Versicherung mit Vollkasko für Elise

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Versicherung mit Vollkasko für Elise

      Hallo zusammen,
      ich bin auf der Suche nach einer günstigen Versicherung (mit Vollkasko) für meine Elise 111R. Momentan bin ich bei der Continentalen untergekommen und zahle dort mit SF8 für 9 Monate Saison rund 1380€, was mir ehrlich gesagt etwas happig ist. Die Option zu a-v-i.info (Volkswohlbund) zu wechseln und dann bei ähnlichen Konditionen ca. 950€ zu zahlen ist mir bekannt. Allerdings gibt es dort keinen SF-Klassen-Zuwachs und noch paar andere Nachteile (VK-Versicherungssschutz nicht für alle europ. Länder, Rennstrecke nicht inkl.). Wo habt ihr eure Elisen versichert und was könnt ihr mir raten?!
      Ich bin auch noch nach der Suche nach einer Werkstatt für den Service im Großraum Dresden (z.B. exklusive-kollektion.de).
      Freue mich über eure Erfahrungen und über nette Kontakte.
      Viel Spaß mit euren Exoten und bis bald, Martin :thumbup:
    • Moinsen,

      meine Elli war bislang bei Melkus Sportwagen (Am Weißger Bach 161) in Dresden. Zwar bauen die ihren RS2000 (auf Elise-Chassis) nicht mehr, aber den Service machen die schon noch, auch für Lotus. Hatte mein Schatzilein zuletzt 2013 da (auch für den TÜV) und will eigentlich auch dieses Jahr wieder hin. War immer sehr zufrieden :thumbup: !

      Meine Elli (Rover, 122 PS) ist als Zweitwagen mit Saisonkennzeichen von April bis Oktober bei der HUK-Coburg vollkaskoversichert (keine Rennstrecke!!!), 500€ SB und natürlich Garage, was mich - hab gerade die neue Rechnung bekommen - 485,00€ Schleifen kostet (SF müsste ich erst nachsehen).

      Cheers,
      S.

      PS: Nur noch 16 mal schlafen... :D :D :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elliott_73 ()

    • Moin Martin,

      aus persönlicher Erfahrung kann ich Dir eher zu einem renommierten Versicherer raten. Insbesondere wenn Du mal qualifizierten Rat wegen einer Änderung oder eben solchen Fragen wie `Trackdays´ oder Fahrten im Ausland hast, hilft es jemanden vor Ort persönlich danach fragen zu können. Wenn Du nur eine Haftpflicht haben wölltest, wäre es vollkommen egal. Soll sich der Geschädigte mit der Online-Versicherung rumstreiten. Da aber insbesondere im Kaskoschadenfall es um Deine Reparatur geht, ist es ärgerlich wenn Du nur per Fax, Email oder Brief kommunizieren kannst. Oft haben die versteckte Klauseln wie `Werkstattbindung` was bei einer Elise Blödsinn ist.

      Meines Erachtens sind die Versicherer im Vorteil, welche eine HSN/TSN vergeben und nicht nach einer "Exoten"-Einstufung kalkulieren. Ich habe meine und mittlerweile nach Empfehlung auch ein paar andere bei der Württembergischen versichert. Die Einstufung ist sehr günstig und die haben im Schadenfall wirklich guten Service, wo man geholfen bekommt. Ich zahle für meine mit HAFT/Vollkasko 500/150 bei 30% Einstufung im Jahr knapp 700 EUR.

      Werkstatttechnisch kann ich Dir die Leipziger von Sportivo schon empfehlen. Auch wenn die nicht die ellenlange Historie haben, kann ich gerade bei den neuen Modellen nicht meckern. Und dadurch das ein paar von denen Verkaufte eben auch beim Service regelmäßig sind, hat Sportivo auch nicht nur einmal im Vierteljahr mit Lotusfahrzeugen zu tun.

