan tragen durften – als äußerst reizvolle und extrem leichtgewichtige Option konzipiert, die sich zwischen den entsprechenden Elise Sport-Modellen und dem Spitzenmodell, der Elise Cup 250, einreiht.
      Die serienmäßigen Leichtbaukomponenten der Elise Sprint sind unter anderem eine Lithium-Ionen-Batterie, mit der 9 kg eingespart werden, 6 kg leichtere, detailverliebt ausgearbeitete Lotus-Carbon-Sportsitze sowie neue 5 kg leichtere Räder aus geschmiedetem Aluminium. Die vordere Abdeckung, die Überrollbügelabdeckung und die Motorhaube sind aus Carbon und die Heckscheibe aus Polycarbonat gefertigt, was das Gewicht um weitere 6 kg senkt. Insgesamt lassen sich mit diesen Bauteilen im Vergleich zu den vorigen Sport- und Sport 220-Modellen beeindruckende 26 kg einsparen. In Kombination mit den anderen Optimierungen, die in der gesamten Elise-Modellreihe eingeführt werden, lässt sich damit für die neue Elise Sprint ein Gewicht von nur 798 kg (trocken) herauskitzeln. Ab Mai dieses Jahres sind 4 kg leichtere, zweiteilige Bremsscheiben sowie Einstiegsleisten aus Carbon (0,8 kg) optional verfügbar. Diese Gewichtsreduktion macht sich in einer noch rasanteren Beschleunigung (0-100 km/h in 6,3 Sekunden für die Elise Sprint bzw. 4,5 Sekunden für die Elise Sprint 220), einem kernigeren Kurvenverhalten und einem Leistungsgewicht von 5.9 kg / PS (Elise Sprint) und 3.6 kg / PS (Elise Sprint 220) bemerkbar.

      Was bei einigen anderen Herstellern vernachlässigt wird, hat bei Lotus einen hohen Stellenwert: der Motorsound. Daher haben sich die Akustik-Ingenieure in Hethel die Zeit genommen, den Klang der leistungsstarken Elise Sport 220- und Elise Sprint 220-Modelle noch ansprechender zu gestalten. Das neue Endrohr sorgt bei jeder Geschwindigkeit für den perfekten Sound und lässt die Elise mit 1,8-Liter-Kompressormotor zum Vierzylinder mit dem besten Sound auf dem Markt werden.
      Das Exterieur der Sprint-Modelle besticht mit einer mattschwarzen Querträgerblende, schwarzen, maßgefertigten Rädern mit kontrastierend geschliffenen Felgen, markanten und doch dezenten Seitenstreifen an der Karosserie sowie exklusiven Emblemen an der Seite und am Heck.
      Weitere Highlights sind farbige Einsätze an den Sportsitzen, der Schaltkonsole und der Einfassung der Klimaanlage, die sich am Farbton der Außenlackierung orientieren, sowie aufgestickte Sprint-Embleme. Zudem kann das Sprint-Modell an den Türen, Leisten, Sitzen und Lüftungseinfassungen mit Alcantara®-Paneelen mit sportlichen Kontraststeppungen ausgestattet werden.