      Beste Grüße

      Jan U
    • Hallo,
      bin bei der Generali und zahle für meine Elli Bj. 2012 für 9 Monate (3-11) 514€ bei 22% Beitragssatz.
      HPF: 168€
      Teilkasko 150€ SB und Premium-Vollkasko mit 500€ SB : 346€
      Premium heisst u.a wenn der Nebenparker die Tür gegen meine Elli klatscht, wird hier ein Eigenanteil von 50€ fällig und der Rest geht über meine Vollkasko. Das ganze im Smartrepair-Verfahren.
      Natürlich nur wenn der andere sich aus dem Staub gemacht hat. Die Beiträge steigen dabei nicht. So steht es geschrieben. Bisher nur Theorie, sollte auch so bleiben.

      VG Salvi
    • Steh gerade vor derselben Frage und will eine Elise S2 als erstes Fahrzeug auf meinen Namen versichern lassen (SF 1/2). Bisherige Anfragen rangieren etwa zwischen 1100-1600 EUR pro Jahr für Vollkasko März-Oktober. Ziemlich teuer die Geschichte ;(

      Ich habe dazu mal alle möglichen Threads durchstöbert und alle Empfehlungen zusammengetragen (Continentale, Seven IG Ingo Korn, DA-direkt, OCC, Allianz, Prinas, Württembergische, ADAC, HUK, AVI, Mannheimer, Cosmosdirekt, VHV, Aachen Münchener, Generali, HDI, VKS, Ergo, Provinzial). Ist zwar nur bedingt hilfreich, aber damit kann man zumindest mal mit Abklappern beginnen...

      Eine Frage hätte ich allerdings auch: Wie wichtig ist bei einem Lotus die Werkstattbindung? Ich hätte jetzt grundsätzlich gedacht, dass die mich gerne zum nächsten offiziellen Lotus-Händler schicken können und auf die Option verzichtet (kostet ja des öfteren ~20% Aufschlag oder so). Was meint ihr?
    • Moin sanchezz,

      Werkstattbindung bedeutet, dass Du im Kaskoschadenfall zu einer von der Versicherung empfohlenen Werkstatt fahren musst bzw. die dein Auto abholen und reparieren.
      Bei derartigen Werkstätten handelt es sich immer um ein Netz von Vertrags- und freien Werkstätten, welche Kooperationsverträge mit den jeweiligen Versicherern haben.
      Zum Beispiel haben die bei Versicherungsfällen dann einen geringeren Stundenverrechnungssatz als bei "üblichen" Versicherungsschäden (was mal locker doppelt so teuer sein kann).
      Des weiteren hat man als Kunde den Vorteil, dass das Fahrzeug abgeholt und wieder gebracht wird und oft (was es bei Kaskofällen eigentlich nicht gibt) ein Werkstattersatzwagen für die Dauer der Reparatur zur Verfügung gestellt wird.
      Ich kenne allerdings keine (wirklich keine) Lotusgarage, welche einem derartigen Werkstattnetz angehört. Was für dich im Schadenfall bedeutet, dass die das gute Stück zu irgend einer anderen Werkstatt bringen, was Du so wie wir alle wahrscheinlich nicht wirklich willst.

      Gruß

      Jan U
    • Ich hatte eine Werkstattbindung bei meiner Elli gehabt und hätte wegen einer Glasscheibe dann zu einem ATU nebenan fahren sollen zum wechseln. Gesagt getan und dort wollte wirklich kein Monteur überhaupt das Auto anfassen weil jeder Schiss hatte was kaputt zu machen wegen der Rahmenbefestigung auf dem Chassis und und und. Daraufhin bei der Versicherung angerufen und die haben mir dann quasi für jeden zukünftigen Schaden einen Freibrief ausgestellt allerdings mit einer kleinen süffisanten Bemerkung, dass meine Werkstattbindung so überhaupt keinen Sinn macht.
      Stimmte für das Unternehmen... war bei mir aber so deutlich günstiger pro Jahr als ohne. :D

      Außer einem Steinschlag in der Scheibe hatte ich zum Glück nie einen Schaden.
      Merz & Papst in Stuttgart war übrigens damals auch mit in meiner Werkstattbindung aufgeführt. Ist wohl aber auch Abhängig von der Versicherung. Weiß nicht ob ich nachfragen würde da weckt man meist schlafende Hunde. ;)