      Weniger Gewicht heißt mehr Lotus
      Ebenso wie die neue Elise Sprint-Variante darf sich die gesamte Elise-Modellreihe über eine Reihe von Optimierungen freuen, darunter eine Gewichtsreduktion um 10 Kilogramm, die durch verschiedene neue Komponenten erreicht wird. Die Veränderungen an der Karosserie – wie eine leichtgewichtige Frontschürze im neuen Look mit breiteren Lufteinlässen und Netzgrill – sorgen für einen aggressiveren Auftritt und 8,7 kg weniger Gewicht. Die neu gestaltete Querträgerblende am Heck verfügt über zwei statt vier Heckleuchten und nimmt die Rückfahr- und Nebelschlussleuchten mit auf. Dadurch werden weitere 0,3 kg gespart und das Heckdesign wirkt eindrücklicher und breiter.
      Doch die Veränderungen an Front und Heck sind nicht nur rein optischer Natur – sie sorgen für eine ausgewogene Verteilung des aerodynamischen Anpressdrucks über das gesamte Fahrzeug hinweg. Vergrößerte Gummielemente am flachen Unterboden und vor dem Vorderrad verändern zusammen mit einem zusätzlichen Diffusorflügel am Heck die Luftströmung unter dem Fahrzeug, was den Luftwiderstand verringert und die Stabilität erhöht.
      Die offene Schaltkulisse von Lotus sorgt mit ihren faszinierenden Details nicht nur für einen spektakulären Blickfang im Innenraum der neuen Elise, sondern ist gleichzeitig deutlich direkter bedienbar – für präzisere und schnellere Schaltvorgänge. Doch die offene Schaltkulisse überzeugt nicht nur technisch und ästhetisch, sondern reduziert zusätzlich das Gewicht um ein weiteres Kilogramm. Das erstmals im Exige Sport 350 eingesetzte Design wurde behutsam weiterentwickelt und eigens für die Elise optimiert – und passt damit perfekt zum Lotus-Charakter.

      Der Innenraum wurde zudem mit einer neuen Mittelkonsole ausgestattet, die bereits vom Exige bekannt ist. Optionale Carbonabdeckleisten an den Türschwellern reduzieren das Gewicht um 0,8 kg und vergrößern für einen leichteren Ein- und Ausstieg die Türöffnung um bis zu 10 mm. Auch die Instrumententafel der Elise zeigt sich in neuem Gewand: Neue Grafiken sorgen für eine bessere Lesbarkeit und außerdem ist ein neues Bord-Entertainmentsystem mit iPod®-Anschluss und Bluetooth®-Funktion vorgesehen, das bei Vertragsabschluss in Auftrag gegeben werden kann.

      Im neuen Fahrzeug sind optional Alcantara®-Bezüge für das Lenkrad, die Lüftungseinfassungen und die Leisten verfügbar. Zudem können weitere Optimierungen gewählt werden, darunter eine neue Lackfarbe: „Electric Light Blue“, die ab sofort in der Hauptfarbpalette von Lotus zu finden ist.

      Die neue Elise Sport und Sprint sind in zwei Motorvarianten verfügbar: mit einem 1,6-Liter-Motor oder einem 1,8-Liter-Kompressormotor. Mit 136 PS/160 Nm Drehmoment beziehungsweise 220 PS/250 Nm Drehmoment sind die Motoren speziell an die Elise angepasst und sorgen für eine in diesem Segment führende Effizienz und ein Leistungsgewicht, das neue Maßstäbe setzt. Aufgrund der Leichtbauweise sind die Emissionen extrem niedrig: 149 g CO2 / km für den 1,6 Liter-Motor und 173 g CO2 / km für den 1,8-Liter-Motor.

      Für die Bremskraft sorgen Doppelkolben-Bremssättel von AP Racing vorn und Brembo-Einkolben-Bremssättel hinten – wobei leichte zweiteilige Bremsscheiben optional ebenfalls verfügbar sind. Alle Fahrzeuge sind mit dem Dynamic Performance Management (Lotus DPM) mit vom Fahrer wählbaren Fahrmodi ausgestattet.
      Was der Elise stets einen Vorsprung vor der Konkurrenz verschaffte, hielt auch in der neuen Version Einzug: Basis des Fahrzeugs ist ein Chassis in extrudierter Aluminiumverbundstruktur, das über eine enorme Festigkeit und Torsionssteifigkeit verfügt – bei einem Gewicht von nur 68 kg.
      Zudem wurde auch die bewährte Fahrwerkseinstellung des Vorgängermodells in die neue Elise übernommen: unabhängige Doppelquerlenker-Radaufhängung mit Stabilisatorenstange vorn, dazu Hochleistungsgasdruckdämpfer von Bilstein und koaxiale Eibach-Schraubenfedern vorn und hinten. Aufgrund des im Vergleich zum Vorgängermodell reduzierten Gewichts wurde die effektive Federkonstante geringfügig erhöht. So wurde das direkte Handling noch einmal weiter verbeßert, das so typisch für alle Lotus-Fahrzeuge ist.
      Das neue Elise-Modell tritt in große Fußstapfen: Es ist als würdiger Nachfolger des bis dato erfolgreichsten Lotus-Modells konzipiert und kann ab sofort bestellt werden. Die Auslieferung beginnt im April 2017.



      Eine neue Lotus Elise Cup 250
      Eine neue Version des populärsten Elise-Modells, die Cup 250, feiert im Mai 2017 Premiere und wird zu einem Listenpreis von 62.600 €. angeboten. Auch die neue Elise Cup 250 profitiert von den Neuerungen der Elise-Modellreihe, wodurch sie bemerkenswerte 23 kg leichter als ihr Vorgängermodell ist. Als Leichtbauoptionen sind ein Aerodynamik-Paket sowie die vordere Abdeckung, die Überrollbügelabdeckung und die Motorhaube aus Carbon verfügbar, mit denen die Gewichtsreduktion von 40 kg erreicht wurde. Ergebnis: eine noch rasantere Leistung. Kurz vor der Marktpremiere des Fahrzeugs werden weitere Presseinformationen veröffentlicht. Kunden können die neue Cup 250 ab sofort bestellen.


      Lotus Exclusive-Programm
      Jede neue Lotus Elise kann mit dem Lotus Exclusive-Programm personalisiert werden. Dieses vom Lotus Designteam entwickelte Konzept verbindet traditionelle britische Handwerkskunst mit sportlich-modernem Design. Es ist ein Programm, das die Kunden dazu inspiriert, ihr Fahrzeug aus einer Vielfalt von Optionen an ihren persönlichen Geschmack anzupassen. Eine reizvolle Alternative zu einem Sportwagen, der jedem gehören könnte.
      Weitere Informationen über die Lotus Elise-Modellreihe finden Sie auf: lotuscars.com/about-elise.


      Vom Hersteller empfohlener Preis
      Elise Sport 40.800 €
      Elise Sprint 47.300 €
      Elise Sport 220 49.800 €
      Elise Sprint 220 56.300 €
      Elise Cup 250 62.600 €
    • Mit den neuen Sprint Modellen geht es wieder in die richtige Richtung. Weniger Gewicht ohne an irgendwas von der Ausstattung zu sparen. Besonderst gut gefällt mir auch die überarbeitete Optik, vor allem die Front mit den größeren Kühleinlässen für die Ölkühler. Besonderes schmankerl ist auch die offene Schaltkulisse von der Exige wo jetzt verbaut wird, hatte ohnehin schon daran gedacht ob die nicht eins zu eins nachrüstbar wäre.

      Am besten wäre wenn man es sich leisten könnte alle Jahre eine neue zu kaufen.
    • Blue1000 schrieb:

      gefällt mir alles sehr gut, mit der Ausnahme dass sich Lotus nun leider endgültig in allen Baureihen von den vier (großen) Rückleuchten verabschiedet hat.
      Exakt meine Empfindung. Das Heck der noch aktuellen Elise fand ich immer besonders schön. Die Front hingegen zu schmal / zu spitz. Die neue Front ist super! Dazu die offene Schaltung und den Motor aus der Cup...
    • Die Rückleuchten gefielen mir auf den Bildern der Exige 380 auch nicht, aber im Original (gerade direkt neben einer S350) sieht das 380er Heck deutlich breiter und stimmig aus.

      Die neue Elise ist einer der wenigen neuen Lotus, der mir schon auf den ersten Fotos gefällt. Anscheinend beschäftigt man nun auch Fotografen, die ein wenig Auge für die richtigen Perspektiven haben...
    • Driftzwerg schrieb:

      Ich bin auch schon fast verkauft. Problem, bis er so aussieht wie auf den Bildern ist er wahrscheinlich wieder nah an der Exe
      ganz einfach, bis zu deiner entscheidung ist die exige monetär wieder weit genug weg ^^

      für mich sind das zwei völlig andere fahrzeuge, und obwohl ich die aktuelle exige mit ihren möglichkeiten super spannend finde, die ellie mit 800kg und 250ps plus der optik macht was her. so leicht werden wir den wagen nicht mehr bekommen (me thinks).