      Das lässt sich über die Regioklassen sowieso nicht richtig vergleichen. Ich hatte damals durch einen Umzug von 12km auf einen Schlag eine 4 Punkte höhere Regioklasse und war pro Jahr schlanke 106€ mehr los. Wen juckt es... wer Sportwagen fahren möchte muss Sportwagen bezahlen und sich auch leisten wollen/können.
    • Im Grunde genommen funktioniert die Werkstattbindung so wie bereits beschrieben.

      Eine kleine Geschichte von mir am Rande dazu. Meine Elise war Vollkasko mit Werkstattbindung versichert. Hatte einen Schaden an der Frontscheibe und habe das der Versicherung gemeldet. Die haben mich dann direkt zum nächsten ATU verwiesen um die Scheibe zu tauschen. Nicht das Problem also ins Auto geschwungen und den Jungs dort alles erklärt. Die hatten aufgrund der Scheibe und dem Rahmen soviel Respekt das dort sofort abgewunken wurde. Mit der Versicherung telefoniert und alles geschildert danach gab es freie Werkstattwahl meinerseits mit der kleinen Nebenbemerkung das die Werkstattbindung bei meinem Fahrzeug überhaupt kein Sinn macht.
      Für den Versicherer ist bzw. war das absolut korrekt… nur ehrlich gesagt mir egal weil die Versicherung so deutlich günstiger war und mir es genau so vollmundig angeboten wurde. :D

      Muss nicht immer so laufen kann aber. Die meisten normalen Werkstätten haben eher Schiss an die zusammengeschustere Plastikschüssel Hand anzulegen.

      Merz & Papst war damals auch Werkstattpartner meiner Versicherung das aber nur am Rande.

      Btw. den Vergleich der Beiträge kann man sich sparen allein die Regioklassen machen die Vergleichbarkeit unmöglich. Bin damals umgezogen (15km) und habe einen satten Regioaufschlag von 4 bekommen. Das waren schlanke 60 oder 80€ mehr…. naja ist auch eigentlich egal denn wer Sportwagen fahren will muss Sportwagen bezahlen können/wollen auch wenn das keiner hören will.
    • kann Olli1122 nur recht geben bzgl. Vergleichbarkeit der Versicherungen. Es hilft bei der Elli wirklich nur vergleichen ( und zwar Preis UND Leistung). Habe letztes Jahr auch ne Weile rumtelefoniert. War alles dabei von "Exoten machen wir prinzipiell nicht", bzw. ist uns zu heiß, und Angebote im Bereich ca. 600...1800Euro/Jahr (bei SF13). Letzten Endes hat mir dann unerwarteter Weise meine bisherige Versicherung HUK-Coburg (bin eigentlich bei HUK24 die machen aber keine Exoten, daher direkt bei der HUK) dann das beste Angebot gemacht (mit dem Hinweis Vertrag nur ausnahmsweise da ich seit Jahren guter Kunde bin...).

      Aber wie schon mehrfach geschrieben, da wird dir jeder was anderes erzählen. Gemeinsam haben alle nur dass es schweirig ist... :thumbdown:
      Umgekehrt ist aber festzustellen dass in D etliche Lotus rumfahren, und die haben alle irgendwo ne brauchbare Versicherung gefunden - also Kopf hoch und durch :thumbup:
    • Hallo Zusammen,

      die Suche nach der Versicherung ist bei mir ja auch noch nicht lange her. Ich bin da bei Oli, ein Vergleich (was zalhst Du denn) ist alleine aufgrund der Regionalklassen unmöglich. Ich wohne auf dem Land und könnte Ellie nachts offen draussen auf dem Dorfplatz abstellen, leider haben wir hier aber Wildschäden ohne Ende, die Regionalklasse ist sehr hoch. Weiterhin sind Ausssagen wie "ich zahl 600,00€ incl. Vollkasko" mit Vorsicht zu geniessen. Saison? 8 Monate? 10 Monate? Ganzjährig? Was ist eine Volkasso ohne Wertgutachten eigentlich wert?

      Wir versichern die Elise zu den selben Konditionen wie Ihr Erstfahrzeug, so meine Versicherung! Cool, dachte ich. SF 17, das kann so teuer nicht werden. Pustekuchen! Einstufung in Typklasse 34, 2500,00€ pro Jahr. Auch staune ich über Beiträge wie "meine ist bei der xyz". Ach, echt? Mich wollten die nicht haben! Ohne Witz! Vorbesitzer war bei HUK, bei HUK angerufen - kein Interesse.

      ich zahle etwas über 70,00€ pro Monat (12 Monate), habe Rennstrecke, Trackdays und Fahrertrainings versichert, keine Werkstattbindung, habe SF Klassen Zuwachs, finde ich fair. Wie skizzy in der Shoutbox geschrieben hat: telfonieren, telefonieren, telefonieren ...

      Gruss,
      Mattes
    • Kann auch nur das Vergleichen empfehlen.

      Und frag auch ruhig mal beim ADAC, da bin ich z.B. günstig mit gefahren.

      In NRW
      Ich BJ 86
      SF 9 (37%)
      HPF: Regionalkl. R9 / Typenkl. 19
      VK: Regionalklasse R1 / Typenkl. 12
      Exige S2 BJ07
      TK 150€/ VK 300€
      35-40k Wert
      8t km im Jahr
      Garage
      ganzjährig angemeldet
      Halter = alleiniger Fahrer
      so weit ich weiß Rennstrecke mit drin
      Inkl. Auslandskomfort
      ohne Werkstattbindung

      Liege ich um 520€ jährl.

      Und ein Fahrsicherheitstraining ist auch noch mit drin :)

      Ist aber auch eine Art Glückspiel. Als ich damals vor dem Kauf dort war wurde dem Wagen ein Porsche als Vergleich herbeigezogen und ich lag bei einem Angebot das doppelt so hoch wie jetzt war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manuel G. ()

    • Ich habe hier einen Thread zum Exige S mit meinen Anfängerfragen. ab Seite 8 hab ich meine Erfahrungen aufgeschrieben. Das reicht von "was ist ein Lotus" über "sowas versichern wir nicht" bis zu Fantasiepreisen.
      Das zweit günstigste Angebot war mein bisheriger etwas spießiger Versicherer DEVK welches ich auch nehme. Exige S mit Vollkasko das ganze Jahr 948,- €. Es kommt aber immer auf die Höhe der Selbstbeteiligung, SF-Klasse, Jahresfahrleistung, Trackdays, Garage, Alter und vieles mehr an. Mir wurde hier die Continentale Hannover empfohlen, die sich als Lotus Spezialversicherer verstehen, die wollten für den vergleichbaren Vetrag fast 1.700,- €.
      Am günstigsten war Prinas, ein Maklerbüro das mir einen HDI Vetrag für unter 900 anbot, allerdings Zahl ich lieber paar Euro mehr und habe ein Büro vor Ort.

      Also einfach mal überall anrufen, auch bei deinen bisherigen Versicherungen, Büros abklappern, Mails schreiben und Angebote einholen. Die Unterschiede sind teils drastisch und es lohnt sich definitv.

      Werkstattbindung kannst du ruhig finanziell mitnehmen. Da das Auto eh keine 08/15 Werkstatt reparieren kann, will und wird wirst du früher oder später bei einem Lotus Händler landen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blue1000 ()

    • eton schrieb:

      Blue1000 schrieb:

      Werkstattbindung kannst du ruhig finanziell mitnehmen. Da das Auto eh keine 08/15 Werkstatt reparieren kann, will und wird wirst du früher oder später bei einem Lotus Händler landen ;)
      Sagt wer?
      Die Aussage halte ich je nach Werkstatt nicht für allgemeingültig. Die Werkstatt muss selbtsbewusst genug sein, um zuzugeben, dass sie etwas evtl. nicht schaffen bevors danebengeht.